Riesenrad

Cranger Kirmes: Bald Trauungen auf dem Riesenrad

Stand: 18.05.2022, 14:12 Uhr

Das größte Volksfest in NRW findet nach zwei Jahren Pause wieder statt. Die Cranger Kirmes hat jetzt vorgestellt, was für August Neues geplant ist. Dabei auch: Heiraten auf dem Riesenrad.

Riesenrad, Achterbahn und Imbissbuden sind zurück. Für das Comeback nach zwei Jahren Corona-Pause gibt es neue Fahrgeschäfte - unter anderem eine neue Achterbahn und ein Laufgeschäft, in dem man Dschungelprüfungen bestehen muss, inklusive ekliger Insekten. Es sind aber auch alte Bekannte vor Ort. Die Alpinabahn etwa, die Besucher seit 25 Jahren auf der Kirmes fahren können.

Mehr bewachte Fahrradparkplätze

Wir haben den Anspruch, den Kirmesbesuch in jedem Jahr etwas attraktiver zu gestalten, in dem wir Sachen besser machen“, sagt Tibo Zywietz, Platzmeister der Kirmes. Dazu gehört auch das Thema Mobilität: Die Veranstalter erhoffen sich, dass dieses Jahr mehr Besucher mit dem Fahrrad kommen. Deshalb gibt es statt einem direkt vier bewachte Parkplätze für Räder. Außerdem sind Ruhezonen und Sitzmöglichkeiten auf dem Gelände geplant.

Mega Kirmes Crange: Eine Stadt steht Kopf

Heimatflimmern 12.08.2020 44:00 Min. UT AD Verfügbar bis 30.12.2099 WDR Von Marika Liebsch

Trauungen auf dem Riesenrad

Für alle Verliebten könnte es dieses Jahr auf der Cranger Kirmes eine besondere Chance geben: Eine Trauung im Riesenrad. Geplant ist, dass ein Standesbeamter das Brautpaar während einer 20-minütigen Fahrt verheiratet. Für die Gäste sollen weitere Gondeln gemietet werden können. Aktuell laufen dazu noch Gespräche zwischen Betreiber, Standesamt und Stadt.

Die Cranger Kirmes läuft vom 4. bis 14. August am Rhein-Herne-Kanal. Sie zieht jedes Jahr rund vier Millionen Besucher an.

Über dieses Thema berichten wir auch am 18.05.2022 auf WDR 2: Lokalzeit Rhein und Ruhr.

Weitere Themen