Ein Spaziergänger mit einem Regenschirm geht am Ufer des Kemnader Sees entlang

Wetter in NRW: Viel Regen und starke Windböen ab Montag

Stand: 25.09.2022, 19:35 Uhr

Am Montag wird es nass und ungemütlich - und auch in den nächsten Tagen bleibt es in NRW bedeckt, regnerisch und kalt.

Mit dem freundlichen Herbstwetter in NRW ist vorerst Schluss: Die neue Woche bringt nasses, windiges Herbstwetter bei maximal 15 Grad. Am Montagvormittag scheint von Ostwestfalen-Lippe bis nach Südwestfalen stellenweise noch die Sonne, während von den Niederlanden her erste leichte Regenfälle aufziehen. Der Nachmittag wird überall regnerisch, dazu weht frischer Wind mit teilweise starken Böen.

Bis zum Wochenende wechselhaft

Am Dienstag ist der Himmel meistens bedeckt und es bleibt regnerisch. Es wird recht frisch bei Tageshöchsttemperaturen von nur noch 9 bis 13 Grad.

Viel besser wird es am Mittwoch auch nicht. Am Mittwoch lockert es zwar kurzzeitig etwas auf und die Sonne zeigt sich, insgesamt bleibt es aber wolkig. Dabei gibt es immer wieder Regenschauer. Die Höchstwerte liegen bei neun bis 13 Grad. Es bleibt mindestens bis zum nächsten Wochenende wechselhaft.

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen