WDR 3 Kultur am Mittag

Aktuelle Kultur

WDR 3 Kultur am Mittag

Kultur am Mittag startet wochentäglich zwischen 12.00 und 13.00 Uhr mit "Der Tag um zwölf", einem politischen Magazin, und bietet anschließend aktuelle Berichterstattung aus Kultur und Gesellschaft.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 3 Kultur am Mittag | 16.11.2018 | 04:15 Min.

Unrecht erzeugt Rechtsbewusstsein. So entwickelten sich die Staaten von Tyranneien zu zivilen Gesellschaften, die wir verteidigen müssen. Ein Essay von Hans Pleschinski.

WDR 3 Kultur am Mittag | 15.11.2018 | 03:45 Min.

Sich für soziale Gerechtigkeit zu engagieren heißt auch: überhaupt erst einmal bestehende Ungerechtigkeiten und Unrecht zu erkennen - einzugestehen, dass sie existieren, Betroffenen zuzuhören. Ein Essay von Anne Wizorek.

WDR 3 Kultur am Mittag | 14.11.2018 | 07:57 Min.

Regisseur Philipp Kadelbach verlagert die Geschichte des abscheulichen Geruchgenies Grenouille ins Hier und Jetzt. Hannah Rau über die Miniserie, die sich an Patrick Süskinds Roman anlehnt, ohne ihn bloß zu bebildern.

WDR 3 Kultur am Mittag | 14.11.2018 | 04:03 Min.

Gerechtigkeit als vollendeter, allgemeingültiger Zustand ist eine Utopie; und was nicht existiert, genau zu beschreiben, ein zumindest schweres Unterfangen. Ein Essay von Guy Helminger.

WDR 3 Kultur am Mittag | 13.11.2018 | 04:31 Min.

Als Gemeinschaftstiere, wie Sokrates uns nennt, können wir Menschen uns erstaunlich gut in Artgenossen hineinversetzen. Das Mitfühlen zwingt uns unwillkürlich zum Vergleichen. Ein Essay von Jürgen Neffe.

WDR 3 Kultur am Mittag | 13.11.2018 | 03:54 Min.

Das "Kobarid Museum" im slowenischen Soča-Tal dokumentiert einige der sinnlosesten Schlachten im Ersten Weltkrieg und das Ende des K.u.K.-Reichs sowie des Deutschen Kaiserreichs.

WDR 3 Kultur am Mittag | 12.11.2018 | 04:09 Min.

Gerechtigkeit gehört zu den Werten, die nur scheinbar ewig und unveränderbar sind, tatsächlich jedoch von jeder Gesellschaft zu jeder Zeit neu durchbuchstabiert werden müssen. Ein Essay von Angela Steidele.

WDR 3 Kultur am Mittag | 09.11.2018 | 08:17 Min.

Ein neues Europa ohne Grenzen. Das ist die Idee des European Balcony Projects: ein künstlerisch-politisches Projekt mit dem Ziel des Gemeinwohls im Vordergrund. Ein Gespräch mit Mitinitiatorin Ulrike Guérot.

WDR 3 Kultur am Mittag | 09.11.2018 | 05:59 Min.

Die Nazis zerstörten sie 1933 in der Reichsprogramnacht - jetzt hat Kaliningrad ein altes Stück Königsberg wieder: Die Synagoge der Jüdischen Gemeinde wurde gestern eingeweiht. Martin Sander war dabei.

WDR 3 Kultur am Mittag | 08.11.2018 | 03:31 Min.

Merkel zieht sich zurück. Die großen Volksparteien gehen in Klausur und denken drüber nach, was sie wollen und für wen eigentlich. Toll. Jetzt wird alles gut. Bestimmt. In seiner Glosse bekommt Uli Höhmann Wut-Besuch.

WDR 3 Kultur am Mittag | 08.11.2018 | 08:02 Min.

In diesem Dokumentalfilm porträtiert Barbara Miller fünf Opfer, die zu Kämpferinnen für Aufklärung und Befreiung von Unterdrückung in einer übersexualisierten Welt wurden. Ein Gespräch mit der Regisseurin.

WDR 3 Kultur am Mittag | 08.11.2018 | 05:41 Min.

Eine Ukraine ohne Korruption war eine der wesentlichen Forderungen der Demonstranten auf dem Maidan. Nun, fast fünf Jahre später, begibt sich Thomas Franke auf Spurensuche, ob sich in der Ukraine etwas verändert hat.

