WDR 5 Morgenecho

Gut informiert in den Tag

WDR 5 Morgenecho

Am Frühstückstisch oder unterwegs zur Arbeit: Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand und bieten Ihnen Interviews mit Spitzenpolitikern zu den aktuellen Topthemen, spannende Berichte aus dem In- und Ausland sowie erstklassige Reportagen aus NRW. Das WDR 5 Morgenecho informiert, analysiert und bewertet - mit interessanten  Hintergrundbeiträgen und meinungsstarken Kommentaren.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Schlechtes Wetter verhagelt die Weizenernte WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 30.07.2021 02:58 Min. Verfügbar bis 30.07.2022 WDR 5 Von Elfie Schader

Im Rheinland und in Westfalen hat die Weizenernte begonnen. Doch die Bauern haben es nicht leicht, der Regen lässt die Ernte immer wieder stocken. Auf den Feldern geht es nicht wirklich voran. Elfie Schader hat einen Bauern bei Soest besucht.


Impfungen: "Bleibt persönliche Entscheidung" WDR 5 Morgenecho - Interview 30.07.2021 06:33 Min. Verfügbar bis 30.07.2022 WDR 5

Die Inzidenzen steigen, gleichzeitig lässt die Impfbereitschaft nach. Die Diskussion über eine Impfpflicht sei "fehl am Platz", sagt Martin Vincentz, gesundheitspolitischer Sprecher der AfD. Stattdessen solle weiter für Impfungen geworben werden.


Flut: "Menschen sind immer noch ohne Wohnung" WDR 5 Morgenecho - Interview 30.07.2021 05:51 Min. Verfügbar bis 30.07.2022 WDR 5

71,3 Millionen Euro haben Menschen beim ARD-Benefiztag für die Hochwasser-Opfer gespendet. Das Geld werde von Organisationen vor Ort verteilt, sagt Manuela Roßbach, Vorständin des Bündnisses "Deutschland hilft". Der Wiederaufbau werde Jahre dauern.


Rückreisende: "Bringen das Risiko mit" WDR 5 Morgenecho - Interview 30.07.2021 06:06 Min. Verfügbar bis 30.07.2022 WDR 5

Die Bundesregierung führt offenbar eine Testpflicht für Rückreisende ein. "Jeder, der ins Ausland geht, hat eine Verantwortung", sagt Hilde Mattheis (SPD), Obfrau im Gesundheitsausschuss. Diskutieren müsse man noch über die Finanzierung.


Corona-Politik: Zum Verzweifeln WDR 5 Morgenecho - Kommentar 30.07.2021 02:05 Min. Verfügbar bis 29.07.2022 WDR 5 Von Christoph Ullrich

Bei der Bewertung der Corona-Lage nach wie vor nur starr auf Fallzahlen zu schauen, findet Christoph Ullrich ein Stück weit peinlich. Die Politik sollte stattdessen fortschrittlich, pragmatisch und vor allem zeitgemäß auf Veränderungen reagieren.


Rassismus im Radsport: Der Fall Moster WDR 5 Morgenecho - Medienschau 30.07.2021 03:16 Min. Verfügbar bis 30.07.2022 WDR 5

© WDR 2021


Volle Bürgersteige: Muss ein Fußgänger-Beauftragter her? WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 29.07.2021 03:21 Min. Verfügbar bis 29.07.2022 WDR 5 Von Moritz Börner

Mülleimer, Werbebanner, Fahrräder und E-Scooter: In vielen Großstädten wird es auf den Bürgersteigen immer voller. Moritz Börner war mit einem Verkehrsplaner in der Düsseldorfer Innenstadt unterwegs, der erklärt, welche Probleme das verursacht.


Erdüberlastungstag: "Klimawandel ist direkter Effekt" WDR 5 Morgenecho - Interview 29.07.2021 06:27 Min. Verfügbar bis 29.07.2022 WDR 5

Bereits jetzt hat die Menschheit rechnerisch den Vorrat an biologischen Ressourcen für das laufende Jahr aufgebraucht. Der Verbrauch müsse reduziert werden, so Rolf Buschmann vom BUND. Dabei gehe es um Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen.


Explosion im Chempark: "Noch nie erlebt" WDR 5 Morgenecho - Interview 29.07.2021 06:35 Min. Verfügbar bis 29.07.2022 WDR 5

Nach der Explosion im Leverkusener Chempark geht die Suche nach der Ursache weiter. Beim Ab- oder Umfüllen der Abfallstoffe müsse "etwas schiefgegangen sein", sagt Entsorgungsexperte Markus Gleis vom Umweltbundesamt. Nun müsse man aus dem Vorfall lernen.


