Kostenlose Corona-Schnelltests: Hier sind die Teststellen in NRW

Die Teststellen in NRW für Corona-Schnelltests im Überblick. Ab 11. Oktober sind die Tests nur noch in Ausnahmen kostenlos - etwa für Schwangere und Kinder unter zwölf Jahren.

In NRW gibt es vielerorts Teststellen für sogenannte Bürgertestungen. Dort kann sich noch bis zum 11. Oktober jeder mindestens einmal pro Woche kostenlos auf Corona testen lassen. Danach sollen die Tests kostenpflichtig werden - mit Ausnahmen zum Beispiel für Schwangere und Kinder unter zwölf Jahren, wie das Bundesgesundheitsministerium auf zusammengegencorona.de mitteilt. Die Tests können von Ärzten, Apotheken, medizinischen Laboren, Rettungs- und Hilfsorganisationen sowie weiteren Anbietern durchgeführt werden.

Mit Termin und Ausweis

Wer einen solchen Schnelltest machen möchte, muss sich in der Regel vorab einen Termin holen. Zum Termin selbst muss die Krankenversicherungskarte und häufig auch ein gültiger Lichtbildausweis mitgebracht werden. Anschließend wird ein Nachweis über das Testergebnis ausgehändigt - das kann auch digital erfolgen. Falls der Schnelltest positiv ausfällt, muss zur Überprüfung des Ergebnisses ein sofortiger PCR-Test gemacht werden.

Wo die Schnelltests durch geschultes Personal durchgeführt werden, zeigt die folgende Zusammenstellung. Auf der Karte lässt sich durch Anklicken oder Tippen der Punkte herausfinden, wo getestet wird. Dieselben Informationen sind unten auch nach Städten und Kreisen aufgelistet. Die Übersicht wird regelmäßig aktualisiert.

Darüber hinaus können sich viele Beschäftigte auch bei ihren Arbeitgebern testen lassen. Unter bestimmten Umständen dürfen auch diese offizielle Nachweise über das Testergebnis ausstellen.

Gesamte Grafik anzeigen

Städte in NRW

Kreise in NRW

Antworten auf wichtige Fragen in der Corona-Pandemie: