Polizist hält Auto an

Messerstiche in Solingen: Polizei will Clan-Krieg verhindern

Stand: 15.08.2022, 17:32 Uhr

Nach den tödlichen Messerstichen auf einen Mann im Solinger Stadtteil Hasseldelle, hat die Polizei das Wohngebiet derzeit verstärkt im Blick. Eine Hundertschaft war dort am Wochenende im Einsatz.

Vergangene Woche sollen hier zwei Familiengruppen in Streit geraten sein. Ein 26-jähriger soll dabei mit einem Messer auf einen Mann eingestochen haben. Der 31-jährige starb.

Polizei will Eskalation verhindern

Die Polizei befürchtet nun, der Streit unter den Großfamilien könnte weiter eskalieren. Doch so weit will sie es nicht kommen lassen. "Bevor etwas passiert, beobachten wir die Situation natürlich ganz genau und haben deswegen am Sonntag diesen erhöhten Kräfteansatz gewählt", sagte ein Sprecher zur Kontrollaktion.

Das Wohngebiet Hasseldelle war dabei förmlich abgeriegelt worden. Autos und Fußgänger wurden gezielt kontrolliert. Die Aktion wurde zunächst ohne Ergebnis beendet.

Tatverdächtiger festgenommen

Bei dem Tatverdächtigen handele es sich um einen nicht vorbestraften Deutschen. Er war in der Nähe des Tatorts festgenommen worden. Das Opfer sei in Syrien geboren, hieß es. Für einen rassistischen Hintergrund der Tat gebe es keine Anhaltspunkte.

Tödliche Messerstecherei in Solingen

Lokalzeit Bergisches Land 11.08.2022 28:29 Min. Verfügbar bis 12.08.2023 WDR Von Johannes Rasch

Weitere Themen