Live hören
Jetzt läuft: Bang and blame von R.E.M.
Paddelspaß auf der Rur

Paddelspaß auf der Rur

Stand: 10.07.2024, 00:00 Uhr

  • Abwechslungsreiche Familientour
  • Für Fortgeschrittene und für Anfänger mit ein wenig Geschick
  • Zwei Sohlgleiten und eine malerische Holzbrücke auf dem Weg

Von Natalie Dickmann (@outdoorfamilienglück)

Die Rur entspringt im Hohen Venn in Belgien und mündet in Roermond in den Niederlanden in die Maas. Dazwischen fließt sie durch Deutschland und über weite Strecken am Niederrhein entlang. Ihr überwiegend gemächlicher Verlauf lädt geradezu zu einer Paddeltour mit der Familie ein.

Allerdings ist es hier anspruchsvoller als auf der Niers. Die Sohlgleiten, der stellenweise sehr flache Wasserstand und mehrere Wasserstrudel erfordern zumindest einige Aufmerksamkeit und Geschick beim Lenken. Dazwischen bleibt aber auch genügend Zeit für Naturgenuss, Tierbeobachtung und Entspannung.

Unsere Paddeltour beginnt in Hilfarth, nahe des Ausfluglokals Haus Sodekamp-Dohmen (mit Biergarten), in dem wir auch einkehren können. Hinter diesem befindet sich ein großer Parkplatz, auf dem die Autos kostenfrei stehenbleiben können. Ein Weg führt von diesem hinab bis zur Einstiegsstelle in den Rurwiesen bei N 51°02'32'' E 6°13'28''.

Paddeltour zwischen Hilfarth und Orsbeck

 

Paddelspaß auf der Rur

Bevor es losgeht, erstmal Schwimmwesten anlegen und dann ran an die Paddel.

Bevor es losgeht, erstmal Schwimmwesten anlegen und dann ran an die Paddel.

Alle an Bord: Los geht's auf das Wasser der Rur.

Im Boot haben alle Platz.

Mit der Fließrichtung der Ruhr geht es zunächst ganz gemächlich übers Wasser.

Da bleibt auch Zeit für Natur- und Tierbeobachtungen am Ufer.

Die malerische Holzbrücke ist eins der Highlights auf der Tour.

So ruhig wie am Anfang ist das Wasser der Rur nicht überall.

An Stellen wie diesen ist Geschick und kräftiges Paddeln erforderlich.

Geschafft: Nach 2 Stunden und 45 Minuten Paddeln ist die Ausstiegsstelle erreicht.

Einführung in die Paddeltechnik

An diese Stelle bringen die Kanuverleiher die zuvor gemieteten Boote und geben eine Einführung in Paddeltechnik und Wegstrecke mit ihren Besonderheiten. Wer ein eigenes Schlauchboot oder ähnliches besitzt, kann ebenfalls hier oder an der kurz zuvor erreichten Treppe starten, muss allerdings auf die fachkundige Einführung verzichten.

Wir tragen unser Boot ins Wasser und paddeln los mit Fließrichtung der Rur. Zunächst lassen wir es ganz gemächlich angehen. Die großzügigen Kurven des Flusses lassen uns ein Gefühl für diesen bekommen, bevor die ersten Wasserstrudel auf uns warten.

Hier heißt es volle Fahrt voraus und auf beiden Seiten des Bootes mit den Paddeln ordentlich Gas geben. Danach fahren wir linkerhand an einer kleinen Insel vorbei, bevor wir rechterhand den Flusswächter passieren. Diese Skulptur wacht seit dem Jahr 2000 über den Fluss.

An der nächsten Linkskurve mündet der Millicher Bach in die Rur. Kurz darauf unterqueren wir die A46. Rechts von uns liegt nun der Adolfsee. Danach fahren wir unter einer malerischen Holzbrücke hindurch. Im Anschluss daran ist es nicht mehr weit bis zur ersten Sohlgleite.

Ein altes Hinweisschild vom früher sich hier befindenden Wehr zeigt uns die Stelle. Aber auch ohne das Schild ist sie vom Wasser aus leicht zu erkennen: Es wirkt, als würde die Rur plötzlich im Nichts enden. Nun heißt es, das Boot auf die linke Seite der Rur zu bringen und dort zu halten.

Kräftig paddeln und ein bisschen nass werden

Um möglichst schnell und sicher durch die Sohlgleite zu kommen, müssen wir auf beiden Seiten des Bootes kräftig paddeln. Wir bekommen den ein oder anderen Wasserspritzer ab und werden kurz hin und her geschaukelt, dann sind wir juchzend und kreischend bereits unten angekommen.

Danach geht es erst einmal ruhig weiter. Von rechts mündet der Mühlenbach in die Rur. Danach dauert es nicht lange, bis wir eine grüne Brücke sehen. Nun heißt es wieder, sich nach links zu orientieren, denn direkt danach wartet die zweite Sohlgleite auf uns.

Erneut müssen wir kräftig paddeln und werden noch etwas mehr durchgeschaukelt als beim ersten Mal. Das ist ein Spaß! Dann ist es geschafft und wir blicken stolz zurück auf das unruhige Wasser. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Ziel.

Noch vor der nächsten Brücke, der Rurbrücke Orsbeck, befindet sich auf der rechten Seite die Ausstiegsstelle. Diese ist durch mehrere Stufen gut zu erkennen. Wir steigen aus, ziehen unser Boot an Land und gehen die wenigen Schritte hinauf bis zum großen Parkplatz.

Bitte auf keinen Fall weiter paddeln, unmittelbar hinter der Rurbrücke Orsbeck befindet sich eine Stelle, die zu gefährlich ist, um sie mit dem Boot zu befahren.

Hin- und Rückfahrt organisieren

In ca. 15 Minuten kann man mit dem Auto von der Einstiegs- zur Ausstiegsstelle fahren und so leicht ein Auto am Endpunkt parken. Auch in Orsbeck gibt es einen großen, kostenfreien Parkplatz direkt am Ufer der Rur mit schönen Picknickplätzen und Dixi-Klo.

Wer es etwas sportlicher mag, der lässt vom Veranstalter sein Fahrrad von der Einstiegs- zur Ausstiegsstelle transportieren und fährt über den RurUfer-Radweg zurück zum Ausgangspunkt.

Sohlgleiten

An den Sohlgleiten befanden sich früher Wehre. Diese wurden umgebaut, damit die Fische wieder problemlos hin und her schwimmen können.

Dabei wurde der Höhenunterschied des bislang durch das Wehr kontrollierten Wassers durch Aufschüttungen von beispielsweise Steinen so ausgeglichen, dass auf einer Länge von bis zu 30 Metern die Differenz gleichmäßig verteilt wird.

Beim Paddeln merkt man den kontinuierlichen Höhenunterschied deutlich und muss darauf achten, zügig an geeigneter Stelle durch die Sohlgleite zu fahren.

Paddeln auf der Rur

Die Rur eignet sich an vielen Stellen zum Paddeln für Familien und auch Anfänger. So sind zum Beispiel auch die Wegstücke vor Hilfarth und hinter Orsbeck gut zu befahren.

Wir sind die hier vorgestellte Strecke mit einem großen Schlauchboot mit mehreren Familien gefahren. Dieses ist quasi unsinkbar und lässt sich auch über die Sohlgleiten leicht steuern. Aber auch Touren im Kanu werden angeboten.

Preis im 2er-Kanu 20,00 € pro Person, Raft (Schlauchboot) für 10 Personen 190,00 €.

WDR 2 Geheimtipps

Ganz in der Nähe befindet sich die Millicher Halde. Die Bergehalde der früheren Steinkohlenzeche Sophia-Jacoba in Hückelhoven ist heute ein Naherholungsgebiet. Vom oberen Haldenplateau führt die "Himmelstreppe" zu einer elf Meter über dem Plateu schwebenden Aussichtsplattform, die Ausblicke auf die umliegenden Ortschaften und das weite Umland bietet.

Am Rande des Wohngebietes "Ruraue" in Hückelhoven können sich kleine und große Kinder auf dem naturnahen Spielplatz "Hobbit Landschaft" austoben. Die Anlage ist der Auenlandschaft aus J.R.R. Tolkiens Fantasy-Roman "Der kleine Hobbit" nachempfunden.

Alle Infos zu diesem Ausflug in den Westen

DauerDie Paddeltour dauert etwa 2 Stunden und 45 Minuten
DistanzDie Paddelstrecke ist 11 Kilometer lang, sowohl beim Einstieg als auch beim Ausstieg gibt es Einkehrmöglichkeiten.

SchwierigkeitAbwechslungsreiche Familientour, die für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet ist. Aufgrund der Sohlgleiten ist ein wenig Geschick erforderlich. Highlights der Tour sind zwei Sohlgleiten und eine malerische Holzbrücke.
ÖffnungszeitenDer Kanu- und Bootsverleih ist montags bis sonntags von 9 bis 19 Uhr zu erreichen: 02456-504860
KostenPreis im 2er-Kanu 20,00 € pro Person, Raft (Schlauchboot) für 10 Personen 190,00 €
Anreise mit dem AutoA46, Ausfahrt Hückelhoven-Ost. Rechts abbiegen auf die Gladbacher Straße, diese ändert im weiteren Verlauf mehrmals ihren Namen. Als Breite Straße führt sie schließlich über die Rur, direkt dahinter befindet sich der Parkplatz bei N 51°02'33'' E 6°13'22'' auf der linken Seite.
Anreise mit Bus und BahnStartpunkt: Hilfarth Rurbrücke, Buslinien HÜ1, 406,407. Danach die Rur überqueren und links abbiegen bis zum Parkplatz hinter dem Restaurant.
Ziel: Orsbeck, Buslinie SB1. Vom Parkplatz aus nicht die Rur überqueren, sondern auf dem Radweg links neben der Heinsberger Straße ca. 600 Meter bis zur Haltestelle.
Zwischen Start und Ziel gibt es keine direkt Verbindung. Man muss über Erkelenz fahren und mehrmals umsteigen, gesamte Dauer ca. 1,5 Stunden für eine Strecke.
Mit KindernFür Kinder ab 6 Jahren geeignet
Mit dem Hund-
WDR 2 JahreszeittippTouren sind zu allen Jahreszeiten möglich