Blick auf die Gleise des Kölner Haupbahnhofs und seiner Eisendachkonstruktion.

Bauarbeiten in Köln: Ausfälle und Verspätungen bei der Bahn

Stand: 03.07.2023, 06:01 Uhr

Rund um Köln wird Bahnfahren in den kommenden vier Wochen schwieriger. Die Bahn baut am Hauptbahnhof Köln und am Bahnhof Köln Messe/Deutz. Deshalb ist der Zugverkehr von heute an für mehrere Wochen gestört. 

Von Udo Bühlmann

Betroffen von den Bauarbeiten sind insgesamt ein Dutzend Nahverkehrslinien und auch der Fernverkehr. Viele Züge werden über die Kölner Südbrücke umgeleitet und halten nicht am Hauptbahnhof und in Deutz. Änderungen gibt es bei den Linien: RE 1(RRX), RE 5 (RRX), RE 6 (RRX), RE 8, RE 9, RE 12, RE 22/RB 24, RB 26, RB 27, RB 38, RB 48.

Zugausfälle und Umleitungen

Fahrten der viel genutzten Regional-Express-Linie 9 zwischen Köln und Aachen zum Beispiel starten und enden am Bahnhof Ehrenfeld. Züge der Linie RE 12 zwischen Köln und Trier entfallen erst einmal zwischen Kall und Messe/Deutz.

Auch der Fernverkehr ist betroffen. Zum Beispiel fallen Fernzüge zwischen Köln, Düsseldorf und Solingen aus oder halten in Köln-Deutz beziehungsweise in Ehrenfeld. Ein großer Teil der Fernzüge zwischen Köln und Koblenz wird über die rechte Rheinseite umgeleitet. Deshalb entfallen die Halte in Bonn, Remagen und Andernach.

Bauarbeiten in Köln

00:42 Min. Verfügbar bis 03.07.2024


Informationen zu den Störungen online

Fahrgäste können sich über die umfangreichen Fahrplanänderungen im Internet informieren. Wer bis Ende Juli mit dem Zug bis in die Kölner Innenstadt fahren will, muss häufiger umsteigen und ist länger unterwegs.

Ursache der Umleitungen und Zugausfälle sind Weichen- und Kabelarbeiten für ein neues elektronisches Stellwerk am Hauptbahnhof Köln. Die Bauarbeiten enden am 28. Juli.

Über dieses Thema berichtet der WDR auch am Montag, 03.07.2023, im WDR Hörfunk auf WDR 2.