WDR 3 Kultur am Mittag | 07.11.2018 | 11:00 Min.

Deutschland ist stolz auf seine Innovationsfähigkeit in Wirtschaft und Technik. Doch stimmt dieses Bild heute noch? Ein Gespräch mit dem Publizisten Wolf Lotter.

WDR 3 Kultur am Mittag | 07.11.2018 | 07:18 Min.

Wenn Kanadas Seele singen würde, sie klänge vermutlich wie er: Leonard Cohen. Der Melancholiker aus Montreal. Vor zwei Jahren ist Leonard Cohen gestorben. Anna Leier und Georg Schwarte über seinen jüdischen Wurzeln.

WDR 3 Kultur am Mittag | 06.11.2018 | 09:52 Min.

Für den Kulturwissenschaftler Johannes Lehmann ist Wut eine zutiefst politische Emotion. Und nicht nur das. Er hält Wut sogar für einen wichtigen Motor der politischen Kultur. Ein Gespräch mit Johannes Lehmann.

WDR 3 Kultur am Mittag | 06.11.2018 | 05:54 Min.

Glücksbringer, die Unheil abwenden und Gutes anziehen sollen, helfen vielen Menschen im Alltag. Wissenschaftler in Bonn erforschen die Kulturgeschichte der kleinen Krisenhelfer. Ein Beitrag von Cornelia Wegerhoff.

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.11.2018 | 09:24 Min.

Handeln - unter dieser Überschrift steht in diesem Jahr die 42. Duisburger Filmwoche. Werner Ružicka leitet die Filmwoche seit über drei Jahrzehnten und hat sie geprägt, wie kein Zweiter. Ein Gespräch mit Werner Ruzicka.

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.11.2018 | 08:07 Min.

Wie Musik, Instrumentenbau und Weltgeschichte auf ganz erstaunliche Weise zusammenhängen können, erzählt der Historiker und Schriftsteller Philipp Blom in seinem neuen Buch. Ein Gespräch mit Philipp Blom.

WDR 3 Kultur am Mittag | 02.11.2018 | 07:58 Min.

Was hat sich getan seit #metoo und der Gründung des Vereins Pro Quote Bühne? Ein Gespräch mit Patricia Nickel-Dönicke, Chefdramaturgin und stellvertretende Intendantin am Theater Oberhausen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 31.10.2018 | 07:45 Min.

In seiner Kinodoku "Der Klang der Stimme" zeigt der Filmemacher Bernard Weber Stimmforscher,- therapeuten-und- künstler bei der Arbeit. Was vermag Stimme? Ein Gespräch dem Filmemacher.

WDR 3 Kultur am Mittag | 31.10.2018 | 04:18 Min.

Im vergangenen Jahr wurde die Lengfeld'sche Buchhandlung als "Beste Buchhandlung" prämiert. Die Inhaberin Hildegund Laaff wird die Eröffnungsrede der diesjährigen Preisverleihung halten. Terry Albrecht hat sie besucht.

WDR 3 Kultur am Mittag | 29.10.2018 | 08:45 Min.

Was bewegt die 18-28-Jährigen? Authentisch treffen sechs neue Dokumentationen den Nerv hinter Zukunftsängsten und Youtube-Hype einer Generation, die ernst genommen will. Ein Gespräch mit Redakteurin Katya Mader.

WDR 3 Kultur am Mittag | 29.10.2018 | 04:49 Min.

Halloween, perfekt für schaurigen Kunstgenuss: Frankenstein - die Geschichte vom größenwahnsinnigen Wissenschaftler und dem selbstkreierten Monster - als Livehörspiel im Kölner Funkhaus. Ein Beitrag von Jan Ritterstaedt.

WDR 3 Kultur am Mittag | 26.10.2018 | 06:25 Min.

Sein Lebenslauf liest sich wie ein Who is Who des deutschen Films. Den Sprung nach Hollywood hat er aber nie gemacht. Kai Löffler hat sein Gespräch mit dem Meister des Schnitts Norbert Herzner zusammengeschnitten.

WDR 3 Kultur am Mittag | 26.10.2018 | 06:09 Min.

Ist die Welt der Computer eine Männerdomäne? Auch noch eine weiße Männerdomäne? Oder eher was für Power-Frauen? Die Ausstellung "Computer Grrrls" im Dortmunder U sucht Antworten. Jennifer von Massow hat sie besucht.

WDR 3 Kultur am Mittag | 24.10.2018 | 03:58 Min.

Es ist ein filmisches Denkmal für die legendäre Band "Queen". Gestern feierte er in der Wembley-Arena seine Weltpremiere, am 31. Oktober kommt er in die deutschen Kinos. Anne Demmer hat sich den Film angeschaut.

WDR 3 Kultur am Mittag | 24.10.2018 | 07:30 Min.

Seit gut 10 Jahren gibt es Hashtags. Die #icebucketchallenge oder #MeToo sind zwei Beispiele. Kulturwissenschaftler Andreas Bernard hat einen Essay über das digitale Schlagwort geschrieben. Ein Gespräch mit dem Autor.

WDR 3 Kultur am Mittag | 23.10.2018 | 08:28 Min.

Fast 200 Jahre nach der Gründung des legendäre Reclam Verlages in Leipzig wird ein Museum zu seinen Ehren eröffnet. Der Sammler Hans-Jochen Marquardt im Gespräch.

WDR 3 Kultur am Mittag | 19.10.2018 | 08:22 Min.

Das Kölnische Stadtmuseum nimmt jetzt erstmals die vielschichtigen Ereignisse und Entwicklungen in Köln rund um das Jahr 1968 in den Fokus. Publizist Martin Stankowski über eine spannende Spurensuche.

WDR 3 Kultur am Mittag | 19.10.2018 | 05:08 Min.

Drohobytsch liegt nahe der Grenze zu Polen. 80.000 Einwohner. 2017 hat die Stadt einen Preis des Europarates für ausgezeichnete lokale Selbstverwaltung bekommen. Thomas Franke hat die Stadt besucht und nachgefragt.

WDR 3 Kultur am Mittag | 17.10.2018 | 06:22 Min.

Anna Burns hat als erste Autorin aus Nordirland den dies-jährigen Man Booker Prize für englischsprachige Literatur gewonnen. "The Milkman" ist erst ihr dritter Roman. Thomas Spickhoven berichtet.

WDR 3 Kultur am Mittag | 17.10.2018 | 07:47 Min.

Eigentlich sollte ab 2020 die Afro-Amerikanerin und Sklavenbefreierin Harriet Tubman den 20-Dollar-Schein zieren. Doch der Plan wackelt. Anja Steinbuch und Michael Marek haben mit der Ur-Ur-Ur-Enkelin gesprochen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 17.10.2018 | 07:22 Min.

Mit bundesweit 3000 Mitgliedern ist der Verein eine der größten männerpolitischen Organisationen in Deutschland. Einst progressiv, droht er ins rechte Lager abzudriften. Thomas Gesterkamp über seine Beobachtungen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 16.10.2018 | 05:26 Min.

Übersetzer stehen im Literaturbetrieb meist in der zweiten Reihe - außer in Straelen. Im Übersetzerkollegium treffen sich diese Woche die Übersetzer von W.G. Sebald. Nicolas Tribes über eine eingeschworene Gemeinschaft.

WDR 3 Kultur am Mittag | 16.10.2018 | 08:31 Min.

Das Internet hat das Radio dazu gebracht, sichtbar zu sein. In Köln diskutieren Radiomacher darüber, welche Möglichkeiten visuelles Radio für die Zukunft bietet. Ein Gespräch mit Sandra Müller.

WDR 3 Kultur am Mittag | 12.10.2018 | 17:49 Min.

Was sollten die Europäer aus ihrer gemeinsamen Geschichte lernen, damit der Traum von einem friedlichen, demokratischen Europa Realität werden oder bleiben kann? Ein Gespräch mit Aleida Assmann, die am Sonntag (14.10.2018) gemeinsam mit ihrem Mann Jan den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhält.

WDR 3 Kultur am Mittag | 11.10.2018 | 07:07 Min.

Jeder Georgier singt und kann es auch. Abgesehen von der Gastfreundschaft dürfte dies das beständigste und weitverbreitetste Klischee über Georgien sein. Uli Hufen findet Wahres daran.

WDR 3 Kultur am Mittag | 11.10.2018 | 07:45 Min.

Wenn Menschen sich begegnen, wird verglichen. Die Uni Bielefeld forscht zum Thema interdisziplinär. Die Herausforderung: andere Perspektive einnehmen ohne zu werten. Ein Gespräch mit der Historikerin Eleonora Rohland.

