Klimaschützer und Anwohner kämpfen für Sterkrader Wald

02:33 Min. Verfügbar bis 18.07.2024

Klimaschützer und Anwohner kämpfen für Sterkrader Wald

Stand: 17.07.2023, 14:39 Uhr

In Oberhausen Sterkrade demonstrieren Klimaaktivisten für den Erhalt des Sterkrader Waldes. Anwohner unterstützen das Klimacamp unter anderem mit Lebensmittelspenden.

"Sterki bleibt", mit diesem Slogan sind etwa 100 Menschen am Sonntag (16.07.2023) lautstark durch den Sterkrader Wald gezogen. Mit dabei waren auch einige Anwohner aus Sterkrade. Sie alle wollen, dass Teile des Waldes - 5.000 Bäume - nicht für den Ausbau des Autobahnkreuzes von A2 und A3 gefällt werden.

Anwohner können Ausbaupläne nicht verstehen

"Wir werden eine ewige Baustelle haben und ein Naherholungsgebiet verlieren! Unser Stadtteil wird dann zwei bis drei Grad wärmer werden", erzählt Anwohnerin Susanne Eul. Sie geht immer im Sterkrader Wald mit ihren Hunden spazieren. Eine andere Anwohnerin sammelt während des Protestmarsches nebenbei Müll auf. "Ich glaube, dass die 5.000 Bäume, die hier abgeholzt werden soll, wichtiger sind, als die Autobahn. Wenn hier alles gerodet werden würde – das wäre schon furchtbar."

"Es geht um alles!"

Viele hier sind gleicher Meinung und sie sagen: Der Verkehr soll doch eigentlich weniger werden. Warum dann die Autobahn ausbauen? Susanne Eul fragt sich, ob man nicht den Standstreifen, wie in den Niederlanden, als dritte Spur nutzen könnte. Es wird viel diskutiert beim Klimacamp, das seit vergangenen Freitag läuft.

An den ersten drei Camp-Tagen gab es Workshops und Konzerte. Anwohnerin Wiebke Maß findet, dass noch mehr Menschen den Weg hierher finden müssten. "Jeder der hier wohnt, müsste sich engagieren." Ein Aktivist stimmt zu und sagt: "Es geht um alles!"

Friedlicher Protest

Hier soll die A3 ausgebaut werden

Hier soll die A3 ausgebaut werden

Ob die Politik sich von dem Camp beeindrucken lässt, bleibt abzuwarten. Immerhin gibt es schon seit rund zwei Jahren immer wieder Aktionen rund um den Sterkrader Wald. Manche Besucher denken bereits, dass nur juristische Schritte helfen werden, um ihn zu retten. Das Klimacamp verlief aus Sicht der Polizei bisher friedlich. Es geht noch bis Sonntag. Jeden Tag sind Veranstaltungen geplant.