Erste "Bergmannsampel" in Duisburg

Eine Ampel in Duisburg zeigt passend zur Ruhrgebietsgeschichte einen Bergmann mit Grubenlicht.

Erste "Bergmannsampel" in Duisburg

In Duisburg steht seit Donnerstag (11.10.2018) die weltweit erste und einzige "Bergmannsampel".

Statt des traditionellen Ampelmännchens erinnert sie - pünktlich zum Ende des Bergbaus - an die Bergmannstradition der Stadt und des Ruhrgebiets: die kleinen grünen und roten Männchen halten eine Grubenlampe in der Hand und tragen einen Helm.

Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link nahm die erste Ampel in Betrieb, fünf weitere sollen folgen. "Der Bergbau prägt unser kulturelles Leben bis heute und ist Teil unserer Identität", sagte Link zur Einweihung. "Nun erinnert uns auch ein sympathisches Ampelmännchen daran - ein etwas anderes, aber umso schöneres Denkmal."

Stand: 11.10.2018, 19:19