Live hören
Jetzt läuft: Souvenir d'un lieu cher, op. 42 von Daniel Müller-Schott; DSO Berlin; Aziz Shokhakimov
00.03 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert
Das Beitragsbild des WDR3 Kulturfeature "Zwischen Musik und Politik" zeigt den Schriftsteller Peter Schneider auf einem Sofa liegend in seiner Wohnung in Berlin, 2005.

Der Beat ist die Revolution - Der Schriftsteller Peter Schneider

Peter Schneider, Sohn eines Kapellmeisters ist mit Musik groß geworden. Zum Solo-Geigenspieler fühlte er sich nicht berufen, aber zum Schriftsteller.

Von Theo Roos

Mit der Erzählung „Lenz“ schrieb Peter Schneider 1973 das Kultbuch der undogmatischen Linken. Der Text spiegelt die politische Sozialisation des Autors, seine Entwicklung vom SPD–Wahlhelfer zum SDS-Aktivisten, seine Entscheidung für die Literatur. Die Poetisierung der Lebensumstände wird Grundthema seines Schreibens, mit Musik als Hintergrundstrahlung. In „Lenz“ liefern Songs Sentenzen für die Lebenskunst, im großen Roman „Vivaldi und seine Töchter“ von 2019 rückt die Musik dann auch thematisch in den Vordergrund. Musik ist die Mitgift für die Rhythmisierung der Schrift und des Alltags. Ohne Musik wäre für Peter Schneider Leben und Schreiben ein Irrtum.

Der Beat ist die Revolution - Der Schriftsteller Peter Schneider

WDR 3 Kulturfeature 11.02.2023 54:19 Min. Verfügbar bis 10.02.2028 WDR 3 Von Theo Roos


Download

Ausstrahlung am Samstag, den 11. Februar 2023 um 12.04 Uhr
Wiederholung am Sonntag, den 12. Februar 2023 um 15.04 Uhr

Von: Theo Roos
Redaktion: Adrian Winkler
Produktion: WDR 2023