WDR 5 Morgenecho

Gut informiert in den Tag

WDR 5 Morgenecho

Am Frühstückstisch oder unterwegs zur Arbeit: Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand und bieten Ihnen Interviews mit Spitzenpolitikern zu den aktuellen Topthemen, spannende Berichte aus dem In- und Ausland sowie erstklassige Reportagen aus NRW. Das WDR 5 Morgenecho informiert, analysiert und bewertet - mit interessanten  Hintergrundbeiträgen und meinungsstarken Kommentaren.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 22.09.2018 | 06:14 Min.

Die Koalition kommt in der Causa Maaßen nicht zur Ruhe. Nun soll auf Wunsch von SPD-Chefin Andrea Nahles abermals über Maaßens Beförderung ins Innenministerium verhandelt werden. Ein Gespräch mit Natascha Kohnen, SPD-Vorsitzende in Bayern.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 22.09.2018 | 03:35 Min.

Die Qualität eines Wein-Jahrgangs hängt stark vom Wetter ab. Und das war 2018 heiß und trocken. Was bedeutet das für die Lese? Marcel Wagner war in einem der berühmtesten Weinanbaugebiete Frankreichs und hat nachgefragt.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 22.09.2018 | 03:22 Min.

Hinter den Kulissen laufen längst die Machtspielchen um die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Doch die Kanzlerin hat mit der Kür Annegret Kramp-Karrenbauers zur CDU-Generalsekretärin bereits ein starkes Zeichen gesetzt. Ein Beitrag von Vassili Golod.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 22.09.2018 | 03:15 Min.

Nach einem Raketentest der Bundeswehr brennt ein Moor in Niedersachsen. Der Landkreis Emsland hat deswegen den Katastrophenfall ausgerufen. Wie schreiten die Löscharbeiten der Feuerwehr voran? Ein Bericht von Susanne Schäfer.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 22.09.2018 | 04:05 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 22.09.2018 | 05:32 Min.

Der Labour-Parteitag in Liverpool steht ganz im Zeichen des Brexits. Innerparteilich werden die Stimmen lauter, die eine zweite Brexit-Abstimmung fordern. Parteichef Corbyn hat sich bislang dagegen gestellt. Ein Gespräch mit dem Labour-Abgeordneten Ben Bradshaw.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 22.09.2018 | 03:04 Min.

Ein Patentrezept gibt es nicht, um die Wohnungsnot zu lindern - zu komplex ist das Thema. Die Wohnungspolitik muss stattdessen auf verschiedene Instrumente setzen - und auf einen guten Mix, so Wolfgang Landmesser in seinem Kommentar.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 22.09.2018 | 05:35 Min.

Was hat der Wohnungsgipfel in Berlin gebracht? Wie bewertet der Deutsche Städtetag das hochrangig besetzte Treffen und seine Ergebnisse? Ein Gespräch mit Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 22.09.2018 | 04:02 Min.

Der Hammel trifft den Hahn, der bohrt sich ins Fass, das Bier fließt, am liebsten in Strömen. Das Oktoberfest 2018 steht in den Startlöchern. Für viele ist das ein letztes Durchschnaufen vor der Bayern-Wahl. Ein Bericht von Tanja Gronde.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 21.09.2018 | 03:05 Min.

Die SPD hatte das schlechteste Wahlergebnis seit 1949 eingefahren. Tiefpunkt eines Abwärtstrends, der schon unter Kanzler Schröder einsetzte. Die Parteispitze entschied deshalb: Erneuerung in der Opposition – bis Jamaika scheiterte. Dann hieß es: Auch in der Koalition geht Erneurung. Was ist daraus geworden?

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 21.09.2018 | 02:53 Min.

Der schnelle Netzausbau ist im Interesse aller Verbraucher und des Klimas. Politischer Zwist und egoistisches Kirchturmdenken haben jedoch schnelle und nachhaltige Fortschritte bisher verhindert, kommentiert Horst Kläuser.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 21.09.2018 | 06:29 Min.

