Getuntes Elektrofahrzeug: Goldfarbener, tiefergelegter Tesla

Essen Motor Show startet: Getunte E-Autos sind im Kommen

Stand: 02.12.2023, 06:00 Uhr

Wenn aus ganz Europa Autofans ins Ruhrgebiet reisen, dann ist es wieder soweit: Die Essen Motor Show öffnet ihre Türen. Neun Tage lang dreht sich alles um Rennsport, Tuning, Oldtimer und E-Autos.

Von Jana Brauer

Blank polierte Oldtimer, getunte Motoren und E-Autos mit rund 500 PS - auf dem Essener Messegelände gibt es während der Motor Show vieles und vor allem unterschiedliches zu sehen. "In diesem Jahr legen wir besonderen Wert auf Abwechslung und Variantenreichtum“, sagt Projektleiter Ralf Sawatzki. Dafür sorgen insgesamt rund 500 Aussteller in neun Messehallen.

E-Auto: Ende des Tunings?

Traditionell stehen wieder die Themen Tuning und Motorsport im Mittelpunkt der Messe. Trotzdem dreht sich nicht alles nur um Verbrenner, auch zahlreiche Elektrofahrzeuge werden ausgestellt. So wie auf Deutschlands Straßen, spielt E-Mobilität auch auf der Essen Motor Show allmählich eine größere Rolle. Nicht zuletzt, weil US-Elektroautohersteller Tesla in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert.

Getuntes, schwarzes E-Auto

Tuning trifft auf E-Auto

Doch gerade wenn es um die Tuningszene geht, könnte man sich fragen: E-Autos und Tuning - passt das zusammen? Für Sven Schulz, den Organisator der Sonderausstellung "TuningXperience", ist die Antwort eindeutig: "Das Thema E-Auto ist absolut auf dem Vormarsch. Wir sehen das an steigenden Fahrzeugzahlen, die sich hier präsentieren."

Tiefer legen, Alufelgen aufziehen, umlackieren - all das gehe nicht nur bei Verbrennern. "Ich kann an einem E-Fahrzeug annähernd all das auch umbauen, was ich an einem klassischen Auto auch umbauen kann", so Schulz. Bis E-Fahrzeuge in der breiten Tuningszene so richtig ankommen, wird es aber wohl noch ein wenig dauern. Auch aus finanziellen Gründen. "Die Kerngruppe der Tunerszene ist gerade im Berufsleben angekommen", erklärt Sven Schulz.

Auch US-Motorsportverband feiert Jubiläum

Für die europaweite Tuningszene ist die Motor Show jedes Jahr aufs Neue ein besonderer Anziehungspunkt. Den Messeveranstaltern zufolge, werden diesmal besonders viele seltene Fahrzeuge ausgestellt. Zu ihnen gehören unter anderem ein Datsun GX 1200, ein Jaguar XJS oder auch E-Autos wie ein Cupra Born.

Foto von zahlreichen Rennautos, die in einer Messehalle ausgestellt werden

Rennwagen in der Messehalle

Neben Tesla feiert auch der US-Motorsportverband Nascar ein Jubiläum: Vor 75 Jahren begann die Geschichte des Rennveranstalters. Aus diesem Grund gibt es ein Nascar-Special auf der diesjährigen Messe mit 16 Fahrzeugen aus mehreren Serien des Verbandes.

Die Essen Motor Show hat am Wochenende von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Montag bis Freitag sind die Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr.

Über dieses Thema hat der WDR am 01.12.2023 auch im Fernsehen in der WDR Lokalzeit Ruhr berichtet.

E-Fuels statt E-Auto? Der Fall Wissing

Quarks Science Cops 22.07.2023 57:38 Min. Verfügbar bis 21.07.2028 WDR Online


Download

Weitere Themen