WDR 5 Morgenecho

Gut informiert in den Tag

WDR 5 Morgenecho

Am Frühstückstisch oder unterwegs zur Arbeit: Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand und bieten Ihnen Interviews mit Spitzenpolitikern zu den aktuellen Topthemen, spannende Berichte aus dem In- und Ausland sowie erstklassige Reportagen aus NRW. Das WDR 5 Morgenecho informiert, analysiert und bewertet - mit interessanten  Hintergrundbeiträgen und meinungsstarken Kommentaren.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Morgenecho - Serie | 15.12.2017 | 03:24 Min.

Seit der Bundestagswahl begleiten wir zwei Abgeordnete aus NRW im neuen Bundestag . Uwe Witt, AfD, ist Neuling im Parlament. Wie bewertet er die bisherigen Wochen?

WDR 5 Morgenecho - Serie | 15.12.2017 | 03:18 Min.

Seit der Bundestagswahl begleiten wir zwei Abgeordnete aus NRW im neuen Bundestag . Rolf Mützenich, SPD, wurde im Kölner Norden bereits zum fünften Mal in den Bundestag gewählt. Wie bewertet er die bisherigen Wochen?

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.12.2017 | 06:39 Min.

Am Montag (18.12.2017) sollte es einen Stahlgipfel geben - so hatte es die NRW-Landesregierung geplant. Doch die IG Metall hat ihre Teilnahme abgesagt. Was sind die Beweggründe? Fragen an Knut Giesler, IG-Metall-Bezirksleiter NRW.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.12.2017 | 06:17 Min.

Am Freitag (15.12.2017) will die SPD entscheiden, ob sie sondieren will oder nicht. Die Union will eine Koalition. Um jeden Preis? Egal mit wem? Peter Ramsauer (CSU) betont im Interview eine "unverrückbare Verantwortung, eine stabile Regierung zu bilden".

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 14.12.2017 | 02:58 Min.

Die Übernahme der Air-Berlin-Tochter Niki durch die Lufthansa ist gescheitert. Grund sind wettbewerbsrechtliche Bedenken der EU-Kommission. Nun droht Niki die Insolvenz. Hendrik Buhrs aus der WDR-Wirtschaftsredaktion kommentiert.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.12.2017 | 05:28 Min.

Union und SPD haben am Mittwochabend über die Perspektiven einer Regierungsbildung beraten. Ist eine Neuauflage der großen Koalition nur noch eine Frage der Zeit? Fragen an die SPD-Politikerin Wiebke Esdar (MdB).

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 14.12.2017 | 03:11 Min.

© WDR 2017

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 14.12.2017 | 02:59 Min.

Die Mehrzahl der 57 Mitgliedsstaaten der Organisation für Islamische Kooperation haben Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas anerkannt. Die USA haben ihre Vermittlerrolle im Nahen Osten verwirkt, kommentiert Christian Buttkereit.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 14.12.2017 | 03:40 Min.

Nach der Anklage gegen selbsternannte "Scharia-Polizisten" wegen Verstoßes gegen das Uniformverbot folgte der Freispruch. Daraufhin legte die Staatsanwaltschaft Revision ein, nun verhandelt der Bundesgerichtshof. Gigi Deppe blickt voraus.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.12.2017 | 05:24 Min.

Vor dem Treffen mit der SPD macht Merkel klar: Keine Experimente in schwierigen Zeiten. Eine "Kooperations-Koalition", Vorschlag der SPD-Linken, wäre ein Experiment. Dazu Daniel Günther, CDU-Ministerpräsident in Schleswig-Holstein.

WDR 5 Morgenecho - Glosse | 13.12.2017 | 03:03 Min.

Die Bahn ist sich selbst treu geblieben: Nach 26 Jahren, zehn Milliarden Euro Kosten und schlappen 1000 Testfahrten gibt es auf der Schnellstrecke Berlin-München schwere Pannen. Wen wundert’s? Die Glosse von Carolin Courts.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.12.2017 | 05:05 Min.

Ein Jahr nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt stellt Kurt Beck als Opferbeauftragter der Bundesregierung seinen Abschlussbericht vor. Ist ein besserer Opferschutz möglich? Fragen an Roland Weber, Opferbeauftragter der Stadt Berlin.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.12.2017 | 05:36 Min.

Die SPD diskutiert die "Kooperations-Koalition" (KoKo) mit der Union: Im Koalitionsvertrag würden strittige Themen offen bleiben, damit die SPD dafür notfalls andere Mehrheiten suchen könnte. Fragen an Ralf Stegner, Vize-Parteivorsitzender der SPD.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 13.12.2017 | 02:14 Min.

In Köln geschasst, beim BVB angeheuert: Nach nur einer vereinslosen Woche unterschrieb Peter Stöger bei den Schwarz-Gelben einen Vertrag bis zum Saisonende. Zum Einstand in Mainz gab es einen Sieg. Daniela Müllenborn berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.12.2017 | 04:56 Min.

Die SPD will gemeinsam mit anderen Parteien im Bundestag das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche stoppen. Im Gespräch mit dem Morgenecho erläutert die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Eva Högl die Initiative.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 13.12.2017 | 03:21 Min.

Am Mittwoch (13.12.2017) wollen die Spitzen von Union und SPD über eine mögliche neue Regierung sprechen. Welche Themen sind aus NRW-Sicht besonders wichtig? Landeskorrespondent Wolfgang Otto hat die NRW-Parteichefs gefragt.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 13.12.2017 | 03:00 Min.

© WDR 2017

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 13.12.2017 | 02:50 Min.

Der Vorschlag der SPD-Linken für eine "Kooperations-Koalition" (KoKo) stößt in der Union, aber auch bei den Jusos auf Ablehnung. Falsch, denn eine "KoKo" wäre gut für SPD und Demokratie, kommentiert Wolfgang Kerler.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 13.12.2017 | 05:47 Min.

Nach den Ausschreitungen vom Wochenende fordert der Zentralrat der Juden Gesetzesänderungen: Antisemitisch ausgerichtete Demonstrationen sollten nicht genehmigt werden. Fragen an dessen Vizepräsidenten Abraham Lehrer.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 12.12.2017 | 07:07 Min.

Die weitere Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat durch die EU-Kommission erntet viel Kritik. Nun will Brüssel die Vorschläge zum Umgang mit Pestiziden präsentieren. Fragen an Horst Steinmann vom Zentrum für Biodiversität und nachhaltige Landnutzung.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 12.12.2017 | 03:31 Min.

© WDR 2017

WDR 5 Morgenecho - Interview | 12.12.2017 | 06:23 Min.

Premier Netanyahu fordert von den EU-Staaten, in der Jerusalem-Frage Trump zu folgen. Von der EU-Außenbeauftragten Mogherini bekommt er jedoch eine Abfuhr. Fragen an den grünen EU-Abgeordneten Jan-Philipp Albrecht.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 12.12.2017 | 03:38 Min.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sie eröffnet: die neu konzipierte Dauerausstellung im Bonner Haus der Geschichte. Zu den Themen zählen auch Terrorismus und Migration. Birgit Becker berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 12.12.2017 | 04:04 Min.

Ein Experiment der WDR-Wissenschaftsredaktion: In der Kölner Fußgängerzone wurden Gänse vor den Kunden geschlachtet. Wissenschaftsredakteur Jonathan Focke über die große Resonanz unter anderem in den sozialen Medien.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 12.12.2017 | 03:15 Min.

Nach dem "Jamaika"-Aus stellen sich die Grünen neu auf: Robert Habeck, Simone Peter und Annalena Baerbock kandidieren für den Parteivorsitz. Ein Wechsel an der Spitze könnte ein richiger Impuls sein, kommentiert Christoph Prössl.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.12.2017 | 05:21 Min.

Der SPD-Basis hat der Partei-Spitze grünes Licht für Verhandlungen mit der Union gegeben. Wir fragen Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer wie die Ausgangslage vor den ersten Gesprächen am Mittwoch einzuschätzen ist?

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.12.2017 | 05:26 Min.

Der SPD-Parteitag ist vorbei. Was bedeuten die Ergebnisse aus Sicht der CDU? Wir fragen Julia Klöckner, Vorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.12.2017 | 03:28 Min.

Zum ersten Mal in diesem Winter hat es in NRW bis in die Niederungen geschneit. Das hat sich vor allem auf den Straßen ausgewirkt, weiß Helge Rosenkranz.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 11.12.2017 | 03:55 Min.

© WDR 2017

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 11.12.2017 | 02:21 Min.

Die AfD in Nordrhein-Westfalen hat sich am Wochenende personell neu aufgestellt. Ihre politischen Inhalte bleiben aber weiter vage - meint Christoph Ullrich in seinem Kommentar.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 11.12.2017 | 05:51 Min.

US-Präsident Trump hat Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkannt. Das WDR-5-Morgenecho spricht mit dem israelischen Journalisten Gad Lior über die Folgen dieser Entscheidung.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 11.12.2017 | 03:46 Min.

Wie verbringt US-Präsident Donald Trump seine Tage im Weißen Haus? Das wollte die "New York Times" genauer wissen und hat dafür Gespräche mit über 60 Mitarbeitern des Präsidenten und Trumps Gesprächspartnern geführt.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.12.2017 | 06:48 Min.

Große Koalition, Minderheitsregierung, Neuwahlen: Die SPD hat sich auf ihrem Bundesparteitag alle Optionen offen gehalten. Und nun? Fragen an die NRW-Landtagsabgeordnete Sarah Philipp, SPD.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 09.12.2017 | 04:44 Min.

Anlässlich des Welt-Anti-Korruptionstags blickt das WDR 5-Morgenecho mit Carsten Schmiester, Markus Epping und Ralph Sina auf die Spitzenreiter in Sachen Korruptionsbekämpfung, die Situation in Deutschland und die Institutionen der EU.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.12.2017 | 04:43 Min.

Am Sonntag (10.12.2017) erhält die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (Ican) den Friedensnobelpreis. Die Botschafter dreier Atommächte bleiben der Verleihung fern. Ein Interview mit Atomwaffengegner Dr. Lars Pohlmeier.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.12.2017 | 06:11 Min.

Der Kompromiss bei den Brexit-Verhandlungen ruft gemischte Reaktionen hervor, auch da noch viele wichtige Fragen offen sind. Ein Interview mit dem britischen Politologen Alexander Clarkson.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.12.2017 | 03:44 Min.

Die Deutsche Bahn bezeichnet den Fahrplanwechsel 2017 als größten ihrer Geschichte. In NRW verbessert sich vieles eher im "Kleinen". Und das bei zumeist höheren Preisen. Ein Gespräch mit WDR-Wirtschaftsredakteur Hendrik Buhrs.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 09.12.2017 | 05:17 Min.

Die AfD in NRW trifft sich zum Landesparteitag in Kalkar. Im Mittelpunkt stehen die Neuwahl des Vorstands und mögliche Ungereimtheiten bei den Finanzen. Ein Gespräch mit Landeskorrespondent Christoph Ullrich.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 09.12.2017 | 01:15 Min.

Der Strafprozess um die Loveparade-Katastrophe hat begonnen. Ein wichtiges Signal, meint Moritz Börner in seinem Kommentar. Doch ob der Prozess alle Fragen beantworten könne, bleibe ungewiss.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 08.12.2017 | 06:27 Min.

Große Koalition: Ja oder nein? Die SPD ringt auf ihrem Parteitag um eine Entscheidung. Wie stehen die Zeichen? Fragen an Thorsten Schäfer-Gümbel, stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 08.12.2017 | 06:32 Min.

Drei Tage gönnt sich die SPD, um auf ihrem Bundesparteitag inhaltliche Positionen nicht nur zur Frage der Regierungsbildung zu klären. Das WDR-5-Morgenecho zieht ein Zwischenfazit mit dem Politikwissenschaftler Martin Florack.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 08.12.2017 | 02:48 Min.

US-Präsident Trump hat entschieden, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die US-Botschaft dorthin zu verlegen. Damit hat er die Stimmen des Hasses und des Fanatismus in der arabischen Welt gestärkt, meint Carsten Kühntopp in seinem Kommentar.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 08.12.2017 | 06:07 Min.

Der DGB NRW wählt am Freitag (08.12.2017) eine neue Vorsitzende. Aller Voraussicht nach wird es die langjährige Gewerkschafterin und Politologin Anja Weber - und damit die erste Frau an der Spitze. Im WDR-5-Morgenecho erläutert sie ihre Pläne.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 08.12.2017 | 04:27 Min.

Mit welchen Erwartungen schauen Überlebende und Hinterbliebene des Loveparade-Unglücks auf den beginnenden Prozess? Fragen an Pfarrer Jürgen Widera, als Ombudsmann Ansprechpartner für die Opfer der Katastrophe.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 08.12.2017 | 05:36 Min.

Mönchengladbach, Jüchen, Titz und Erkelenz gründen am Freitag (08.12.2017) den Zweckverband "Tagebaufolgelandschaft". Dabei scheint der Einfluss der Energiekonzerns RWE noch nicht geklärt. Fragen an Peter Jansen, den Sprecher der Zweckgemeinschaft.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 07.12.2017 | 06:25 Min.

Die US-Botschaft soll von Tel Aviv nach Jerusalem umziehen: Donald Trump sorgt mit seiner Ansage weltweit für Kritik, insbesondere in arabischen Staaten. Das sei eine "einseitige Haltung", sagt Abdallah Frangi, ehemaliger palästinensischer Diplomat in Bonn und Berlin.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 07.12.2017 | 05:17 Min.

Eine schnelle Überprüfung von Abschiebemöglichkeiten von Terrorverdächtigen und Kriminellen nach Syrien: Das fordert NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU). Nicht mehr überall im Land tobe der Bürgerkrieg, unterstreicht er im Interview.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 07.12.2017 | 05:40 Min.

Steuert die SPD auf die GroKo zu? Beim NRW-Landesverband stieß der Kurswechsel der Parteiführung auf wenig Gegenliebe. Wie sehen es die Mitglieder des Bundestags aus NRW? Fragen an Dietmar Nietan, Bundesschatzmeister der SPD.