WDR 3 Kultur am Mittag | 11.10.2018 | 05:20 Min.

Historische Dokumente oder Gemälde werden durch Licht beschädigt. Eine speziell entwickelte Software soll helfen, möglichst schonende Lichtquellen für verschiedene Farbarten zu finden. Ein Beitrag von Simon Schomäcker.

WDR 3 Kultur am Mittag | 10.10.2018 | 06:13 Min.

Das Bundessprachenamt ist kaum bekannt. Nun erhält er den Kulturpreis deutscher Sprache. Peter Backhof hat das Amt in Hürth besucht und berichtet, welche Aufgaben es hat.

WDR 3 Kultur am Mittag | 08.10.2018 | 06:27 Min.

Georgien - Gastland der Frankfurter Buchmesse in dieser Woche - hat etwa 3.8 Millionen Einwohner. Beinah jeder dritte Georgier wohnt in der Hauptstadt. Tbilisi boomt, wächst und leidet. Uli Hufen hat die Hauptstadt besucht.

WDR 3 Kultur am Mittag | 08.10.2018 | 09:34 Min.

Um einem Rechtsruck in der Gesellschaft entgegenzutreten, muss man die Gründe für ihn kennen. Markus Metz und Georg Seeßlen erklären die Strategie der Rechten auf dem Weg zur kulturellen Hegemonie. Ein Gespräch mit Georg Seeßlen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.10.2018 | 08:30 Min.

1983 staubte mit der "Roten Erde" eine neue Art Geschichtsfernsehen in die Wohnzimmer der Republik. Die Gründungsgeschichte des Ruhrgebiets war damals schon nostalgisch. Und ist es heute noch mehr. Eine Relektüre von Fabian May.

WDR 3 Kultur am Mittag | 04.10.2018 | 03:29 Min.

Nach dem Skandal um sexuelle Belästigung fällt der Literaturnobelpreis in diesem Jahr aus. Dafür sollen im kommenden Jahr gleich zwei Preise verliehen werden. Martin Becker kommentiert.

WDR 3 Kultur am Mittag | 04.10.2018 | 07:13 Min.

"Warum sind Sie kreativ?" Diese Frage stellt Filmemacher Hermann Vaske Künstlern, Nobelpreisträgern, Musikern, Filmregisseuren und Wissenschaftlern. Die Antworten gibt es jetzt im Kino. Ein Gespräch mit Hermann Vaske.

WDR 3 Kultur am Mittag | 04.10.2018 | 06:15 Min.

Christin R. wurde ermordet. Gerichtsreporterin Uta Eisenhardt und Filmemacherin Martine Reuter haben den Fall recherchiert. Das Ergebnis: die Doku-Podcast-Serie "Christin und ihre Mörder". Ein Beitrag von Tobias Wenzel.

WDR 3 Kultur am Mittag | 01.10.2018 | 05:54 Min.

Wer in den 60er, 70er oder 80er Jahren in Deutschland aufgewachsen ist, kennt die "5 Freunde" von Enid Blyton. Es gibt neue Geschichten, aber nun essen sie glutenfrei und sind Helikoptereltern. Mithu Sanyal berichtet.

WDR 3 Kultur am Mittag | 01.10.2018 | 10:20 Min.

Sind deutsche Unternehmen - und die deutsche Gesellschaft - bereit, Frauen in Führungspositionen anzuerkennen? Welche kulturell-gesellschaftlichen Gründe verhindern die Gleichstellung? Ein Gespräch mit Sonja Sackmann.

WDR 3 Kultur am Mittag | 28.09.2018 | 02:42 Min.

Poesie trifft Tanz, Performance oder auch Musik. Das ist das Konzept vom interdisziplinären Lyrikfestival "Satelliten" in Köln. Doch welche Rolle spielt Lyrik eigentlich in unserem Alltag? Eine Collage von Miriam Berger.

WDR 3 Kultur am Mittag | 28.09.2018 | 13:50 Min.

Sind nicht nur Männer, sondern auch Frauen oder gar nur Frauen gemeint? Und ist "Gendern" nur ein ideologisches Konzept, oder verändert Sprache tatsächlich Wirklichkeit? Ein Gespräch mit den Buchautorinnen Hannah Lühmann und Anne Wizorek.