Der Fall Maaßen hat die Emotionen in der SPD hochkochen lassen: Die GroKo-Gegner begehren auf. "Es ist jetzt eine Chance für Nahles, ihre Integrationsfähigkeit als Parteivorsitzende zu beweisen", meint der Politikwissenschaftler Gero Neugebauer.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 21.09.2018 | 04:05 Min.

Nach Informationen von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung prüft der Verfassungsschutz, ob der Moscheenverband Ditib beobachtet werden soll. Imame des Verbandes sollen geholfen haben, türkische Oppositionelle in Deutschland auszuspionieren, berichtet der Journalist Georg Mascolo.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 21.09.2018 | 07:55 Min.

"Wir haben jetzt den Beleg, dass es dort sehr gefährlich ist", sagt NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU). Deshalb müsse die Räumung im Hambacher Forst weitergehen. Nach dem Unfall-Tod eines Journalisten war diese unterbrochen worden.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 21.09.2018 | 03:56 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Interview | 21.09.2018 | 08:38 Min.

In Deutschland fehlen Wohnungen, besonders in den Ballungsgebieten. "Wir haben durch Auflagen und Vorschriften das Bauen in Deutschland immer komplizierter gemacht", sagt Andreas Ibel, Präsident des Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 21.09.2018 | 03:41 Min.

Schüler in Hagen bereiten sich mit einem ungewöhnlichen Projekt auf Bewerbungsgespräche vor: bei einem Workshop am Theater Hagen. Schauspieler trainieren die Jugendlichen dabei für stressige Situationen. Eine Reportage von Peter Fischer.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 20.09.2018 | 03:28 Min.

Hochwasser, Starkregen, Hitze - Die Kommunen im Land müssen künftig gegen Wetterextreme in Folge des Klimawandels gewappnet sein. Darum ging es beim Regional-Forum der Bezirksregierung. Peter Hild war dabei.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 20.09.2018 | 04:05 Min.

Der Fall Hans-Georg Maaßen - der ist noch lange nicht ausgestanden. Im Gegenteil: Verfassungsschutz-Chef ist er jetzt nicht mehr, stattdessen ist er zum Staatssekretär aufgestiegen, und ein anderer Staatssekretär wird dafür abserviert. Und jetzt wird darüber gestritten: Wer hat in dem Machtpoker gewonnen, wer verloren? Beate Hinrichs aus der WDR‑5‑Morgenecho-Redaktion: Ist das in den Medien heute auch noch so ein großes Thema wie in der Politik?

WDR 5 Morgenecho - Interview | 20.09.2018 | 06:56 Min.

Bis Ende März 2019 soll Großbritannien die EU verlassen, aber die britische Regierung tut sich schwer. "Teile der politischen Elite können nicht akzeptieren, dass Großbritannien der schwächere Partner ist", sagt der Politologe Alexander Clarkson.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 20.09.2018 | 03:59 Min.

Viele SPD-Politiker halten die Beförderung von Hans-Georg Maaßen für eine Fehlentscheidung. Auch an der Parteibasis herrscht Unmut. Sebastian Auer hat die Genossen in Mülheim besucht.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 20.09.2018 | 04:13 Min.

Der im Hambacher Forst abgestürzte Journalist ist tot. Der Mann war durch eine Hängebrücke gebrochen und etwa 15 Meter in die Tiefe gestürzt. Thomas Wenkert zu den Einzelheiten.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 20.09.2018 | 04:13 Min.

Der im Hambacher Forst abgestürzte Journalist ist tot. Der Mann war durch eine Hängebrücke gebrochen und etwa 15 Meter in die Tiefe gestürzt. Thomas Wenkert zu den Einzelheiten.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 20.09.2018 | 06:41 Min.

"Unser Geduldsfaden mit der Großen Koalition nähert sich rasch dem Ende", sagt SPD-Vize Ralph Stegner. Verfassungsschutzpräsident Maaßen hatte seinen Chefposten räumen müssen. Daraufhin wurde er von Innenminister Seehofer zum Staatssekretär befördert.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 20.09.2018 | 05:56 Min.

Die Energiewende stockt, beim Netzausbau kommt es zu Verzögerungen. "Der Ausbau von Infrastruktur stößt in einem dichtbesiedelten Land oft auf Vorbehalte", sagt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. Der "Aktionsplan Stromnetz" soll es nun richten.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 20.09.2018 | 05:35 Min.

