WDR 5 Morgenecho

Gut informiert in den Tag

WDR 5 Morgenecho

Am Frühstückstisch oder unterwegs zur Arbeit: Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand und bieten Ihnen Interviews mit Spitzenpolitikern zu den aktuellen Topthemen, spannende Berichte aus dem In- und Ausland sowie erstklassige Reportagen aus NRW. Das WDR 5 Morgenecho informiert, analysiert und bewertet - mit interessanten  Hintergrundbeiträgen und meinungsstarken Kommentaren.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Österreich: "Handlungsfähige Regierung sieht anders aus" WDR 5 Morgenecho - Interview 20.05.2019 05:01 Min. WDR 5

Die Strache-Affäre habe der FPÖ extrem geschadet, so Wien-Korrespondent Srdjan Govedarica. Das Video habe gezeigt, dass die wichtigste Person der Partei offenbar bereit sei, Teile Österreichs zu verkaufen.

"Ohnehin geringes Politikvertrauen wird weiter sinken" WDR 5 Morgenecho - Interview 20.05.2019 06:39 Min. WDR 5

Auch wenn man Strache als Extremfall ansehe: Ein Teil der österreichischen Bevölkerung misstraut der Politik stark, sagt Politologe Peter Filzmaier. Kanzler Kurz müsse sich fragen, wie glaubwürdig die ganze FPÖ ist, wenn ihr Chef sich so verhalte.

Iran: "Ein Krieg aus Versehen ist eine Möglichkeit" WDR 5 Morgenecho - Interview 20.05.2019 05:19 Min. WDR 5

Europäer müssten im Iran-Konflikt diplomatisch vermitteln, sagt Alexander Graf Lambsdorff (FDP). Trotz der schwierigen, unklaren Lage seien solche Anstrengungen zwingend notwendig, um größere militärische Auseinandersetzungen zu verhindern.

Skandale können rechte Wähler demotivieren WDR 5 Morgenecho - Interview 20.05.2019 05:29 Min. WDR 5

Skandale wie die Korruptionsaffäre um Strache könne Wähler der FPÖ demotivieren, zur EU-Wahl zu gehen, so Politikwissenschaftler Hans Lietzmann. Anhänger von Rechtspopulisten wählten diese vor allem "weil sie sich gegen die EU aussprechen."

Österreich vor Neuwahlen WDR 5 Morgenecho - Medienschau 20.05.2019 03:47 Min. WDR 5

Österreich vor Neuwahlen

Stadtbäume der Zukunft WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 20.05.2019 03:54 Min. WDR 5 Von Stephanie Grimme

Ulme, Linde, Eiche – viele altbekannte Baumarten in den Städten NRWs leiden unter den Folgen des Klimawandels. Für die Stadt Bochum raten Gutachter, die Hälfte der Bäume zu erneuern. Das wiederum ruft Umweltschützer auf den Plan.

Laumann: "Mindestlohnkommission macht Arbeit nicht" WDR 5 Morgenecho - Interview 18.05.2019 05:38 Min. WDR 5

Mindestlöhne und Einigung bei der Grundrente: Dafür will sich Karl-Josef Laumann nach seiner Wiederwahl als Vorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) einsetzen. Die CDU sei weder "Arbeitnehmer"- noch "Unternehmerpartei".

Maria 2.0 spaltet die Bistümer WDR 5 Morgenecho - Interview 18.05.2019 06:37 Min. WDR 5

Eine Woche lang haben die Katholikinnen unter dem Motto "Maria 2.0" für Gleichberechtigung protestiert. Die deutschen Bischöfe haben mit Verständnis, aber auch mit Ablehnung reagiert. Fragen an Matthias Kopp, Sprecher der Deutschen Bischofskonferenz.

Stechuhr gegen Ausbeutung? WDR 5 Morgenecho - Beiträge 18.05.2019 02:44 Min. WDR 5 Von Olaf Biernat

Arbeitgeber müssen die Arbeitszeiten ihrer Beschäftigten künftig ganz genau erfassen. Das hat der Europäische Gerichtshof in dieser Woche entschieden. Welche Auswirkungen hat das auf die Gastronomie in NRW? Eine Reportage von Olaf Biernat.

