Blaulicht

15-Jähriger ertrinkt in Kerken, Mann in Duisburger See vermisst

Stand: 20.07.2022, 12:28 Uhr

Im Eyller See in Kerken ist am Dienstagabend ein 15-Jähriger bei einem Badeunfall gestorben. In Duisburg wird ein Mann nach einem mutmaßlichen Badeunfall vermisst.

Der 15-Jährige war zuletzt auf einer Badeinsel im Eyller See gesehen worden. Taucher, Boote der DLRG und ein Hubschrauber suchten stundenlang nach dem Jungen – vergeblich. Kurz vor 23 Uhr fanden sie ihn leblos im See. Laut Feuerwehr hatten Bekannte den Jungen als vermisst gemeldet.

In Duisburg wird ein 33-jähriger nach einem mutmaßlichen Badenunfall am Dienstagabend weiter vermisst. Er war am Dienstagabend von einer Luftmatratze gerutscht, in den Masurensee gefallen und wird seitdem vermisst, wie eine Polizeisprecherin mitteilte.

Der Notruf ging laut Polizei gegen 19.00 Uhr ein. Bereits am Abend hatten Rettungskräfte mit Hunden, Booten und einem Polizeihubschrauber erfolglos nach dem Mann gesucht. Auch die weitere Suche mit Tauchern am Mittwoch wurde gegen Abend ergebnislos abgebrochen.

Polizei: See ist bis zu 11 Meter tief

Der Mann sei mit Angehörigen an dem See gewesen und habe wohl Alkohol getrunken. Der Masurensee ist laut Polizei stellenweise 11 Meter tief, Baden ist hier offiziell verboten. Ein See sehe vielleicht harmlos aus, könne aber zur Todesfalle werden, sagte die Polizeisprecherin.

Über dieses Thema berichten wir auch in der Lokalzeit Rhein/Ruhr auf WDR2.

Weitere Themen