Salat aus rohem Spargel mit Kaninchenrücken

Salat aus rohem Spargel mit Kaninchenrücken

Roher Spargel schmeckt ganz köstlich, wenn man ihn längs auf dem Gurkenhobel in hauchdünne Scheibchen aufschneidet.

Zutaten für vier Personen:

  • 2 ausgelöste Kaninchenrückenfilets
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Senf
  • je 4-6 grüne und weiße, möglichst dicke Spargelstangen
  • je 2 gute Handvoll Kräuter: Rucola, Rauke, Kerbel, Kresse, Schnittlauch, eventuell 1 Salatherz
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Zucker
  • 2 Radieschen

Zubereitung:

  • Die Kaninchenfilets mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. In einer Pfanne in zwei bis drei Esslöffeln Öl sehr langsam bei milder Hitze rundum bräunen. Dann mit Senf bestreichen und diesen in der Pfanne ein wenig karamellisieren lassen. Das Fleisch schließlich mit ein paar Kerbelstielen und einem Stück Zitronenschale auf einem Teller im Backofen bei 80 Grad (Heißluft/ 90 Grad Ober-/Unterhitze) nachziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Spargel schälen, dann mit dem Gurkenhobel oder auf der Aufschnittmaschine längs in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Kräuter verlesen, von den Stielen zupfen und waschen. Gut abtropfen und trocken schleudern, mit einer Marinade aus Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft und wenig Öl anmachen. Auf Teller verteilen. In der restlichen Marinade die Spargelstreifen wenden und auf die Teller setzen.
  • Das Fleisch auswickeln, schräg in halbzentimeterdünne Scheiben schneiden und obenauf dachziegelartig schichten. Zum Schluss noch die Radieschen in feine Stifte darüber hobeln.

Beilage: Dazu braucht man nicht mehr als frisches Weißbrot.

Getränk: ein würziger Wein, zum Beispiel ein württembergischer Muskateller

Stand: 25.05.2019, 17:45