Griechisches Risotto aus Reiskornnudeln mit würziger Bratwurst

Griechisches Risotto aus Reiskornnudeln mit würziger Bratwurst

Kochen mit Martina und Moritz 18.07.2020 UT DGS Verfügbar bis 18.07.2021 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Griechisches Risotto aus Reiskornnudeln mit würziger Bratwurst

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Diese feste kleine Pasta kann man tatsächlich wie ein Risotto kochen und würzen. Das ergibt eine herrliche Konsistenz, schmeckt himmlisch, und Kinder lieben sie ganz besonders.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • ca. 300 g grobe frische Bratwurst (Salsiccia)
  • 500 g Reiskornnudeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • ca. ½ l Rinder-, Geflügel- oder Gemüsebrühe
  • ca. 300 g feine Böhnchen
  • ca. 300 g Erbsen
  • ca. 300 g Dicke Bohnen
  • 50 g geriebener Käse (würziger Schafskäse, Pecorino oder Parmesan)
  • 2 EL Butter
  • Petersilie oder Basilikum

Zubereitung:

  • Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln, in einem Risottotopf im heißen Öl andünsten. Das Brät aus dem Darm lösen und zerpflücken, mitbraten, bis alles krümelig geworden ist.
  • Nun die Reiskornnudeln zufügen und mitdünsten, umrühren, bis sie alle von einem Ölfilm überzogen glänzen. Mit Brühe auffüllen und zunächst zugedeckt auf mittlerem Feuer leise ca. 10 bis 12 Minuten köcheln (Packungsaufschrift beachten), bis die Pasta bissfest ist.
  • In der Zwischenzeit die grünen Gemüse vorbereiten: grüne Böhnchen spitzen, in Stücke schneiden, Erbsen palen, Dicke Bohnen (falls man sie nicht tiefgekühlt, sondern frisch verwendet) aus der Hülse lösen. Alle Gemüse für 2 bis 3 Minuten in kochendes Wasser werfen, kalt abschrecken. Dicke Bohnenkerne auch aus der ledrigen Haut schnipsen. Zur Pasta in den Risottotopf geben, salzen und pfeffern. Zusammen noch 2 bis 3 Minuten schmurgeln lassen, wenn nötig noch einen Schuss Brühe zufügen.
  • Am Ende den geriebenen Parmesan und für den Geschmack Butter unterrühren. Das Gericht soll wie ein Risotto ganz cremig sein.

Tipp: Wer es lieber fleischlos mag, lässt die Bratwurst zu Beginn einfach weg.

Getränk: ein Wasser mit Zitrone auf Eis oder ein herzhafter Weißwein aus Griechenland, aus der Assyrtikotraube.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 18.07.2020, 17:45