Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn Kochen mit Martina und Moritz 03.04.2021 UT DGS Verfügbar bis 03.04.2022 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Kaiserschmarrn

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Aus Eiern lässt sich vortrefflich Süßes zubereiten. Zum Beispiel Kaiserschmarrn, eine der bekanntesten Süßspeisen der österreichischen Küche.

Zutaten für 2 Personen:

  • 4 Eier
  • 4 TL Zucker
  • Salz
  • 50 ml Sahne
  • 1 TL Vanillezucker (wer hat, nimmt ½ TL gemahlene Vanille)
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 1-2 EL Zitronenlikör (wer auf Alkohol verzichten möchte, nimmt etwas Zitronensaft)
  • 50 g Mehl
  • 2-3 EL Rumrosinen (alternativ ohne Alkohol: Rosinen in Apfelsaft eingeweicht)
  • 30 g Butter
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Die Eier trennen. Das Weiße zu Schnee schlagen, dabei eine Salzprise gleich zu Beginn und zwei Löffel Zucker langsam gegen Ende hinzurieseln lassen.
  • Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker, Sahne, Vanillezucker, Zitronenschale, Likör und Mehl glattrühren, die abgetropften Rosinen untermischen und schließlich den Eischnee gleichmäßig unterheben.
  • Zwei Drittel der Butter in einer beschichteten Pfanne (26 cm Durchmesser) erhitzen.
  • Den gesamten Teig hineingießen und kurz auf der heißen Herdplatte hochgehen lassen. Dann in den 200 Grad vorgeheizten Backofen stellen.
  • Nach ca. 8 Minuten, wenn die Oberfläche gestockt wirkt, den Fladen mit zwei Gabeln in Stücke reißen, die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen und Puderzucker darüber stäuben.
  • Nochmals für 4 Minuten in den Backofen stellen und karamellisieren lassen.

Beilage: Zwetschkenröster oder Marillenröster (wie in Österreich die Sauce aus gedünsteten Zwetschgen oder Aprikosen heißt) oder Apfelmus

Getränk: ein Kaffee, wie ihn die Österreicher als Einspänner lieben, mit einem Schlag Sahne oder als Schale Gold, mit flüssiger Sahne

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 03.04.2021, 17:45