WDR 3 Tonart

Die Musikszene in Nordrhein-Westfalen

WDR 3 Tonart

Die Musikszene Nordrhein-Westfalens und ihre Macher sind das Thema in WDR 3 Tonart. Bei vergnüglichen und intelligenten Beiträgen und Gesprächen steht die klassische Musik zwischen Barock und Moderne im Fokus.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 3 TonArt | 16.11.2017 | 08:12 Min.

Lieder für Tenor, Horn und Klavier gibt es von Britten, Lachner und auch schon Franz Schubert. Der schweizer Horn-Solist Olivier Darbellay spricht mit Anna Austrup über die ungewöhnliche Rolle des Horns als liedbegleitendem Instrument.

WDR 3 TonArt | 15.11.2017 | 06:56 Min.

"Nevermind" heißt das junge Pariser Kammerensemble für französische Barockmusik, das sich vier ganz unterschiedlichen Werken Telemanns widmet, die alle in Paris gedruckt wurden. Jan Ritterstaedt beeindruckt die Leichtigkeit der Neuaufnahme. (Telemann: Pariser Quartette; Nevermind; Alpha 299)

WDR 3 TonArt | 15.11.2017 | 07:17 Min.

Die bekannte Vollendung des Werkes von Franz Xaver Süßmayr ist vom französischen Komponisten Pierre-Henri Dutron neu überarbeitet und komponiert worden. Jan Ritterstaedt stellt die neuen Lösungen der Neufassung in der Aufnahme mit René Jacobs vor. (W. A. Mozart: Requiem; Neufassung auf Basis der Süßmayr-Rekonstruktion von Pierre-Henri Dutron; Freiburger Barockorchester, RIAS-Kammerchor, Ltg. René Jacobs; HM 902291)

WDR 3 TonArt | 14.11.2017 | 06:16 Min.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen hat sich mit ihrem Beethoven-Zyklus als Orchester der Spitzenklassen etabliert. Jetzt wimdet sie sich den Sinfonien von Brahms. Markus Stäbler stellt die erste Folge der Gesamtaufnahme unter Paavo Järvi vor.

WDR 3 TonArt | 14.11.2017 | 08:00 Min.

Sänger Markus Schäfer und Pianist Matthias Veit sind ein eingespieltes Team. In Köln folgt ein weiterer Meilenstein ihrer Zusammenarbeit: Ein Konzert der Reihe "Im Zentrum Lied". Kerstin Peetz hat für WDR 3 Tonart das Duo bei einer Probe besucht.

WDR 3 TonArt | 14.11.2017 | 18:26 Min.

Die Orgel war und ist das monumentale Instrument in der Musikgeschichte. In seiner Kulturgeschichte der Orgel wirft Karl-Heinz Göttert einen Blick auf die Entwicklung des Instruments seit der Antike, auf die kulturelle und politische Bedeutung des Instruments, auf Organisten und Orgelbauer. Gespräch mit dem Autor.

WDR 3 TonArt | 13.11.2017 | 08:42 Min.

Vor ein paar Jahren noch ein Rising Star, ist Nikolai Tokarev fest in der internationalen Klavier-Landschaft verankert. Bei WDR 3 Tonart erzählt er von Moskau und Düsseldorf, seinem Studium in NRW und den kommenden Konzerten.

WDR 3 TonArt | 13.11.2017 | 09:08 Min.

Das Händel-Experiment ist das große ARD-Musikvermittlungsprojekt des Jahres 2018. Bis 31. Januar 2018 können Schulklassen ihr Projekt an den MDR schicken. Informationen unter: https://www.mdr.de/haendelexperiment/haendelexperiment-schule-konzert-100.html

WDR 3 TonArt | 13.11.2017 | 07:39 Min.

In den 60ern und 70ern feierte die Chanteuse Barbara in Deutschland und Frankreich große Erfolge. 20 Jahre nach ihrem Tod setzt Pianist Alexandre Tharaud ihr mit Freunden und Kollegen ein musikalisches Denkmal. Ulrike Gruner stellt es vor. (Barbara - Alexandre Tharaud, Jane Birkin, Michael Portal u.a. / Erato 9029575915)

WDR 3 TonArt | 11.11.2017 | 08:19 Min.

