Zwei Züge der Deutschen Bahn stehen nebeneinander

Dortmund: Achtjährige wird in letzter Sekunde vor einfahrender S-Bahn gerettet

Stand: 22.02.2024, 14:57 Uhr

Glück in letzter Sekunde: Mit ihrem Fahrrad stürzte ein acht Jahre altes Mädchen am Mittwochnachmittag am S-Bahnhof Dortmund-Dorstfeld ins Gleisbett. Ihre Mutter verhinderte Schlimmeres.

Während die 33-Jährige Mutter mit ihrer Tochter auf den Zug wartete, fuhr das 8-jährige Mädchen mit ihrem Fahrrad über den Bahnsteig. Plötzlich verlor sie ihr Gleichgewicht und stürzte ins Gleisbett – genau in das Gleis, in dem wenig später die S-Bahn einfahren sollte.

Dann ging alles ganz schnell: Der Zugführer hatte das Mädchen auf den Gleisen gesehen und legte eine Schnellbremsung ein. Ihre Mutter reagierte gleichzeitig und zog ihre Tochter gerade noch rechtzeitig auf den Bahnsteig zurück. Zum Glück – denn die S-Bahn kam nur auf halbem Wege zum Stehen und erfasste das Fahrrad.

Bundespolizei warnt vor Leichtsinnigkeit am Gleis

Das Mädchen erlitt durch den Sturz einige Schürfwunden. Sie wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die Bundespolizei warnt davor Bahnanlagen als Spielplätze zu betrachten: Da moderne Züge heutzutage sehr leise sind und nicht ausweichen können, ist ein Aufenthalt im Gleisbereich lebensgefährlich.

Unsere Quellen:

Beinahe-Unglück in Dortmund: 8-Jährige stürzt mit Fahrrad vor Zug

WDR Studios NRW 22.02.2024 00:23 Min. Verfügbar bis 21.02.2026 WDR Online


Weitere Themen