Brexit-Verhandlungen liegen auf Eis WDR 5 Morgenecho - Interview 18.05.2019 04:12 Min. WDR 5

Labour-Chef Corbyn hat die Gespräche zwischen der britischen Regierung und der Opposition über einen Brexit-Kompromiss für gescheitert erklärt. Für Premierministerin May wird die Luft jetzt noch dünner. Ein Gespräch mit Jens-Peter Marquardt in London

E-Scooter erlaubt WDR 5 Morgenecho - Medienschau 18.05.2019 03:52 Min. WDR 5

© WDR 2019

Unternehmerverband: Bei Strafzöllen gibt es nur Verlierer WDR 5 Morgenecho - Interview 18.05.2019 07:19 Min. WDR 5

Wegen Trumps Drohung mit Strafzöllen rechnen Unternehmen jeden Tag mit Belastungen der Handelsbeziehungen, so Arndt Günter Kirchhoff, Präsident der Landesvereinigung der Unternehmensverbände. Wirtschaftliche Akteure in der EU müssten zusammenstehen.

Kleve ruft den Klimanotstand aus WDR 5 Morgenecho - Beiträge 17.05.2019 03:12 Min. WDR 5 Von Ralf Lachmann

Auf Initiative der Fridays-for-Future-Protestler hat der Umweltausschuss in Kleve beschlossen, einen Klimanotstand auszurufen. Die Initiatoren sind froh, glauben aber, dass noch mehr getan werden kann. Weitere Kommunen könnten folgen.

Digitalisierung in Betrieben: IG Metall fordert Geld vom Staat WDR 5 Morgenecho - Interview 17.05.2019 06:14 Min. WDR 5

Die IG Metall fordert eine Reform öffentlicher Finanzhilfen für Unternehmen in Umbruchzeiten. Mit der Einführung eines Transformations-Kurzarbeitergeldes sollen Arbeitsplätze erhalten bleiben. Jörg Hofmann, Chef der IG Metall, sieht keine Alternative.

Vonovia: "Sozial verantwortlich geht anders" WDR 5 Morgenecho - Kommentar 17.05.2019 02:22 Min. WDR 5 Von Jessica Sturmberg

Vonovia will Mietern ab 70 eine lebenslange Wohngarantie geben. Der Immobilienkonzern kommuniziere damit soziale Gerechtigkeit, kommentiert Jessica Sturmberg. Doch das passe nicht zu den lauten Protesten anderer Mieter gegen knallharte Miterhöhungen.

Ein weiter Weg: Die Städtepartnerschaft Warschau - Düsseldorf WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 17.05.2019 03:48 Min. WDR 5 Von Jan Pallokat

Die Städtepartnerschaft zwischen Düsseldorf und Warschau ist wenigen bekannt. Zahlreiche Aktivitäten sollen die seit 30 Jahren bestehende Verbindung beleben. Zum Beispiel bei der "Warsaw Start-up Night" im Rahmen der Start-up-Woche Düsseldorf.

Kinder lärmen, Anwohner klagen WDR 5 Morgenecho - Beiträge 17.05.2019 03:16 Min. WDR 5 Von Stephanie Grimme

Bei Kitas oder Spielplätzen ist der Fall klar: Anwohner müssen den Lärm hinnehmen. Bei Sportplätzen allerdings sieht es anders aus; hier können Anwohner klagen. Das schränkt die Trainingszeiten zum Teil erheblich ein. Eine Reportage aus Essen.

Umfrage vor Europawahl: CDU und SPD verlieren WDR 5 Morgenecho - Beiträge 17.05.2019 02:34 Min. WDR 5 Von Sophie Von der Tann

Zehn Tage vor der Europawahl und der Bürgerschaftswahl in Bremen hat Infratest die letzte Vorwahlumfrage veröffentlicht. Demnach sind für knapp die Hälfte der Deutschen Klima- und Umweltschutz die Topthemen für ihre Wahlentscheidung.

Gewalt gegen Lehrer: "Problembewusstsein muss größer werden" WDR 5 Morgenecho - Interview 17.05.2019 04:58 Min. WDR 5

Das Schulministerium stellt einen Aktionsplan zur Prävention von Gewalt gegen Lehrer vor. Maike Finnern von der GEW NRW sagt, das Problembewusstsein müsse noch größer werden und fordert unter anderem einen Ausbau von Beratungssystemen an Schulen.

