Abschied von Fritz Pleitgen: Trauerfeier in Köln

Stand: 01.10.2022, 18:58 Uhr

Abschied von einem großen Journalisten: In Köln fand am Samstag die Trauerfeier für den früheren WDR-Intendanten Fritz Pleitgen statt. Pleitgen starb Mitte September im Alter von 84 Jahren.

"Ein großer Kapitän verlässt nun die Bühne des Lebens", so reagierte WDR-Intendant Tom Buhrow im September auf die Nachricht vom Tode Fritz Pleitgens. Der Journalist, Reporter, Korrespondent, Buchautor und Rundfunkmanager war am 15. September 2022 gestorben. Nun gab es in Köln eine nicht öffentliche Trauerfeier für ihn.

Trauerfeier mit Angehörigen und Wegbegleitern

Hendrik Wüst spricht auf der Trauerfeier für Fritz Pleitgen

"Mister Nordrhein-Westfalen", NRW-Ministerpräsident Wüst über Fritz Pleitgen

Geplant war die Trauerfeier auf Einladung der Familie Pleitgen in einer Kölner Kirche. Angehörige und Wegbegleiter kamen dabei zu Wort, NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hielt eine Rede. Wüst bezeichnete Pleitgen als jemanden, der eine der Integrationsfiguren in dem vielfältigen Bundesland gewesen sei – ein, so Wüst wörtlich, überparteilicher "Mister Nordrhein-Westfalen".

Abschiedsgruß von Wolf Biermann

Wolf Biermann musiziert bei der Trauerfeier für Fritz Pleitgen

Wolf Biermann verabschiedete sich musikalisch

Musikalisch verabschiedete sich auch der einst aus der DDR ausgebürgerte Liedermacher Wolf Biermann, über den Pleitgen als Journalist viel berichtet hatte: "Er hat die Welt so schrecklich gesehen wie sie ist, aber gleichzeitig war er von unglaublicher, unerbittlicher Freundlichkeit", so Biermann. Außerdem spielten WDR-Ensembles und der Ruhrkohle Chor sang.

Ehrenamtlicher Präsident der Deutschen Krebshilfe

Karl Lauterbach spricht auf der Trauerfeier für Fritz Pleitgen

Karl Lauterbach dankte Pleitgen für ehrenamtliches Engagement

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) dankte Pleitgen in seiner Rede für dessen zehn Jahre langes ehrenamtliches Engagement als Präsident der Deutschen Krebshilfe. "Dass Deutschland einen wesentlichen Beitrag auch zur Erforschung und Behandlung und auch der Vorbeugung von Krebserkrankungen leisten kann, das ist zu einem großen Anteil auch das Verdienst von Fritz Pleitgen", so Lauterbach.

Viele Einträge im Online-Kondolenzbuch

Für Fritz Pleitgen hat der WDR auch ein Online-Kondolenzbuch ins Netz gestellt, um Menschen die Möglichkeit zu geben, sich von Fritz Pleitgen zu verabschieden. Hunderte von Kommentaren sind hier bereits eingegangen. "Ein Welterklärer ist gestorben. Immer hautnah, immer unaufdringlich, immer direkt. Ein wertvoller Mensch, der Leben so gut dokumentieren konnte wie kein anderer", heißt es in einem der vielen Einträge.

Über das Thema berichtet auch die Aktuelle Stunde am 01.10.2022 im WDR Fernsehen.

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen