Außenansicht des Aachener Landgerichts

Landgericht verhandelt über versuchte Gewalttat in Merzenich

Stand: 21.09.2022, 09:53 Uhr

Im März soll ein 24 Jahre alter Mann an der Haustür seiner Stiefmutter Benzin verschüttet und angezündet haben.

Die Stiefmutter und ihre beiden Töchter im Haus hatten Glück, die Flammen erloschen von selbst, niemand wurde verletzt.

Der Stiefsohn soll den Brand aus Wut gelegt haben. Laut Anklage herrschte in der Familie seit langem Streit: Der 24-Jährige fühlte sich offenbar ungerecht behandelt. Als sein Vater starb, soll er dann seinen Ärger auf die Stiefmutter übertragen und schließlich versucht haben, sie zu töten. Nur zwei Tage zuvor hatte er - so der Vorwurf - bereits ihren Pkw angezündet.

Prozess zu Gewalttat in Merzenich

00:30 Min. Verfügbar bis 21.09.2023