Vor einigen Jahren wurde das Label Melodiya neu gegründet, ein kleines Label, das Archivmaterial auswertet und neue Aufnahmen mit russischen Klassikinterpreten herausbringt. Katja de Rolle hat der Firma in Moskau einen Besuch abgestattet.

WDR 3 TonArt | 11.11.2017 | 08:39 Min.

Ein schwungvolles "M" symbolisiert eine ganze Epoche sowjetischer Audiokultur und steht für klassische Aufnahmen bedeutender russischer Musiker und Orchester. Katja de Rolle mit einem historischen Rückblick auf die Geschichte des Labels Melodiya.

WDR 3 TonArt | 10.11.2017 | 06:51 Min.

Francesca Caccini war ein Phänomen: Ganz Florenz hofierte sie im 17. Jahrhundert, und zwar nicht nur ihre phantastische Stimme, sondern auch ihre Kompositionen. Das Ensemble Concerto Soave spielt ihre einzige erhaltene Oper bei den Tagen Alter Musik in Herne und Ensemble-Chef Jean-Marc Aymes hat Desirée Löffler verraten, was das Stück so besonders macht

WDR 3 TonArt | 10.11.2017 | 07:05 Min.

Vor zwei Jahren hat Dmitry Masleev den Internationalen Tschaikowsky Wettbewerb gewonnen, jetzt ist seine Debüt-CD erschienen. Claudia Belemann stellt sie vor.

WDR 3 TonArt | 09.11.2017 | 06:20 Min.

Der US-amerikanische Tenor Michael Spyres entführt ins Paris des 19. Jahrhunderts, wo sein Vorbild Gilbert-Louis Duprez damals den Tenorgesang revolutionierte. Bjørn Woll hat sich die "Opera rara"-CD angehört und ist begeistert. (Michael Spyres - Espoir; The Hallé; Carlo Rizzi Opera Rara ORR251)

WDR 3 TonArt | 09.11.2017 | 07:12 Min.

Zum hochtalentierten Klaviernachwuchs in China gehört Haiou Zhang. Seine stilistische Bandbreite reicht vom französischen Impressionismus bis zu zentralen Werken von Beethoven und Mozart. Kerstin Peetz hat Haiou Zhang für WDR 3 Tonart getroffen.

WDR 3 TonArt | 09.11.2017 | 08:48 Min.

"Bachs Thomaner" ist ein Forschungsprojekt, das den Lebenswegen der Bachschen Sänger des Thomanerchores folgt und nach Quellen und autobiographischen Notizen sucht. Darüber berichtet Peter Wollny vom Bach-Archiv Leipzig, befragt von Katja Ruppenthal.

WDR 3 TonArt | 08.11.2017 | 09:53 Min.

Am 7. November jährte sich zum 100. Mal der Tag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution in Russland. Die Umbrüche blieben nicht ohne Auswirkung auf die Musikwelt. Daniel Frosch beleuchtet die Zeit des sozialistischen Realismus.

WDR 3 TonArt | 08.11.2017 | 12:32 Min.

Der norwegische Pianist Leif Ove Andsnes hat den berühmten Walzer "Valse triste" von Jean Sibelius auf CD eingespielt und mit weniger bekanntem Klavier-Repertoire von Sibelius kombiniert. Susanne Ockelmann hat sich die CD genauer angehört. (Leif Ove Andsnes: Jean Sibelius; Sony Classical 889854085025

WDR 3 TonArt | 07.11.2017 | 08:54 Min.

100 Jahre Oktoberrevolution: Am 7. November 1917 ergriffen die Bolschewiki unter Lenin die Macht in Russland. Daniel Frosch widmet sich im zweiten von drei Beiträgen den revolutionären Avantgarde-Strömungen der damaligen russischen Musikszene.

WDR 3 TonArt | 07.11.2017 | 35:45 Min.

Normalerweise spielen sie im großen WDR Sinfonieorchester. Für die Quintette von Johannes Brahms haben sich die fünf Streicher zu den WSO Chamber Players zusammen gefunden. Nach ihrer Debut-CD folgte eine China-Tournee. Heute spielen sie live im WDR 3 Studio.

WDR 3 TonArt | 07.11.2017 | 06:30 Min.

Seit etwa 50 Jahren hat die belgische Musikerfamilie Kuijken ihren Platz in der Musikszene der historisch informierten Aufführungspraxis. Die neue CD der Kuijkens beschäftigt sich mit Mozart-Klavierquartetten. Jan Ritterstaedt hat sie gehört. (Mozart: Klavierquartette KV 493 & 478. Kuijken Piano Quartet; Challenge CC72758)

WDR 3 TonArt | 06.11.2017 | 08:41 Min.

Morgen jährt sich zum 100. Mal die Oktoberrevolution 1917 in Russland. Die Umbrüche beeinflussten auch die Musikwelt. Daniel Frosch widmet sich im ersten von 3 Beiträgen den Künstlern des Silbernen Zeitalters, der Epoche vor der Oktoberrevolution.

WDR 3 TonArt | 03.11.2017 | 07:01 Min.

Mozarts Opern sind echte Publikumsmagneten - abgesehen von seinen Frühwerken. Die sind größtenteils echte Raritäten. Seit einigen Jahren widmet sich der britische Dirigent Ian Page mit seinem Originalklang-Ensemble Classical Opera diesen Stücken. Jan Ritterstaedt hat seine Version von "Il Sogno die Scipione" gehört. (Mozart: Il sogno di Scipione / Jackson, Ek, Mafi, Adam, Murray, Skerath / Classical Opera, Ltg. Ian Page / Signum Classics SIGCD499)

WDR 3 TonArt | 03.11.2017 | 08:32 Min.

Die bulgarische Sopranistin Krassimira Stoyanova ist eine der ganz Großen in ihrem Fach, eine der wenigen Sängerinnen, die heute noch als "Assoluta" bezeichnet werden. Bei WDR 3 Tonart spricht sie über ihren musikalischen Werdegang, Verdi und die Zusammenarbeit mit Riccardo Muti.

WDR 3 TonArt | 02.11.2017 | 06:18 Min.

Das Dörfchen Ostönnen liegt zwischen Werl und Soest am mittelalterlichen Hellweg. Geschichtsträchtiger Boden ist das - und die Kirche zeugt davon: In Ostönnen steht eine der ältesten Orgeln der Welt. Claudia Belemann hat sie besucht.

WDR 3 TonArt | 31.10.2017 | 06:31 Min.

Unter dem Motto "Aufbruch! Rebellen, Reformer und Revolutionäre" beginnen am Donnerstag die "Tage Alter Musik" in Herne. Im Interview gibt der künstlerischer Leiter und WDR 3 Redakteur Richard Lorber einen Ausblick und spricht über musikalische Raritäten.

WDR 3 TonArt | 30.10.2017 | 09:01 Min.

Das deutsche Musikleben spielt sich nicht nur in den Metropolen ab, sondern beweist sein Niveau auch in der sogenannten Provinz. Ein gutes Beispiel sind die Brandenburger Symphoniker. Die, sagt Michael Schwalb, befinden sich aktuell auf einem Höhenflug. (Franz Schubert: Sinfonie Nr. 8 C-Dur; Brandenburger Symphoniker; Peter Gülke, Leitung; Dabringhaus und Grimm MDG 901 2053-6)

WDR 3 TonArt | 30.10.2017 | 08:17 Min.

Kaum jemand hält die Traditionen der Alten Welt des 19. Jahrhunderts so hoch wie die Amish People. Das gilt auch für ihre Kirchenlieder: Sie sind die ältesten ihrer Art. Andreas Pehl hat den Ursprüngen dieser Musik im niederbayerischen Passau nachgespürt.

WDR 3 TonArt | 28.10.2017 | 08:15 Min.

Der 34-jährige Robin Ticciati hat gerade sein Antrittskonzert als Chefdirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin absolviert und wurde stürmisch gefeiert. Tonart-Redakteur Michael Schwalb war dabei und portraitiert den jungen englischen Dirigenten.

WDR 3 TonArt | 27.10.2017 | 07:08 Min.

Das Linos Ensemble feiert diesen Herbst nicht nur 40jähriges Bestehen, sondern auch die Auszeichnung mit dem ECHO Klassik-Preis. Den erhält es für seine Einspielung von Kammermusikwerken von Franz von Schmidt. Der Auftakt in die Jubiläums-Saison.

WDR 3 TonArt | 27.10.2017 | 06:26 Min.

Seit ihrer Kindheit liebt die Sängerin Natasa Mirkovic sephardische Gesänge. Nun hat sie 14 der alten jüdischen Lieder aus Spanien aufgenommen. Manuela Promberger hat die CD gehört und sagt: Sie ist wie ein großes Buch voller Geschichten.

