Salat aus rohen Artischocken mit Burrata

Salat aus rohen Artischocken mit Burrata

Kochen mit Martina und Moritz 20.03.2021 UT DGS Verfügbar bis 20.03.2022 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer


Download Podcast

Salat aus rohen Artischocken mit Burrata

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Eine höchst elegante Vorspeise. Die knackigen Scheibchen der rohen Artischocke haben etwas Herbes, Adstringierendes, das wird besänftigt durch die cremige Süße der Burrata – das ist eine frische, mit Sahne gefüllte Mozzarellakugel. Und die zarte Bitterkeit verbindet sich herrlich mit der Herbheit vom jungen Olivenöl.

Um die rohe Artischocke zu schälen, das heißt, an das Herz zu gelangen, muss man beherzt und großzügig vorgehen: Natürlich ist man erst mal entsetzt, wieviel Abfall da entsteht. Aber das muss sein, alles Dunkle muss weggeschnitten werden, es ist hart und spelzig und kann einem das Vergnügen gehörig verderben. Das herausgeschälte Herz in Zitronenwasser baden, damit es schön hell bleibt. Übrigens ist der Stiel kein Abfall – er gehört geschält, ebenfalls großzügig, denn alles Faserige muss weg. Dann kann man das hellgrüne Mark in Scheibchen schneiden und in den Salat mischen. Oder später für ein Risotto verwenden…

Zutaten für 4 Personen:

  • 4-6 Artischocken (nach Größe)
  • 1 Zitrone
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kerbel
  • 2-3 EL Olivenöl

Außerdem:

  • 2 Burratakugeln (à 150 bis 200 g)
  • Fleur de Sel
  • Pfeffer
  • Kresse oder Kerbel, Basilikum
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Balsamico

Zubereitung:

  • Die Artischocken bis aufs Herz schälen, diese rundum schön sauber schneiden, bis nur noch das zarte hellgelbe Fleisch sichtbar ist. Mit dem Gemüsehobel oder Messer in dünne Scheibchen schneiden.
  • In einer Schüssel mit dem Saft der Zitrone, Salz, Pfeffer, zerzupftem Kerbel und Olivenöl zum Salat anmachen.
  • Auf Vorspeisenteller verteilen, in der Mitte eine kleine Fläche freiräumen, dort hinein, nach Gusto, jeweils die Hälfte oder eine ganze Burratakugel setzen.
  • Mit Fleur de Sel und grobem Pfeffer aus der Mühle bestreuen, mit Olivenöl beträufeln, Kleckse von Balsamico rundum verteilen und – wer hat – alles mit in Streifen geschnittenem Basilikum und/oder zerzupfter Kresse und Kerbel bestreuen.

Beilage: frisches italienisches Weißbrot oder Baguette

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 20.03.2021, 17:45