Die Kommunalwahl in Düsseldorf, Mönchengladbach, Neuss und Krefeld

Die Wahlzettel der Kommunalwahl werden ausgezählt.

Die Kommunalwahl in Düsseldorf, Mönchengladbach, Neuss und Krefeld

In der Landeshauptstadt Düsseldorf haben es - wie erwartet - der amtierende Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) und Stephan Keller (CDU) in die Stichwahl geschafft.

Überraschenderweise hat Keller am Sonntag einen deutlichen Vorsprung vor Geisel erzielt. Der CDU-Politiker zeigte sich erfreut: "Eine Stichwahl haben wir immer für realistisch gehalten. Ich bin richtig zufrieden mit diesem Ergebnis. Und ich glaube, das ist tatsächlich eine gute Basis, um am 27. September endgültig gewinnen zu können."

Felix Heinrichs von der SPD schafft es bei den Kommunalwahlen 2020 in die Stichwahl

Felix Heinrichs (SPD) hat es in die Stichwahl geschafft

In Mönchengladbach liegt der SPD-Oberbürgermeister-Kandidat Felix Heinrichs deutlich vor Frank Boss (CDU). Auch hier gibt es eine Stichwahl. Heinrichs freute sich über seinen Erfolg: "Es geht mir super. Ich habe viel Wahlkampf in Mönchengladbach gemacht gemeinsam mit einer tollen Truppe." Im Rat bleibt aber auch hier wohl die CDU stärkste Kraft.

In Krefeld kommt es zwischen Frank Meyer (SPD) und Kerstin Jensen (CDU) ebenfalls zu einer Stichwahl. Frank Meyer meinte dazu: "Ich weiß ungefähr, wie die Stimmungslage für die SPD im Land insgesamt ist. Das Ergebnis ist deutlich besser erwartet. Dewegen feiern wir heute Abend etwas."

Historischer Tag für die SPD in Neuss

Neusser SPD-Bürgermeister freut sich über sein gutes Ergebnis bei der Kommunalwahl 2020

Reiner Breuer (SPD Neuss) feiert sein gutes Ergebnis bei der Kommunalwahl 2020

In Neuss hat Bürgermeister Reiner Breuer mit knapp 53 Prozent der Stimmen die direkte Wiederwahl geschafft. Breuer wurde 2015 sensationell zum Nachfolger von CDU-Bürgermeister Herbert Napp gewählt - erstmals in der Geschichte der Quirinusstadt wurde die jahrzehntelange CDU-Ära beendet.

"Die Stimmung ist grandios. Ich habe immer gehofft, dass ich die Stichwahl nicht brauche und jetzt bin ich natürlich froh, dass ich direkt bestätigt worden bin - und das mit einem sehr sehr guten Ergebnis" - so Reiner Breuer nach seiner Wahl. Im Rat dagegen hat die CDU weiterhin die meisten Sitze (21).

In mehreren Städten gab es heute lange Warteschlangen vor den Wahllokalen - in Neuss zum Beispiel bis zu 100 Meter. Kurzfristig mussten in Neuss zusätzliche Wahlkabinen eingerichtet werden: In einem Viertel der Wahllokale wurde noch eine dritte Kabine zur Stimmabgabe bereitgestellt, sagte ein Stadtsprecher. Teilweise habe es Wartezeiten von 30 bis 45 Minuten gegeben.

Dritte Amtszeit für Monheims Bürgermeister

In Monheim bleibt Bürgermeister Daniel Zimmermann (Peto) Bürgermeister und steht vor seiner dritten Amtszeit. 2009 übernahm der damals 27-Jährige als jüngster Bürgermeister NRWs erstmals das Amt. 2014 wurde er mit fast 95 Prozent wiedergewählt. jetzt kam er auf mehr als 68 Prozent. Der 38-Jährige zeigte sich erleichtert, denn nach sechseinhalb Jahren ohne Wahl gebe es jetzt Rückenwind für die nächsten Jahre

Brüggen zählte am schnellsten

In der Burggemeinde Brüggen haben die Wahlhelfer am schnellsten gezählt. Dort waren um 20:22 Uhr alle Stimmen der über 13.500 Wahlberechtigten gezählt. Frank Gellen von der CDU hat sich dort mit über 72 Prozent der Stimmen deutlich durchgesetzt. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 55 Prozent.

Stand: 14.09.2020, 11:14