Blutorangensalat mit Walnusskernen

Blutorangensalat mit Walnusskernen

Kochen mit Martina und Moritz 20.03.2021 UT DGS Verfügbar bis 20.03.2022 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer


Download Podcast

Blutorangensalat mit Walnusskernen

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Natürlich braucht man im Frühling auch etwas Süßes – am liebsten leicht und frisch. Da aber um diese Jahreszeit frische Früchte noch nicht aus dem Garten kommen können – die Erdbeeren sind leider erst später dran – nehmen wir Blutorangen, deren Saison jetzt so langsam endet, die man also genießen sollte, solange es sie noch gibt. Sie werden so zum herrlich erfrischenden Dessert. Aber selbstverständlich gelingt das Rezept auch mit normalen Orangen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4-6 Blutorangen
  • 4 EL Zucker
  • 60 g Walnusskerne
  • 3-4 EL Orangenlikör
  • eventuell nach Gusto: 100 ml Sahne

Zubereitung:

  • Die Orangen werden zunächst mit dem Sparschäler so geschält, dass nur die äußere Aromahaut abgeschnitten und von der bitteren, weißen inneren Haut getrennt wird. Diese in millimeterfeine Streifchen schneiden. In einer Pfanne verteilen und mit zwei Löffeln Zucker bestreuen. Erhitzen, bis der Zucker schmilzt und die Orangenzesten umschließt. Die Walnusskerne grob hacken und zufügen und mitrösten. Auf Backpapier schütten und dabei, so gut es geht, vereinzeln.
  • Von den Orangen jetzt die weiße Haut so abschneiden, dass das Fruchtfleisch frei liegt. Die Früchte quer in halbzentimeterdicke Scheiben schneiden und auf einer großen Platte oder auf Portionstellern auslegen. Mit wenig Zucker bestreuen und mit Orangenlikör beträufeln. Mit den Orangenzesten und Walnusskernen bestreuen.

Tipp: Wer es üppiger mag, setzt jetzt noch einen Klecks halbsteif geschlagener Sahne obenauf.

Getränk: Ein erfrischender Orangen-Drink (ohne Alkohol): Dafür die Schale von einer Orange über Zucker abreiben – damit er die ätherischen Öle aufnimmt. Mit dem Saft der Orange mischen, Minzeblätter und zerstoßenes Eis zufügen, einen Spritzer Granatapfelsirup zufügen, mit Mineralwasser auffüllen.
Der passende Wein:
Süß: Passito di Pantelleria, also aus rosinenartig getrockneten Trauben, oxidativ und orangenduftend oder eine gut gereifte Riesling Beerenauslese.
Trocken: ein Blanc de Blanc Winzersekt, Cava, Spumante oder Champagner – natürlich jeweils brut oder brut nature.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 20.03.2021, 17:45