13. November 1958 - Vita Cola als DDR-Warenzeichen eingetragen

Getränkeetikett von Vita Cola

13. November 1958 - Vita Cola als DDR-Warenzeichen eingetragen

"Alle Jahre wieder kommt der Sommer und leider auch der Mangel an Flaschen mit kühlendem Nass", heißt es in einer DDR-Zeitschrift. Die Menschen wundert das nicht: In der DDR kommt es immer wieder zu Engpässen, unter anderem bei saisonalen Artikeln wie Limonaden im Sommer oder Heizmaterial im Winter. Bei den Getränken mangelt es an Kapazitäten zur Abfüllung und an leeren Flaschen.

Vita Cola kommt in der DDR auf den Markt (am 13.11.1958)

WDR 2 Stichtag 12.11.2018 04:14 Min. WDR 2

Download

Der typische Vita-Cola-Geschmack

Die Staatspartei SED, die auch die Wirtschaft plant, beschließt in den 50er-Jahren: Die Versorgung mit alkoholfreien Getränken muss sich verbessern. Dazu soll auch eine eigene Cola-Marke gehören.

Die SED beauftragt ein Unternehmen mit viel Erfahrung in der Herstellung von Düften, Aromen und ätherischen Ölen: den volkseigenen Betrieb VEB Chemische Fabrik Miltitz bei Leipzig. Dort bauen Aromaforscher den typischen Vita-Cola-Geschmack aus Zitrusöl, Vanille, Kolanüssen und Vitamin C zusammen.

Der Grundstoff wird an die Landesbrauerei Leipzig geliefert. Am 13. November 1958 ist es so weit: Die Vita Cola wird als Warenzeichen in der DDR eingetragen. Die offizielle Beschreibung auf dem Etikett lautet: koffeinhaltige Brauselimonade mit Frucht- und Kräutergeschmack unter Zusatz von Vitamin C.

Große Zweifel am Erfolg

Kritik kommt natürlich reichlich. "Ich glaube kaum, dass sich Vita Cola beim Publikum durchsetzen wird", schreibt ein Leser an die CDU-Zeitung "Neue Zeit".

Falsch gedacht: Bald füllen über 100 verschiedene Betriebe in der DDR Vita Cola ab. In den 80er-Jahren steigt die Zahl auf mehr als 200 Betriebe. Der Geschmack ist immer gleich. Die Etiketten dagegen sehen je nach Betrieb anders aus. Marketing spielt keine Rolle.

Pepsi weniger erfolgreich

Auch andere Cola-Sorten sind in der DDR erhältlich, zeitweise bis zu zehn Stück, teilweise aber nur regional. Und selbst Pepsi füllt ab 1974 Cola ab, in einer Brauerei in Rostock. Doch keine Sorte ist so erfolgreich wie Vita Cola.

Mit der Deutschen Einheit drängen all die anderen weltweit bekannten Cola-Sorten auf den ostdeutschen Markt. Doch die Kunden vermissen ihr altbekanntes Getränk. 1994 steht die Vita Cola wieder in den Regalen – und behauptet sich gegen die Konkurrenz.

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

Stichtag am 14.11.2018: Vor 70 Jahren: Geburtstag des britischen Thronfolgers Charles

Stand: 13.11.2018, 00:00