WDR 3 TonArt | 27.10.2017 | 05:29 Min.

Der dänische Komponist und Installationskünstler erhält den Mauricio Kagel Musikpreis 2017. Sein Berliner Arbeitszimmer wirkt wie das eines IT-Spezialisten. An Deutschland liebt der 41-Jährige die seriöse Leidenschaft, mit der gestritten wird.

WDR 3 TonArt | 26.10.2017 | 08:23 Min.

Jeder Schnipsel diente ihm als Bildgrund: Ob Notenpapier oder Speisekarte. Der Komponist Paul Hindemith war ein talentierter Zeichner. Susanne Schaal-Gotthardt, Direktorin des Hindemith Instituts, spricht mit uns über 'Hindemith den Maler'.

WDR 3 TonArt | 26.10.2017 | 06:37 Min.

Kleine Klavierstücke, Lieder und Lieblings-Arien des Hausherrn. Eine geschmackvolle Zusammenstellung, so Jan Ritterstadt. Musiker der Alte-Musik-Szene um den Cembalisten Andreas Staier entwerfen eine intensive Hausmusik-Szene der Familie Bach. (Alpha-Classics 241; Bach Privat; Georg Nigl, Anna Lucia Richter, Petra Müllejans, Roel Dieltiens, Andreas Staier)

WDR 3 TonArt | 25.10.2017 | 07:02 Min.

Für seine ersten Chopin-Aufnahmen hat Fazil Say eine Auswahl der Nocturnes versammelt. Er spielt sie mit Samt, aber ohne Kitsch. Betont, aber ohne Geschmacksverstärker. Rezensent Christoph Vratz hofft auf eine Fortsetzung. (Fazil Say, Chopin - Nocturnes; Warner CD 0190295821814)

WDR 3 TonArt | 25.10.2017 | 06:54 Min.

Die Entstehungsgeschichte der Oper "Mathis der Maler" ist dramatisch. 1934 aufgeführt, wurde es im selben Jahr von den Nationalsozialisten verboten. Hindemith verließ Deutschland und beendete seine Oper in der Emigration. 1938 wurde sie dann in Zürich uraufgeführt. Samstag hat das opulente Stück Premiere im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen. Stefan Keim stellt es vor.

WDR 3 TonArt | 24.10.2017 | 06:31 Min.

Das Ständetheater in Prag: Das einzige bis heute erhaltene Opernhaus, in dem W.A. Mozart dirigierte. Vor 230 Jahren, am 29.10.1787, hat er hier seinen Don Giovanni aufgeführt. Die Oper um den Frauenhelden gehört längst zum ständigen Repertoire.

WDR 3 TonArt | 24.10.2017 | 07:59 Min.

Vorhalte und Verzierungen sind kleine Scratches der Barockmusik, meint die deutsch-ukrainische Pianistin. Ihre "Hypersuiten": ein akustischer Remix großartiger Barock-Stücke. In WDR 3 Tonart spricht Marina Baranova über das Phänomen "New Classics".

WDR 3 TonArt | 23.10.2017 | 07:01 Min.

Unterstützt vom Arctic Philharmonic Orchestra kombiniert der norwegische Geiger Henning Kraggerud auf einer neuen CD Vivaldis "Vier Jahreszeiten" mit eigenen Werken. Stefan Keim hat "Between the Seasons" gehört. ( Between the Seasons / Vivaldi, Kraggerud / Arctic Philharmonic Chamber Orchestra, Henning Kraggerud; Label Simax; PSC 1356; 7033662013562)

WDR 3 TonArt | 23.10.2017 | 07:21 Min.

Ravels Bolero für 10 Flügel: Der junge Pianist arrangiert große Orchesterwerke für ein oder mehrere Klaviere. Die Werke leben vom Puls des 20. Jahrhunderts. Dupree selbst spielt alle Instrumente ein. Das erste Video seiner Reihe ist online.

WDR 3 TonArt | 23.10.2017 | 07:13 Min.

Vor allem junge Menschen nimmt die französische Cellistin Camille Thomas gern mit ins Traumland der Klassik. Ihr Spiel ist natürlich wie der Atem, sie singt mit ihrem Cello. Unser Autor Christoph Vratz hat die aus Paris stammende Musikerin getroffen.

WDR 3 TonArt | 21.10.2017 | 24:02 Min.

