Live hören
Jetzt läuft: Nightingale von Hugh Hardie
19.00 - 19.04 Uhr WDR aktuell
Max Ernst und die Bronzeplastik "The king play ing with the queen"

ZeitZeichen

02.04.1891 - Geburtstag des Künstlers Max Ernst

Stand: 01.03.2016, 13:57 Uhr

Seltsame Wesen beleben seine Bilder, phantastische Landschaften und ungewöhnliche Handlungen. Die merkwürdige Zerissenheit des Menschen zwischen äußerer Realität und innerer Phantasie sollten diese Bilder überbrücken. "Was die meisten Menschen als phantastisch betrachten, halte ich für das innere Wesen der Wahrheit."

Von Jörg Biesler

In Brühl geboren kam er zur Malerei als Autodidakt, fand Kontakt zu den rheinischen Expressionisten um August Macke und gründete schließlich die Kölner Dada-Gruppe mit Hans Arp als Gegenbewegung zum etablierten Kunstbetrieb und Reaktion auf die Gräuel des Ersten Weltkriegs. Seine Kunst aber fand er schließlich im Surrealismus in Paris.

Aus Kaufhauskatalogen und Zeitschriften klebt er irritierende Collagen, Gegenstände reibt er durch die Leinwand ab und gibt mit diesen Bildern Einblick in eine Welt, die sein "inneres Auge" sieht.

Spätestens nachdem er im Zweiten Weltkrieg mit der Mäzenin Peggy Guggenheim aus Frankreich in die USA floh wurde er Deutschlands weltbekanntester Künstler. In seiner Heimat aber dauerte es bis zur Anerkennung.

2005 wurde in seiner Heimatstadt Brühl ein Max-Ernst-Museum eröffnet.

Redaktion: Hildegard Schulte

Max Ernst, Künstler (Geburtstag 02.04.1891)

WDR ZeitZeichen 02.04.2016 14:33 Min. Verfügbar bis 31.03.2026 WDR 5


Download