Ofengemüse mit Schweinskoteletts

Ofengemüse mit Schweinskoteletts

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Ein ebenso köstliches wie praktisches Essen: wenn es schnell gehen soll, kann man damit selbst eine größere Gästeschar glücklich machen. Einfach noch ein Blech mehr bestücken und in den Ofen schieben.

Zutaten für vier bis sechs Personen:

  • Ergibt pro Person circa 300-350 g Gemüse:
  • 1-2 Möhren
  • ½ bis eine ganze Sellerieknolle
  • 2 dicke Stangen Lauch
  • 2-3 Zwiebeln
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 4-5 Kartoffeln
  • 2-3 EL Olivenöl, Butter oder Schmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • nach Belieben getrockneter Majoran, Kümmel (oder andere getrocknete Kräuter)

Zubereitung:

  • Möhren und Sellerie schälen, in 2 cm große Würfel schneiden. Lauch putzen: äußere und welke Blätter sowie sehr dunkle Teile entfernen, längs aufschlitzen und auswaschen, in passende Stücke schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in Segmente schneiden. Knoblauch etwas zerdrücken und die Schale entfernen.
  • Kartoffeln ebenfalls grob würfeln (ganz nach Geschmack ohne oder mit Schale, was aber nur bei jungen Knollen empfehlenswert ist).
  • Alles auf einem mit Backpapier belegten Blech mit Öl oder Schmalz gründlich mischen, dabei salzen und pfeffern, auch Majoran und Kümmel darauf verteilen.
  • Im 180 Grad (Heißluft, Ober- und Unterhitze: 200 Grad) heißen Ofen etwa 30-40 Minuten rösten, bis das Gemüse weich ist. Gegen Ende aufpassen, dass es nicht zu dunkel wird.

Beilage: Ein saftiges Kotelett: Von beiden Seiten in einer nicht beschichteten Pfanne mit etwas Butterschmalz kurz scharf und kross anbraten. Anschließend für circa 10-15 Minuten bei 80 Grad im Ofen garziehen lassen (man kann sie zum fertigen Ofengemüse aufs Blech legen).

Tipp: Beim Braten ein paar Thymianzweige oder Knoblauch mit ins Fett geben, das gibt nochmal ein besonders schönes Aroma ab.

Getränk: Ein frischer Silvaner, etwa aus Württemberg oder ein Ruländer (Grauburgunder oder Pinot gris) aus Baden.

Stand: 26.10.2018, 12:00