In allen Großstädten Deutschlands gehen die Mieten durch die Decke. Erschwingliche Wohnungen müssten gebaut werden. Die Möglichkeiten der Städte seien aber beschränkt. "Wir brauchen eine neue Bodenpolitik", fordert Ricarda Pätzold vom Deutschen Institut für Urbanistik.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 20.09.2018 | 03:51 Min.

Vier Jahre lang war von der Opposition im Bundestag nur wenig zu bemerken. Linke und Grüne machten sich eher gegenseitig das Leben schwer. Jetzt ist mit der AfD eine Partei im Parlament, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, Merkel zu "jagen". Dazu kommt eine FDP, die nach vier Jahren Abwesenheit wieder Fuß fassen muss.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.09.2018 | 04:38 Min.

Mit der Lösung, die die Parteichefs von CDU, CSU und SPD in der Causa Maaßen gefunden haben, sind nicht alle zufrieden. "Ich hätte mir gewünscht, dass Maaßen als Verfassungsschutzpräsident bleibt", sagt der CDU-Politiker Patrick Sensburg, CDU.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.09.2018 | 06:22 Min.

"Ich sage der Großen Koalition einen heißen Herbst voraus", prophezeit Sebastian Hartmann, Landesvorsitzender der NRW-SPD. Denn das Ergebnis der Verhandlungen mit der Union in der Causa Maaßen sei für die Partei nicht zufriedenstellend.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 19.09.2018 | 02:54 Min.

Hans-Georg Maßen wird befördert, statt entlassen. Fatal für das Ansehen der großen Koalition. Ein Kommentar von Hauptstadtkorrespondentin Sabine Müller.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 19.09.2018 | 04:47 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 19.09.2018 | 04:14 Min.

Während man in Berlin um einen Kompromiss zum Kohleausstieg und zur Bewältigung des Strukturwandels ringt, werden Im Hambacher Forst mit der Räumung der letzten Baumhäuser Fakten geschaffen. Energie-Ökonomin Claudia Kemfert mit einer Einschätzung.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 19.09.2018 | 03:28 Min.

Ende des Jahres 2018 schließt das letzte Bergwerk in NRW, die Zeche Prosper Haniel in Bottrop. Die Bergleute beginnen bereits vorher mit dem "rauben", denn die Technik unter Tage muss an die Oberfläche geholt werden. Mit gemischten Gefühlen, hat Olaf Biernat erfahren.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.09.2018 | 04:56 Min.

Im Hambacher Forst werden mit der Räumung der letzten Baumhäuser Fakten geschaffen. Dabei opfere man einen Wald, der zu halten gewesen wäre. "Wir haben Überkapazitäten und produzieren viel zu viel Strom", meint die Energie-Ökonomin Claudia Kemfert.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 19.09.2018 | 03:26 Min.

Es gibt viel zu tun für die neue Bundesregierung: Der Koalitionsvertrag, der die Vorhaben auflistet, umfasst nicht weniger als 173 Seiten. Von A wie Arbeitsmarktpolitik bis Z wie Zahnersatz-Zuschüsse. Welche Minister haben die Ärmel hochgekrempelt? Wer fällt ab? Von Uwe Jahn.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.09.2018 | 05:16 Min.

Den 30- bis 59-Jährigen geht es wirtschaftlich so gut wie nie zuvor. Trotzdem zeigt sich die Generation Mitte besorgt. "Sie empfindet einen abnehmenden gesellschaftlichen Zusammenhalt", sagt der Chef des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft Wolfgang Weiler.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 18.09.2018 | 03:46 Min.

Eine Kapelle, 114 Einwohner, 33 Häuser: Das ist das Dorf Sögtrop im Hochsauerlandkreis, das im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" ausgezeichnet wurde. Was macht Sögtrop so besonders zukunftssicher? Corinna Wegler-Pöttgen ist der Frage nachgegangen.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 18.09.2018 | 02:51 Min.

