Filmen gegen Vorurteile

Medienprojekt "Chorweiler Cosmos"

Filmen gegen Vorurteile

Kinder und Jugendliche aus dem Kölner Stadtteil Chorweiler räumen in engagierten Videos im Internet mit den Vorurteilen gegen ihr Viertel auf und setzen sich kreativ mit erlebten Diskriminierungen auseinander.

Unter dem Motto "Kinder nehmen ihre Rechte wahr" arbeiteten 13 Jugendliche zwischen acht und 16 Jahren aus dem sozialen Brennpunkt Köln Chorweiler für die Magazin-Sendung "Chorweiler Cosmos", die zum Projekt "Pegasus Film & TV" gehört.

Die Jugendlichen drehten Filme über ihre eigene Welt, ihren Alltag, ihre Fragen und Probleme. Der erste Film entstand aus der Empörung über einen Fernsehbeitrag, in dem der Charakter des Stadtviertels Chorweiler nach Meinung der Jugendlichen verzerrt dargestellt wurde.

Andere Filme beschäftigten sich mit behinderten Menschen in Chorweiler, mit Computerspielen oder auch mit einer heruntergekommenen S-Bahn-Haltestelle und dem Versuch, Antworten von Politikern zu bekommen. So erwarben die Cosmos-TV-Reporter jede Menge Medienkompetenz und übten sich in Partizipation.

Begründung der Jury 2010 für den dritten Preisträger

Die Jury lobte, dass hier gleichzeitig Solidarität gefördert, Medienkompetenz erweitert und Partizipationsfähigkeit verbessert werde und die Rechte der Kinder auf gute Rahmenbedingungen einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden.