Überbackene Muscheln

Überbackene Muscheln

Kochen mit Martina und Moritz 21.11.2020 UT DGS Verfügbar bis 21.11.2021 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer


Download Podcast

Überbackene Muscheln

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

So sind Muscheln ein Klassiker auf einer italienischen Vorspeisenplatte und ein Hingucker auf jedem Partybuffet! Man kann die Muscheln verwenden, wie sie im Grundrezept beschrieben gegart wurden. Man kann sie auch einfach auf einem Blech ausbreiten und für wenige Minuten in den 220 Grad heißen Ofen (Ober-&Unterhitze) schieben – sie öffnen sich dort ebenso verlässlich und man kann so auch den köstlichen Saft verwenden, der in ihrem Innern steht.

Zutaten für 4 Personen (als Vorspeise):

  • ½ Grundrezept, wie oben angegeben
  • oder 1 kg frische Miesmuscheln

Für den Belag:

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4-6 Anchovisfilets
  • 1 Chilischote (nach Gusto)
  • 2 EL Kapern
  • 3 EL fein gehackte Petersilie
  • Zitronenschale
  • 100 g Semmelbrösel

Zum Beträufeln:

  • ½ Glas Weißwein
  • 3 EL Brühe oder Muschelsud
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

  • Tipp für das Garen von Muscheln im Backofen: Die Muscheln nebeneinander auf einem Blech verteilen und in den 200 Grad heißen Ofen schieben. Wenn sie sich nach wenigen Minuten geöffnet haben, herausnehmen und etwas auskühlen lassen, vorsichtig die obere Schale entfernen, den Saft aus den Muscheln auffangen.
  • Gegarte Muscheln aufklappen, Oberschale entfernen. Die Unterschalen mit den Muscheln nebeneinander auf ein Blech oder in eine feuerfeste Form setzen.
  • Für die Füllung die Zwiebel fein hacken, im heißen Öl andünsten, fein gehackten Knoblauch mitdünsten. Die ebenfalls fein gehackten Anchovis, Chili, Petersilie, Kapern zufügen. Alles mit den Semmelbröseln mischen. In die Muscheln verteilen, dabei das Muschelfleisch damit bedecken.
  • Alles nunmehr mit einer Mischung von der aufgefangenen Brühe, Weißwein und etwas Olivenöl beträufeln und für circa 5 bis 10 Minuten in den 220 Grad vorgeheizten Ofen stellen.
  • Die Muscheln heiß servieren, sie schmecken auch sehr gut mit Zimmertemperatur.

Beilage: Brot, z. B. Baguette

Getränk: einen trockenen Rosé aus der Provence oder dem Languedoc – oder  ein Spätburgunder aus Württemberg

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 21.11.2020, 17:45