Mit schwerem Gerät und Hundertschaften der Polizei geht die Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst weiter. Etwa die Hälfte der Baumhäuser ist schon geräumt. Anke Kahle berichtet über die Aktivisten, die noch im Wald sind.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 18.09.2018 | 05:50 Min.

Die Debatten um die Integration sind heftig. Aber die Mehrheit im Land ist bei dem Thema positiver eingestellt, als mancher erwartet hätte. "Wo Menschen einander begegnen, haben wir ein positives Ergebnis", sagt die Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 18.09.2018 | 03:04 Min.

Ein Jahr nach der Bundestagswahl ist die Große Koalition erst ein halbes Jahr im Amt. Im Koalitionsvertrag wurden zahlreiche Ziele vereinbart. Trotz Querelen: Einiges hat die GroKo bereits tatsächlich zustande gebracht, berichtet Marcel Heberlein.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 18.09.2018 | 04:08 Min.

© WDR 2018

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 18.09.2018 | 02:41 Min.

Verkehrsminister Andreas Scheuer erhöht den Druck auf die Autobauer: Den Besitzern alter Diesel-Fahrzeuge sollten attraktive Angebote zum Kauf neuer Autos gemacht werden. Das ist "ein Konjunkturprogramm für die Auto-Industrie"kommentiert Ulrich Czisla.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 18.09.2018 | 05:22 Min.

"Nach allem, was in den letzten Tagen passiert ist, kann die Lösung nur sein, dass Maaßen geht", sagt der Politik-Berater Klaus-Peter Schmidt-Deguelle. Entweder geschehe dies freiwillig oder auf Anweisung der Bundeskanzlerin.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 18.09.2018 | 06:05 Min.

Vor drei Jahren machte eine US-Umweltbehörde die Manipulation von Dieselmotoren bei Volkswagen öffentlich. Juristisch sei der Fall immer noch nicht aufgeklärt. "Die Industrie hat sich damit diskreditiert", sagt Hans-Gerhard Seeba, Professor für Automobilwirtschaft.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 18.09.2018 | 02:43 Min.

Vor einer Woche (Dienstag, 11.9.) waren bundesweit 6.000 Zollfahnder unterwegs, um Arbeitgeber ausfindig zu machen, die weniger als den Mindestlohn zahlen. Jetzt wurde Bilanz gezogen. Sebastian Auer hat die Ergebnisse für NRW zusammengetragen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.09.2018 | 06:30 Min.

Aus der Kohlekommission dringen schon mögliche Ausstiegsdaten nach außen. NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) kritisiert das. Wichtige Fragen zur Energieversorgung und zum Klimaschutz seien nämlich noch nicht beantwortet.

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen | 17.09.2018 | 03:48 Min.

Viele Schülerinnen und Schüler wissen nicht, wie es nach dem Abitur weiter gehen soll. Das Angebot ist vielseitig. Immer beliebter wird der öffentliche Dienst. Auf einer Messe in Dortmund konnten sich Jugendliche einen Überblick verschaffen.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 17.09.2018 | 03:06 Min.

Die Bundestagswahl am 24. September 2017 endet für die SPD mit einem Desaster, der Parteichef verkündet umgehend den Gang in die Opposition. Nicht der einzige Paukenschlag: Die AfD zieht als drittstärkste Kraft erstmals in den Bundestag ein. Außerdem gelingt der FDP der Wiedereinzug. Die Mehrheitsverhältnisse sind kompliziert. Bis zur Regierungsbildung wird fast ein halbes Jahr vergehen. Von Angela Ulrich.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.09.2018 | 05:39 Min.

Die EU-Spitzen treffen sich in Salzburg, um über das Thema Migration zu sprechen. Als EU-Ratsvorsitzender spiele Österreich dabei eine besondere Rolle, sagt Südosteuropa-Experte Florian Bieber. Es gehe darum, eine gemeinsame Linie zu finden.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 17.09.2018 | 02:47 Min.

Blutleer und müde wirkte der Auftritt von Horst Seehofer auf dem CSU-Parteitag. Und auch die Delegierten schienen von ihrem Vorsitzenden genug zu haben. Dieser Parteitag machte klar: Seehofer hat sich überflüssig gemacht, kommentiert Julia Barth.