Informationen zur Technik

Kabelempfang

Informationen zur Technik

Das WDR-TV- und Radioangebot erreicht die Zuschauer unverschlüsselt und ohne Zusatzgebühr auch über Kabelnetze. Bekannt sind die beiden großen Kabelnetzbetreiber Vodafone Kabel Deutschland und Unitymedia. Darüber hinaus existieren zahlreiche kleinere regionale Kabelnetzbetreiber wie NetCologne oder Wilhelm.tel. Ein Kabelkunde kann, je nach Wohnort, dennoch nicht zwischen verschiedenen Anbietern wählen. Die Kabelnetzbetreiber bieten ihr Angebote oft nur regional begrenzt an.

Die Übertragungskapazität eines Kabelnetzes hängt ganz allgemein von dem genutzten Frequenzbereich und der verwendeten Modulationsart ab. In voll ausgebauten Netzen steht der Frequenzbereich von 114 bis 864 MHz zur Verfügung. Die Belegung der Frequenzen mit TV- und Radioprogrammen sowie Internetkapazitäten liegt allein im Ermessen jedes einzelnen Kabelnetzbetreibers. Auf Veränderungen des Programmangebots wie auch auf die Frequenzbelegung haben der WDR und auch andere Programmanbieter keinen Einfluss. Der Kabelnetzbetreiber informiert in Eigenverantwortung seine Kunden.

Die Kabelnetze werden in Deutschland von privatwirtschaftlich agierenden Unternehmen betrieben. Welche Programme die Kabelnetzbetreiber weitersenden müssen, regeln die Vorgaben der Landesmediengesetze und des Rundfunkstaatsvertrags. Unitymedia und Vodafone Kabel Deutschland senden das ARD-Programmangebot inklusive der Regionalangebote nahezu vollständig weiter. Zum konkreten Angebot und zu den Empfangsvoraussetzungen im Einzelfall können wir deshalb keine Auskunft geben. Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen an ihren Kabelnetzbetreiber.

Kabelnetze und Internet

Internet über das Kabelnetz ist überall dort möglich, wo das Kabelnetz rückkanalfähig ausgebaut wurde.

Kabelnetze und Kosten

Zur Nutzung des Programmangebots im Kabel hat der Zuschauer zusätzlich zum Rundfunkbeitrag eine technische Kabelgebühr für den Anschluss zu entrichten. Darüber hinaus fallen für die Nutzung des gesamten ARD-Programangebots keine weiteren Kosten an. Alle ARD-Programme, auch in HD-Qualität, werden unverschlüsselt übertragen.

"Lokalzeit" aus ihrer Region im Netz von Unitymedia

Alle Unitymedia Kabelkunden erhalten zusätzlich zu der Lokalzeit aus Köln auch ihre regional richtige Lokalzeit und darüber hinaus eine weitere dritte Lokalzeit aus einer Nachbarregion. Sollten sie Kunde bei einem anderen Kabelnetzbetreiber sein, ist die Versorgung mit der regional richtigen Lokalzeit möglicherweise nicht gewährleistet.

Näheres zum konkreten Programmangebot finden Sie auf den Internetseiten des jeweiligen Kabelnetzbetreibers.