Der in Istanbul geborene Ilker Arcayürek ist in Wien aufgewachsen und derzeit Ensemblemitglied des Staatstheaters Nürnberg. Im Gespräch mit Moderator Daniel Frosch erzählt der Tenor über sich und sein Debüt-Album mit Liedern von Franz Schubert.

WDR 3 TonArt | 20.10.2017 | 06:26 Min.

Drei namhafte Solisten schließen sich zusammen, um sämtliche Klaviertrios von Johannes Brahms zu spielen. Erstmals treten Emanuel Ax, Leonidas Kavakos und Yo-Yo Ma damit gemeinsam auf einer CD-Aufnahme in Erscheinung. Christoph Vratz stellt sie vor. (Johannes Brahms: Klaviertrios, Gesamtaufnahme. Leonidas Kavakos, Yo Yo Ma, Emanuel Ax. Sony CD 88985407292; 889854072926; LC 06868)

WDR 3 TonArt | 20.10.2017 | 23:45 Min.

Schon früh packte den amerikanischen Musiker und Komponisten Benjamin Bagby eine große Passion für Epen und Gesänge des Mittelalters, denen er sich seit 40 Jahren im Ensemble Sequentia widmet. Davon erzählt er im Gespräch mit Moderator Daniel Frosch.

WDR 3 TonArt | 19.10.2017 | 06:08 Min.

Der Cellist Matt Haimovitz spielt die beiden Solo-Partiten seines langjährigen Musikpartners Philipp Glass mit Begeisterung. Inspiriert wurden sie von Bachs berühmten Cello-Suiten. Matthias Maresch empfielt die hypnotisch in sich kreisende Musik. (Philipp Glass: Partitas; Matt Haimowitz, Cello; OMM0117)

WDR 3 TonArt | 19.10.2017 | 17:55 Min.

Die Neuinszenierung von Alban Bergs Meisteroper der musikalischen Moderne zeigt 15 musikalische Szenen, in denen Wozzeck seine Existenz als Höllenritt in einer Gesellschaft erlebt, die ihn zum Mörder macht. Im Gespräch legt Herheim sein Konzept dar.

WDR 3 TonArt | 18.10.2017 | 09:20 Min.

Er war Dirigent der Berliner Philharmoniker. Leo Borchard. Der Dirigent, der "nicht mitspielte" im Dritten Reich. 1945 stand er dann für gerade einmal hundert Tage am Pult. Matthias Sträßners Buch über Borchards Leben sichtet neues Material. (Matthias Sträßner "Der Dirigent, der nicht mitspielte. Leo Borchard 1899 - 1945; Schriften der Gedenkstätte Deutscher Widerstand; 529 S.; Lukas Verlag Juli 2017; ISBN 978-3-86732-272-0)

WDR 3 TonArt | 17.10.2017 | 08:32 Min.

"Der Schöpfer und sein Universum" heißt diese neue 500-Seiten-Biographie, die anspruchsvoll und umfassend durch die subjektive und radikale Tonsprache Beethovens führt. Kerstin Peetz stellt das Buch in Text-Ausschnitten und zentralen Musikwerken vor. (Martin Geck: "Beethoven. Der Schöpfer und sein Universum"; 512 Seiten; Siedler-Verlag 22.09.2017; ISBN: 978-3-8275-0086-1)

WDR 3 TonArt | 16.10.2017 | 16:59 Min.

Mitte der 60er Jahre traf die junge Sopranistin Helen Erwin an der Staatsoper Hannover auf den Pianisten und Dirigenten Klaus Donath. Die beiden verliebten sich, heirateten - und stehen ein ganzes Musikerleben später immer noch auf der Bühne. Bei WDR 3 Tonart geben Sie einen Einblick in 50 Jahren Karriere.

WDR 3 TonArt | 16.10.2017 | 07:01 Min.

Im Jahr 1748 litt die Pariser Oper unter finanziellen Problemen. Lindern sollte die ein Ballett-Einakter von Rameau - und tatsächlich wurde "Pygmalion" schließlich zum Straßenfeger. Jetzt legt der französische Alte-Musik-Spezialist Christophe Rousset eine Neuaufnahme vor. Ob die gelungen ist, verrät Jan Ritterstaedt. (Jean-Philippe Rameau: Pymalion - Arnold Schoenberg Chor, Les Talens Lyriques, Christophe Rousset (Leitung) - Aparté AP155)