27. Februar 1934 - Geburtstag des Verbraucheranwalts Ralph Nader

Ralph Nader, 2000

27. Februar 1934 - Geburtstag des Verbraucheranwalts Ralph Nader

Todesopfer gehören auf den US-amerikanischen Highways in den 1960er Jahren zur Tagesordnung. Das Tempolimit ist noch nicht erfunden, viele Autos schlampig konstruiert. 1964 sterben in den USA 64.000 Menschen bei Verkehrsunfällen: für junge Amerikaner mit Abstand die Todesursache Nummer Eins.

"Man nimmt einen Massenmord auf Amerikas Straßen in Kauf", schreibt Verbraucheranwalt Ralph Nader in seinem Bestseller "Unsicher bei jeder Geschwindigkeit" (1965). Er untersucht Hunderte von Gerichtsfällen gegen General Motors und fliegt nach Detroit, um mit dem Chevrolet Corvair zu fahren. Whistleblower aus der Ingenieursabteilung erzählen ihm dabei, welche Konstruktionsfehler mit möglicherweise tödlichen Folgen das Unternehmen wissentlich in Kauf nehmen würde.

Ralph Nader, US-Politiker (Geburtstag 27.02.1934)

WDR 2 Stichtag 27.02.2019 04:15 Min. Verfügbar bis 24.02.2029 WDR 2

Download

Desaster für die Autolobby

Geboren wird Nader am 27. Februar 1934 als Sohn eines libanesischen Restaurantbesitzers in Winsted im US-Bundesstaat Connecticut. Der Vater prägt ihm ein, vermeintlich selbstverständliche Dinge immer wieder zu hinterfragen.

Nach Erscheinen seines Buchs "Unsicher bei jeder Geschwindigkeit" setzt General Motors nicht nur einen Privatdetektiv, sondern auch attraktive Frauen auf Nader an. Die Nachstellungen werden für den Autokonzern zum Desaster, Direktor James Roche wird von einem öffentlichen Untersuchungsausschuss peinlich befragt. Nader bekommt 425.000 US-Dollar Schadensersatz. Sein Einsatz führt zum ersten Sicherheitsgesetz für Automobile in der US-Geschichte.

Beruf: aufmerksamer Bürger

In den kommenden Jahrzehnten entwickelt sich Nader zur Großinstanz für Verbraucherschutz. Sein Leben lang bleibt er Junggeselle: bei einem Arbeitspensum von 80 Stunden die Woche ist kein Platz für Privatleben. Als Beruf gibt er "aufmerksamer Bürger" an. Öffentliche Ämter lehnt er ab. Als 1966 ein Informationsfreiheitsgesetz verabschiedet wird, das jedem Bürger das Recht gibt, staatliche Akten einzusehen, bohrt er so lange nach, bis eine Ausnahme für die CIA aufgehoben wird.

1968 versammelt Nader eine Gruppe von Jurastudenten und Polit-Aktivisten um sich: Die "Nader’s Raiders" werden berühmt-berüchtigt für ihre politischen Kampagnen zum Arbeitsrecht ebenso wie zur Gesundheits- und Umweltpolitik oder gegen die Atomkraft. In der nationalistisch geprägten Ära Reagan wird es ruhiger um Nader. Beim Präsidentschaftswahlkampf 2000 raubt er als Kandidat seiner Green Party dem Demokraten Al Gore die entscheidenden Stimmen gegen George W. Bush. Trotzdem tritt er 2004 wieder an.

2015 gründet Nader in seiner Heimatstadt Winstedt das "American Museum for Tort Law". Ein Exponat ist – natürlich – ein Chevrolet Corvair.

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

"ZeitZeichen" auf WDR 5 (9.45 Uhr) und WDR 3 (17.45 Uhr) erinnert am 27. Februar 2019 ebenfalls an Ralph Nader. Auch das "ZeitZeichen" gibt es als Podcast.

Stichtag am 28.02.2019: Vor 75 Jahren: Geburtstag des Torwarts Sepp Maier

Stand: 27.02.2019, 00:00