Leih-E-Scooter sollen Nahverkehr entlasten WDR 5 Morgenecho - Beiträge 17.05.2019 02:41 Min. WDR 5 Von Karin Bensch-Nadebusch

Mehrere Städte in NRW planen, zukünftig Leih-E-Scooter zur Verfügung zu stellen. Sie sollen vor allem kurze Autofahrten ersetzen. Ein Roller-Chaos in den Innenstädten soll aber verhindert werden. Wie genau das gehen soll, ist noch offen.

Merkel will kein weiteres politisches Amt WDR 5 Morgenecho - Medienschau 17.05.2019 03:10 Min. WDR 5

© WDR 2019

USA-Iran Konflikt: "Das oberste Motto ist, Alles zu versuchen" WDR 5 Morgenecho - Interview 17.05.2019 06:19 Min. WDR 5

Deutschland kann im USA- Iran-Konflikt wenig ausrichten. Deshalb setzt Außenminister Heiko Maas (SPD) auf die Zusammenarbeit mit den europäischen Verbündeten. "Multilateralismus" lautet die Formel, meint WDR-Hauptstadtkorrespondent Markus Sambale.

Linke: Abschiebegesetz "immer brutaler und inhumaner" WDR 5 Morgenecho - Interview 16.05.2019 06:40 Min. WDR 5

Im Bundestag wird über den Entwurf eines härteren Abschiebegesetzes diskutiert. "Das ist ein Generalangriff auf die Zivilgesellschaft", sagt Sevim Dagdelen (Die Linke). "Für eine Verschärfung gibt es nicht einmal im Ansatz eine Begründung."

Verdi: "Kein weißes Schaf" unter den Paketdiensten WDR 5 Morgenecho - Interview 16.05.2019 05:25 Min. WDR 5

Um die Arbeitsbedingungen zu verbessern, sollen Paketdienste bald haften, wenn ihre Subunternehmer keine Sozialabgaben zahlen. "Die Situation wird sich spürbar verbessern", sagt Sigrun Rauch von verdi. Wichtig seien jedoch häufigere Kontrollen.

Clankriminalität: "Wir brauchen keine Showeinsätze" WDR 5 Morgenecho - Interview 16.05.2019 06:06 Min. WDR 5

Nach dem Lagebericht zur Clankriminalität in NRW soll es noch mehr Polizeikontrolle geben. "Das kann zu Solidarisierung und weiterer Abschottung führen", sagt Verena Schäffer (Grüne). "Was komplett fehlt, ist eine integrationspolitische Sicht."

Suderwick und Dinxperlo – zwei Länder, eine Stadt WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 16.05.2019 03:47 Min. WDR 5 Von Ludger Kazmierczak

Wohl nirgendwo in NRW sind Deutschland und die Niederlande so eng zusammen gewachsen, wie in Bocholt-Suderwick und Dinxperlo. Nur die gelbe Grenzmarkierung auf dem Asphalt und die unterschiedliche Architektur verraten, dass hier zwei Länder aufeinandertreffen.

Lagebericht zu Clan-Kriminalität WDR 5 Morgenecho - Medienschau 16.05.2019 04:02 Min. WDR 5

© WDR 2019

Clankriminalität: "Erst wissen, dann handeln!" WDR 5 Morgenecho - Kommentar 16.05.2019 02:59 Min. WDR 5 Von Bettina Altenkamp

Zum ersten Mal hat das Landeskriminalamt ein Lagebild zur Clankriminalität in NRW erstellt. Ein richtiger Schritt, kommentiert Bettina Altenkamp. Polizei, Justiz, Ermittler und Kommunen hätten dieses Phänomen lange Zeit falsch eingeschätzt.

Hilfe für Flüchtlinge weiter nötig WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 15.05.2019 04:29 Min. WDR 5 Von Karin Bensch

Am 26. Mai wird gewählt und das Thema Flüchtlinge kommt im Wahlkampf selten vor. Erstaunlich, wenn man bedenkt, wie viele Geflüchtete allein in Griechenland festsitzen. In NRW gibt es Menschen, die sich für sie einsetzen. Karin Bensch hat zwei von ihnen getroffen.

