Live hören
WDR 5 Hörspiel Spezial mit Traudl Bünger
Maisha M. Auma lächelt in die Kamera.

Diversität in Kinderbüchern – Maisha-Maureen Auma

Kinder sind neugierig, abenteuerlustig und voller verrückter Ideen. Das spiegelt sich auch in Kinderbüchern wie Pippi Langstumpf oder Jim Knopf wider. Aber die haben auch ganz andere Seiten. Bilden Kinderbücher die Vielfalt der Lebenswelt unserer Kinder ab? Darüber spricht Carolin Courts mit der Erziehungswissenschaftlerin Maisha-Maureen Auma.

Weiße Kinder sind toll, andere weniger. So könnte man die Rollenverteilung in vielen alten Kinderbüchern beschreiben. Kaum Diversität, viele überholte Bilder, die von Kolonialismus und Rassismus geprägt sind. Sehr kritikwürdig, vor allem in einer Gesellschaft wie unserer in Deutschland, in der immer mehr Kinder aus anderen Kulturen stammen und nicht christlich sind.

Diese Darstellungen können betroffene Kinder verletzen und einen negativen Einfluss auf ihr Selbstbild haben. Ebenso können sie eine verzerrte Wahrnehmung hervorrufen, alleine aufgrund der Hautfarbe und Herkunft anderen überlegen oder unterlegen zu sein.

Wie sollte also mit älteren Kinderbüchern verfahren werden, die solche Stereotype bedienen? Und wie divers und frei von diskriminierenden Stereotypen sind aktuelle Kinderbücher oder sollten geschrieben werden, um einer immer diverser werden Gesellschaft in Deutschland im positiven Sinne zu entsprechen?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Erziehungswissenschaftlerin Maisha-Maureen Auma und schaut dabei auch in andere Länder.

Redaktion: Lars Schweinhage

Diversität in Kinderbüchern – Maisha-Maureen Auma

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 02.04.2024 22:28 Min. Verfügbar bis 02.04.2025 WDR 5


Download