Der "beste" Käsekuchen

Der "beste" Käsekuchen

Kochen mit Martina und Moritz 05.09.2020 UT DGS Verfügbar bis 05.09.2021 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Der "beste" Käsekuchen

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Er ist wirklich umwerfend: eine cremige, zitronensäuerliche Käseschicht auf krossem Mürbteigboden. Und das Schöne daran: der Kuchen ist wirklich schnell und einfach gemacht.

Zutaten für eine 18-20 cm Springform:

Für den Mürbteig:

  • 60 g kalte Butter, in Stückchen geschnitten
  • 90 g Mehl
  • 1 Eiweiß
  • 30 g Zucker
  • 1 kleine Prise Salz
  • Abrieb einer ½ Zitrone

Für die Cremefüllung:

  • 250 g Sahne
  • 90 g Zucker
  • ¼  TL Vanillepulver oder 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 gehäufter EL Speisestärke (25 g)
  • 250 g Magerquark
  • 2 ½  Eigelbe
  • ½ große Zitrone (Saft + abgeriebene Schale)
  • 1-2 EL Zitronenlikör  (gibt nochmal besonderen Geschmack, muss man aber nicht zwingend zufügen)

Außerdem:

  • Butter für die Form
  • ½  Eigelb
  • 3 EL Milch zum Bestreichen

Zubereitung:

  • Für den Mürbteig die Butter mit den restlichen Zutaten rasch zu einem glatten Teig kneten. Zur Kugel formen, in einem Gefrierbeutel eine Stunde kaltstellen.
  • Für die Creme 2/3 der Sahne mit Zucker, Vanille und einer Prise Salz in einer Kasserolle erhitzen. In der restlichen Sahne die Speisestärke glatt rühren und unter die heiße Sahne rühren. Rasch, unter stetem Rühren – am besten mit einem Silikonschaber – zum Kochen bringen, bis eine dicke Creme entstanden ist.
  • Eigelb mit dem Magerquark innig vermischen und mit einrühren.
  • Nun auch mit Zitronensaft und wenn vorhanden auch mit Zitronenschale sowie Zitronenlikör nach Gusto abschmecken.
  • Den Teig dünn ausrollen (ca. 2 mm), die ausgebutterte Form damit auslegen. Die Quarkfüllung hineingießen. Das restliche Eigelb mit Milch glatt rühren und mit einem Pinsel auf der Oberfläche verstreichen.
  • Im 175° C vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) circa 35 Minuten backen. Den Ofen ausschalten. Unbedingt im ausgeschalteten, geöffneten Ofen eine halbe Stunde abkühlen lassen. Danach unbedingt für mindestens einen halben Tag in den Kühlschrank stellen. Erst dann aus der Form lösen und anschneiden.

Getränk: Kaffee oder Espresso

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 05.09.2020, 17:45