Binnenschifffahrt: "Haben riesigen Nachholbedarf" WDR 5 Morgenecho - Interview 15.05.2019 06:08 Min. WDR 5

Die Infrastruktur in der Binnenschifffahrt sei in den vergangenen Jahren stark vernachlässigt worden, sagt Roberto Spranzi vom Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt. Der neue Masterplan biete nun aber eine gute Arbeitsgrundlage.

Arbeitszeitbegrenzung: "Lohnraub schwieriger machen" WDR 5 Morgenecho - Kommentar 15.05.2019 02:42 Min. WDR 5 Von Frank Christian Starke

Ein EuGH-Urteil soll verhindern, dass Arbeitnehmer unbezahlte Überstunden leisten. Ein notwendiges Urteil, kommentiert Frank Christian Starke. Denn viele Arbeitnehmer würden sich nicht trauen, einen Ausgleich für Mehrarbeit einzufordern.

Politisch motivierte Kriminalität: "Müssen gegensteuern" WDR 5 Morgenecho - Interview 15.05.2019 05:39 Min. WDR 5

Die Zahl der antisemitischen und rassistischen Straftaten ist 2018 um 20 Prozent gestiegen. Günter Krings aus dem Innenministerium findet das besorgniserregend. Ein Grund sei, dass neben Netzwerken immer mehr Einzeltäter auftreten würden.

Arbeitszeiterfassung: "Die Stechuhr wird nicht zurückkommen" WDR 5 Morgenecho - Interview 15.05.2019 06:16 Min. WDR 5

Der EuGH hat entschieden: Höchstarbeitszeitgrenzen und Ruhezeiten seien ein Grundrecht und darum sei Arbeitszeiterfassung für Arbeitgeber verpflichtend. Letztlich gehe es vor allem darum, Überstunden zu vergüten, erklärt Arbeitssoziologe Gerhard Bosch.

Urteil zur Arbeitszeiterfassung WDR 5 Morgenecho - Medienschau 15.05.2019 04:06 Min. WDR 5

© WDR 2019

Mindestlohn für Azubis WDR 5 Morgenecho - Medienschau 14.05.2019 03:27 Min. WDR 5

© WDR 2019

Klimaschutz: "Deutschland muss Strafen zahlen" WDR 5 Morgenecho - Interview 14.05.2019 06:28 Min. WDR 5

Beim Senken von Emissionen stehe die EU gut da, sagt Oliver Geden, Experte für Klimapolitik. In Deutschland müsse sich jedoch noch viel bewegen, vor allem in den Bereichen Verkehr, Gebäude und Landwirtschaft. Sonst steige der Druck aus Brüssel.

NRW-Protest gegen belgisches Kernkraftwerk WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 14.05.2019 03:38 Min. WDR 5 Von Silvia Andler

Seit Jahren protestieren Vertreter der Städteregion Aachen gegen den "Pannen-Reaktor“ des belgischen Atomkraftwerks Tihange. Aus Belgien heißt es, das Werk sei sicher. Mit Brüsseler Hilfe wollen die Kommunen den Druck erhöhen, berichtet Sivia Andler.

Einkaufen in NRW: Der Trend geht zum "Quartier" WDR 5 Morgenecho - Interview 14.05.2019 05:54 Min. WDR 5

Der Online-Handel hat die Einkaufswelt verändert. Eine neue Studie zeigt: die Zeiten der großen Einkaufszentren sind vorbei. Der Trend gehe nun zum "Quartier", einem Mix aus Geschäften, Büros und Wohnungen, berichtet Jörg Marksteiner.

Beer: "Wir wollen ein föderales Europa" WDR 5 Morgenecho - Interview 14.05.2019 07:08 Min. WDR 5

"Die EU mischt sich in manche Bereiche ein, die in den Regionen besser entschieden würden", sagt Nicola Beer, FDP-Spitzenkandidatin für die EU-Wahl. Doch bei den Themen Handel, Migration und Außenpolitik müsse Brüssel mit einer Stimme sprechen.

Zu Gast bei ungarischen Freunden WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 13.05.2019 04:42 Min. WDR 5 Von Stephan Ozsváth

Seit 1990 pflegt die Stadt Freudenberg bei Siegen eine Partnerschaft mit der ungarischen Kleinstadt Mór. Wie ist das Verhältnis fast 30 Jahre nach dem Ende des Eisernen Vorhangs? WDR-Reporter Stephan Ozsváth hat Besucher in Mór begleitet.