Flut: "Mutter Natur zeigt uns den Mittelfinger" WDR 5 Morgenecho - Interview 29.07.2021 05:00 Min. Verfügbar bis 29.07.2022 WDR 5

Landarzt Thomas Aßmann hat durch das verheerende Hochwasser seine Zweitpraxis in Engelskirchen verloren. Der Schaden belaufe sich auf 400.000 Euro. "Retten konnten wir zwölf Stühle und drei Laptops", sagt er. Ob neu gebaut werden könne, sei unklar.


Reisen: "Müssen Anstieg der Fallzahlen befürchten" WDR 5 Morgenecho - Interview 29.07.2021 09:02 Min. Verfügbar bis 29.07.2022 WDR 5

Wer aus dem Ausland zurückreist, muss sich womöglich bald verpflichtend testen lassen. Viele kämen aus Gebieten mit einem hohen Infektionsgeschehen, sagt Virologin Ulrike Protzer. Und durch die Delta-Variante sei das Virus noch ansteckender geworden.


BGH: Cum-Ex-Geschäfte waren strafbar WDR 5 Morgenecho - Medienschau 29.07.2021 04:14 Min. Verfügbar bis 29.07.2022 WDR 5

© WDR 2021


Wie lebt es sich mit 1000 Euro Grundeinkommen im Monat? WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 28.07.2021 03:32 Min. Verfügbar bis 28.07.2022 WDR 5 Von WDR 5

Wer träumt nicht davon, ohne großes Zutun jeden Monat Geld zu bekommen? Und was würde sich ändern? Petra Brönstrup hat die 28-jährige Samira Korves aus Münster getroffen, die für das Pilotprojekt "Bedingungsloses Grundeinkommen" ausgewählt wurde.


Tunesien: "Lage ist stabiler als vorher" WDR 5 Morgenecho - Interview 28.07.2021 05:22 Min. Verfügbar bis 28.07.2022 WDR 5

Mit der Entmachtung der Regierung hat Tunesiens Präsident Kaïs Saïed für Aufsehen gesorgt. "Er hat die landesweiten Proteste genutzt, um das umzusetzen, was er vorher schon im Kopf hatte", sagt Alexander Rieper von der Friedrich-Naumann-Stiftung.


Virologe: "Höhere Variabilität des Virus weltweit" WDR 5 Morgenecho - Interview 28.07.2021 06:31 Min. Verfügbar bis 28.07.2022 WDR 5

Der Bund plant eine Ausweitung der Testpflicht für Reiserückkehrer. Gut so, findet Virologe Martin Stürmer: "Wenn wir gar nicht testen, bleiben wir auf einem Auge blind und übersehen möglicherweise Infektionen, die durch einen Urlaub reinkommen."


Strengere Regeln für Reiserückkehrer WDR 5 Morgenecho - Medienschau 28.07.2021 03:50 Min. Verfügbar bis 28.07.2022 WDR 5

© WDR 2021


UN-Flüchtlingskonvention: "Ein sehr mächtiges Papier" WDR 5 Morgenecho - Interview 28.07.2021 06:16 Min. Verfügbar bis 27.07.2022 WDR 5

Die UN-Flüchtlingskonvention wird 70 Jahre alt. "Wie mächtig sie ist, merkt man daran, dass sich niemand nachsagen lassen möchte, dagegen zu verstoßen", sagt Chris Melzer, Sprecher des UN-Flüchtlingskommissariats UNHCR.


Kaum systematische Therapien für Long-Covid WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 27.07.2021 02:52 Min. Verfügbar bis 27.07.2022 WDR 5 Von Marion Feldkamp

Überall in Deutschland sollen in immer mehr speziellen Ambulanzen Menschen behandelt werden, die an den Spätfolgen von Covid-19 leiden. Auch an der Uniklinik Münster soll es ab September ein ambulantes Hilfsangebot geben. Autorin: Marion Feldkamp


Einschränkungen für Ungeimpfte: Pro und Contra WDR 5 Morgenecho - Kommentar 27.07.2021 02:22 Min. Verfügbar bis 27.07.2022 WDR 5 Von Barth/ Ellermann

Sollte es Einschränkungen für Nicht-Geimpfte geben? Ja, meint Nina Barth: Jeder müsse die Konsequenzen für seine Entscheidung tragen. Nein, findet Eva Ellermann: Niemand sollte sich gezwungen fühlen. Das steigere nur die Abwehr.


Impfung: "Mit niedrigschwelligen Angeboten überzeugen" WDR 5 Morgenecho - Interview 27.07.2021 06:45 Min. Verfügbar bis 27.07.2022 WDR 5

Im Herbst könnte es mehr Freiheiten für Geimpfte geben als für Ungeimpfte. "Wenn ich die Gefährlichkeit als Begründung für Beschränkungen nehme, dann ist das keine Impfpflicht und auch keine Diskriminierung", sagt Steffen Augsberg, Mitglied im Ethikrat.


Reul zu Katastrophenwarnung: "Gibt nicht die eine Lösung" WDR 5 Morgenecho - Interview 27.07.2021 07:42 Min. Verfügbar bis 27.07.2022 WDR 5

Nach der Flutkatastrophe gibt es breite Kritik am Warnverfahren. "Der Glaube, es gäbe nur ein Mittel, ist falsch", sagt NRW-Innenminister Reul (CDU). "Wir brauchen ganz viele unterschiedliche, und an mehreren Stellen gibt es Nachholbedarf."


Desinformation: "Auch ein Problem in Deutschland" WDR 5 Morgenecho - Interview 27.07.2021 06:34 Min. Verfügbar bis 27.07.2022 WDR 5

Wie steht es in Deutschland um Desinformation im Wahlkampf? "Wir sehen viele Netzwerke, die gezielt Desinformation verbreiten", sagt Felix Kartte, Leiter bei der Initiative "Reset". Von fairen Wettbewerbsbedingungen könne man nicht mehr ausgehen.


Einschränkungen für Nicht-Geimpfte? WDR 5 Morgenecho - Medienschau 27.07.2021 03:17 Min. Verfügbar bis 27.07.2022 WDR 5

Impfen, Corona, LAschet, Braun, Helge Braun, Freiheitsrechte,


Was passiert mit den Spenden für Flutopfer? WDR 5 Morgenecho - Interview 27.07.2021 05:25 Min. Verfügbar bis 27.07.2022 WDR 5

Viele Menschen haben Geld für die Hochwasser-Geschädigten gespendet. Allein beim ARD-Spendentag kamen 16,5 Millionen Euro zusammen. Sebastian Moritz aus der WDR-Wirtschaftsredaktion erklärt, wie die Gelder der verschiedenen Spendentöpfe verteilt werden.


Grüne Dächer für besseres Klima WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 26.07.2021 02:45 Min. Verfügbar bis 26.07.2022 WDR 5 Von WDR 5

Wie können die negativen Folgen von Starkregen in Zukunft gemildert werden? Ein Weg sollen mehr begrünte Dächer sein. Danny Pabst hat mit Fachleuten gesprochen und Eigentümer:innen besucht, die ihr Dach schon bepflanzt haben.


Corona-Impfung: "Druck ist der falsche Weg" WDR 5 Morgenecho - Interview 26.07.2021 04:54 Min. Verfügbar bis 26.07.2022 WDR 5

Mehr Freiheiten für Geimpfte als für Ungeimpfte. Diese Haltung von Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) sei "absolut der falsche Weg", sagt FDP-Gesundheitspolitiker Andrew Ullmann. Er plädiert für niederschwellige Impfangebote und Aufklärungskampagnen.


Politikwissenschaftler: "Das ist kein Wahlkampf" WDR 5 Morgenecho - Interview 26.07.2021 04:45 Min. Verfügbar bis 26.07.2022 WDR 5

Statt mit Inhalten beschäftigt sich der Wahlkampf zurzeit mit einem Kichern Laschets oder publizistischen Unsauberkeiten Baerbocks. "Es fehlen klare Positionen und damit die Auswahl", sagt Politikwissenschaftler Gero Neugebauer.


Flutwarnung: Behörden müssen Vorhersagen besser verstehen WDR 5 Morgenecho - Interview 26.07.2021 04:24 Min. Verfügbar bis 26.07.2022 WDR 5

Der NRW-Innenausschuss diskutiert mögliche Defizite bei der Unwetterwarnung. "Es geht jetzt darum, was wir aus dieser Katastrophe lernen können", sagt Oliver Krischer (Die Grünen). Er fordert eine Stärkung des Katastrophenschutzes für bessere Koordination.


Epidemiologe: "Die Melde-Inzidenz hat ausgedient" WDR 5 Morgenecho - Interview 26.07.2021 04:15 Min. Verfügbar bis 26.07.2022 WDR 5

Mit zunehmender Corona-Impfquote steigt die Kritik am Inzidenzwert als Maßstab für Einschränkungen. "Wir befinden uns in der Übergangsphase von der Pandemie in eine Endemie", sagt Epidemiologe Klaus Stöhr. "Jetzt heißt es, neue Parameter zu finden."


Debatte über Einschränkungen für Nicht-Geimpfte WDR 5 Morgenecho - Medienschau 26.07.2021 04:03 Min. Verfügbar bis 26.07.2022 WDR 5

© WDR 2021


AfD scheitert: Ministerpräsident Ramelow bleibt im Amt WDR 5 Morgenecho - Interview 24.07.2021 05:14 Min. Verfügbar bis 24.07.2022 WDR 5

Die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag war mit ihrem Misstrauensvotum gegen Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) nicht erfolgreich. "De facto wollte die AfD noch mal Unruhe stiften und CDU und FDP in die Enge treiben", sagt Korrespondent Guido Fischer.


Hochwasser im Rhein-Erft-Kreis: "Viele solidarische Helfer" WDR 5 Morgenecho - Interview 24.07.2021 06:37 Min. Verfügbar bis 24.07.2022 WDR 5

Gut eine Woche nach dem Hochwasser hat der Rhein-Erft-Kreis den Katastrophenfall aufgehoben. Aber Infrastruktur wie eine Bahnlinie bleibt zerstört. "Ich rechne damit, dass die Auswirkungen noch Monate und Jahre zu spüren sind", sagt Landrat Frank Rock.


Über die Krux der Vorhersage WDR 5 Morgenecho - Interview 24.07.2021 07:56 Min. Verfügbar bis 24.07.2022 WDR 5

Was heißt das genau, wenn Gewitter und stärkerer Regen vorhergesagt wird? Wie soll, wie kann man Prognosen richtig einschätzen? Ein Interview mit dem Meteorologen Sven Plöger, der regelmäßig die aktuellen Wetteraussichten präsentiert.


Misstrauensvotum in Thüringen WDR 5 Morgenecho - Medienschau 24.07.2021 04:20 Min. Verfügbar bis 24.07.2022 WDR 5

© WDR 2021


Als Rettungshelfer vor Ort WDR 5 Morgenecho - Interview 23.07.2021 02:59 Min. Verfügbar bis 23.07.2022 WDR 5

Ehrenamtliche Rettungskräfte aus ganz NRW sind seit dem schweren Unwetter ununterbrochen im Dauereinsatz in den Katastrophengebieten. Florian Bechholz hat mit einem Einsatzleiter des DLRG über seine Erlebnisse gesprochen.


Querdenker-Bewegung aktiv im Hochwassergebiet WDR 5 Morgenecho - Interview 23.07.2021 05:51 Min. Verfügbar bis 23.07.2022 WDR 5

In den Krisengebieten der Flutkatastrophe sind Anhänger von Verschwörungsideologien unterwegs. "Es gibt dort viele Leute, die Verschwörungsideologien verbreiten, die diese Katastrophe gezielt für sich nutzen", sagt Journalistin Karolin Schwarz.


Finanzhilfe für Flutopfer: "Jetzt geht es um Nothilfe" WDR 5 Morgenecho - Interview 23.07.2021 05:57 Min. Verfügbar bis 23.07.2022 WDR 5

Mit 400 Millionen Euro als Soforthilfen sollen Notlagen der Hochwasseropfer in NRW überbrückt werden. "Die Menschen sind in Not, und nur die nehmen es, die es auch benötigen, davon sind wir überzeugt", sagt NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP).


Politische Olympische Spiele: "Wir halten das für richtig" WDR 5 Morgenecho - Interview 23.07.2021 06:10 Min. Verfügbar bis 23.07.2022 WDR 5

Corona, Doping und Menschenrechte: Olympia kämpft nicht nur um Medaillenerfolge. "Die Politisierung ist schon immer dagewesen", sagt Johannes Herber von "Athleten Deutschland": "Allerdings kommt sie jetzt verstärkt von den Athletinnen und Athleten."


Geflutetes Krankenhaus: "Hilfsbereitschaft ist enorm" WDR 5 Morgenecho - Interview 23.07.2021 06:44 Min. Verfügbar bis 23.07.2022 WDR 5

Das Hochwasser hat zwei Geschosse des Sankt-Antonius-Hospitals in Eschweiler geflutet. Die Aufräumarbeiten hätten nun die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernommen, sagt Chefarzt Uwe Janssens: "Wir haben immer zwei Schichten mit 50 bis 100 Personen."


Wasserreinigung nach der Flut: "Man tut, was man kann" WDR 5 Morgenecho - Interview 23.07.2021 06:16 Min. Verfügbar bis 23.07.2022 WDR 5

Die Flut hat vielerorts Wasser mit Heizöl oder Benzin vermischt. Die KS-Recycling-Gruppe aus Wesel reinigt Abwässer. "Es ist ein Tropfen auf dem heißen Stein", sagt Geschäftsführer Guido Schmidt. Aber man sei "äußerst motiviert".


Olympische Spiele in Tokio trotz Corona WDR 5 Morgenecho - Medienschau 23.07.2021 03:51 Min. Verfügbar bis 23.07.2022 WDR 5

© WDR 2021


Freitag: "Olympische Spiele hätten ausfallen müssen" WDR 5 Morgenecho - Interview 22.07.2021 05:28 Min. Verfügbar bis 22.07.2022 WDR 5

Ein Ausfall der Olympischen Spiele wäre für die Sportlerinnen und Sportler eine Katastrophe gewesen, sagt Dagmar Freitag (SPD), Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag. Trotzdem hätten die Spiele in Tokio aus Vernunftsgründen ausfallen müssen.


Hochwasser-Warnsysteme: "So einfach wie möglich" WDR 5 Morgenecho - Interview 22.07.2021 07:49 Min. Verfügbar bis 22.07.2022 WDR 5

Das sächsische Grimma wurde 2002 und 2013 vom Hochwasser heimgesucht. Seitdem wurde das örtliche Warnsystem überarbeitet. In den nun betroffenen Orten müsse ganz praktisch gehandelt werden, sagt Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos).


Kutschaty: "Unbürokratische Fluthilfe organisieren" WDR 5 Morgenecho - Interview 22.07.2021 05:19 Min. Verfügbar bis 22.07.2022 WDR 5

NRW stellt 400 Millionen Euro für Flutopfer zur Verfügung. Das reiche noch nicht, sei aber auch nur ein erster Schritt, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende im NRW-Landtag Thomas Kutschaty. Hilfe müsse weiterhin unbürokratisch organisiert werden.


Laumann: "Gesundheitsversorgung in Flutgebieten sicher" WDR 5 Morgenecho - Interview 22.07.2021 07:41 Min. Verfügbar bis 22.07.2022 WDR 5

Trotz niedriger Inzidenzen sei die Corona-Ansteckungsgefahr in Flutgebieten höher, sagt NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Die Gesundheitsversorgung sei aber sichergestellt. Wichtig seien auch Impfungen gegen Krankheiten wie Tetanus.


Nach der Flut: "Handwerk braucht intakte Infrastruktur" WDR 5 Morgenecho - Interview 22.07.2021 06:24 Min. Verfügbar bis 22.07.2022 WDR 5

Laut einer Umfrage der Handwerkskammer Köln sind 40 Prozent der befragten Betriebe in der Region vom Hochwasser betroffen. Einige seien wegen der zerstörten Infrastruktur aber nicht mal zu erreichen, sagt ihr Präsident Hans Peter Wollseifer.


Einigung im Streit über Nord Stream 2 WDR 5 Morgenecho - Medienschau 22.07.2021 03:33 Min. Verfügbar bis 22.07.2022 WDR 5

© WDR 2021


Das Hochwasser und die Freibäder WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 22.07.2021 03:16 Min. Verfügbar bis 21.07.2022 WDR 5 Von Lars Faulenbach

Es ist Sommer, es sind Ferien und die Sonne scheint. Doch nach der Hochwasserkatastrophe sind viele Bäder in den betroffenen Regionen verschmutzt, die Technik zerstört. Auch das Elsebad in Schwerte hat es hart getroffen, wie Lars Faulbach berichtet.


Flut: "Immense Belastung für Kinder und Jugendliche" WDR 5 Morgenecho - Interview 22.07.2021 06:31 Min. Verfügbar bis 22.07.2022 WDR 5

Von der Flut betroffene Familien dürften ihre Kinder jetzt nicht aus dem Blick verlieren, sagt Marion Schwarz, Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche. Kinder dürften jetzt den Kontakt zu ihrer Umgebung nicht verlieren.


All-Ausflug von Amazon-Gründer Jeff Bezos WDR 5 Morgenecho - Medienschau 21.07.2021 04:59 Min. Verfügbar bis 21.07.2022 WDR 5

© WDR 2021