Nach Corona-Pause: Düsseldorf freut sich riesig auf Rheinkirmes

Stand: 15.07.2022, 16:02 Uhr

Nach zwei Jahren Zwangspause ist am Freitag in Düsseldorf endlich wieder die Größte Kirmes am Rhein gestartet. Schausteller, Besucher, Schützen, Bands, DJs und auch Brauereien freuen sich riesig auf den Neustart.

In diesem Jahr wird sogar von "Rheinkirmes de luxe" gesprochen. Auf die Besucher warten etwa 300 Schausteller - darunter auch rund 20 Neuheiten. Insgesamt sei das Niveau auch im Cateringbereich gestiegen, so ein Kirmes-Sprecher auf WDR-Anfrage. Daher die Betonung auf "de luxe". Preislich soll sich das jedoch kaum bemerkbar machen, heißt es.

"Wir freuen uns sehr, dass wir hier sein dürfen."

Im Schatten des Düsseldorfer Rheinturms feierte die Größte Kirmes am Rhein jetzt ihren Neustart nach zwei Jahren Corona-Pause. | Bildquelle: WDR Murat Koyuncu

900 Schausteller hatten sich beworben, an der 2022er-Auflage der Rheinkirmes teilzunehmen. Auch Nina Renoldi ist mit ihrer "Alpenwelt" wieder dabei - seit 15 Jahren gehört sie zur Rheinkirmes-Familie. Wie viele Schausteller hat sie unter der coronbedingten Zwangspause gelitten. "Also das war für uns schon eine Katastrophe, muss ich sagen, weil zwei Jahre Arbeitsverbot, man nimmt kein Geld ein, man hat auch ein bisschen Existenzängste und wie geht's weiter? Und dass es jetzt wieder losgeht, ist für uns schon was Besonderes, wir freuen uns sehr, dass wir wieder hier sein dürfen."

Zwei Jahre sehnsüchtig auf Rheinkirmes gewartet

Zwei Fahrgäste mit virtueller Brille sitzen in einer Gondel und fahren in das Fahrgeschäft hinein | Bildquelle: WDR Murat Koyuncu

Auch bei den Besucherinnen und Besuchern herrscht große Vorfreude, dass auf den Rheinwiesen in Oberkassel endlich wieder Fahrgeschäfte, Schützen- und Musik-Zelte sowie Imbissbuden stehen, wie eine WDR-Umfrage vor dem Start zeigt. Der Tenor aller Befragten: "Die Kirmes gehört zu Düsseldorf, es wid Zeit, dass sie wieder stattfindet." Zwei Jahren haben viele sehnsüchtig darauf gewartet, dass die Größte Kirmes am Rhein wieder stattfindet. Die Stimmung dürfte daher ausgelassen sein, sobald der Startschuss gefallen ist.

Viel Arbeit für Feuerwehr und Rettungsdienste

Für die Einsatzkräfte von Feuerwehr-, Rettungs- und Sanitätsdienst bedeutet die Eröffnung der Kirmes den Start für eine arbeitsintensive Zeit. An den zehn Kirmestagen sind täglich 201 Feuerwehrleute - darunter auch Höhenretter - im Einsatz. Außerdem gibt es eine eigene Feuerwache auf dem Kirmesgelände mit zusätzlichen Mitarbeitern.

Speziell für Frauen und Mädchen gibt es in diesem Jahr wieder ein Codewort, mit dem sie sich an Rettungskräfte oder Thekenpersonal wenden können, wenn sie sich bedroht oder sexuell belästigt fühlen. Mit der Frage "Ist Luisa hier?" erhalten sie dort diskret und umkompliziert Hilfe, so der Hinweis der Frauenberatungsstelle Düsseldorf.

WDR mit Kirmes-Sondersendung

Vier Millionen Besucherinnen und Besucher werden zur Rheinkirmes 2022 erwartet. Sie ist täglich bis zum 24. Juli geöffnet - das große Feuerwerk findet nächsten Freitag statt.

Die WDR Lokalzeit aus Düsseldorf sendet live von der Größten Kirmes am Rhein, und zwar am Freitag 22. Juli 2022, 20.15 -21.00 Uhr im WDR Fernsehen.  

Zur Kirmeseröffnung berichten wir am 15. Juli 2022 ab 19.30 Uhr auch in der WDR Lokalzeit aus Düsseldorf im WDR-Fernsehen sowie in den WDR2-Lokalzeit-Nachrichten.