"Klima-Versprechen krachend verfehlt" WDR 5 Morgenecho - Interview 13.05.2019 05:26 Min. WDR 5

Obwohl Deutschland international viel Geld für den Klimaschutz ausgebe, bleibe die Klimabilanz im Inland weiterhin negativ, sagt WDR-Reporter Detlef Reepen: "Viele Ziele werden selbst bis 2030 nicht erreicht."

Klimaschutz: "Deutschland ist international Vorreiter" WDR 5 Morgenecho - Interview 13.05.2019 06:31 Min. WDR 5

Auf dem Petersberger Klimadialog in Berlin wird die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens diskutiert. Ziel der Koalition sei es, bis Ende des Jahres ein verbindliches Klimagesetz zu verabschieden, sagt Bundestagsabgeordneter Klaus Mindrup (SPD).

Thyssen-Krupp: "Kein guter Tag für Beschäftigte" WDR 5 Morgenecho - Interview 13.05.2019 06:09 Min. WDR 5

Nach der abgesagten Fusion mit Tata Steel soll der Konzernumbau weitestgehend ohne betriebsbedingte Kündigungen ablaufen. Nun hinge die Zukunft des Stahlbereichs wieder in der Schwebe, sagt Dirk Sievers, Vorsitzender des Thyssen-Krupp-Betriebsrats.

Handelsstreit USA-China WDR 5 Morgenecho - Medienschau 13.05.2019 03:42 Min. WDR 5

© WDR 2019

Strukturwandel: "Wir brauchen schnelle Entscheidungen" WDR 5 Morgenecho - Interview 13.05.2019 05:50 Min. WDR 5

Im Rheinischen Braunkohlerevier haben sich 19 Bürgermeister zusammengeschlossen, um die Zukunft der Region nach dem Kohleausstieg mitzugestalten. Sie fordern vor allem mehr Mitspracherecht, sagt Rudi Bertram, Bürgermeister von Eschweiler (SPD).

Atomabkommen: "EU ist rührend hilflos" WDR 5 Morgenecho - Kommentar 13.05.2019 03:35 Min. WDR 5 Von Holger Romann

Das Atomabkommen mit dem Iran sei kaum zu retten und die Eskalationsspirale kaum zu stoppen, kommentiert Holger Romann. Die geballte EU-Demokratie vermöge wenig gegen den massiven Druck aus Washington und die Drohungen aus Teheran auszurichten.

Hate-Speech: "Jugendliche besonders betroffen" WDR 5 Morgenecho - Interview 13.05.2019 05:45 Min. WDR 5

Viele Schülerinnen und Schüler werden Opfer von Hassrede in den sozialen Netzwerken. Das Lehrpersonal habe oft nicht die Zeit, sich darum zu kümmern, sagt Schulforscherin Barbara Koch-Priewe. Mehr Demokratiebildung kann eine Lösung sein.

Die AfD und das Netzwerk der Ultrarechten WDR 5 Morgenecho - Interview 11.05.2019 05:04 Min. WDR 5

Die AfD veranstaltet eine "Konferenz der freien Medien" - und lädt keine freien Medien ein. Stattdessen kommen Vertreter der Ultrarechten. Was bezweckt die Partei? Ein Interview mit dem Autor und Rechtsextremismus-Experten Andreas Speit.

Stahlfusion geplatzt: Wie geht es für die Mitarbeiter weiter? WDR 5 Morgenecho - Interview 11.05.2019 05:46 Min. WDR 5

Die Fusion der Stahlkonzerne Thyssen-Krupp und Tata ist vom Tisch. Für die Mitarbeiter bedeutet das weitere Unsicherheit, tausende Stellen könnten wegfallen. Fragen an Mehmet Göktas, Betriebsratschef bei Thyssen-Krupp in Duisburg-Hüttenheim.

Kirchenstreik WDR 5 Morgenecho - Interview 11.05.2019 05:50 Min. WDR 5

Frauen in der Katholischen Kirche haben es satt, ausgeschlossen zu sein. Mit der Aktion #Maria20 machen sie auf sich aufmerksam. "Kirche ist uns Heimat, und es lohnt sich, zu versuchen, erstmal Dinge in der Heimat zu verändern", sagt Initiatorin Andrea Voß-Frick.