01.01.1946 - Kaiser Hirohito erklärt, kein Gott zu sein

Portrait Kaiser Hirohito

ZeitZeichen

01.01.1946 - Kaiser Hirohito erklärt, kein Gott zu sein

Von Heiner Wember

Es war keine Einsicht, die Japans Kaiser Hirohito dazu brachte, sondern ganz profan der Druck des Siegers, der USA, nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie beließen Kaiser Hirohito und seine Dynastie auf dem japanischen Thron, doch er musste erklären, dass er kein Gott mehr sei.

Diese eher nachsichtige Vorgehensweise wurde damit gerechtfertigt, dass der Tenno in die Angriffspläne der Japaner nicht eingeweiht gewesen sei. Das wurde von dem US-amerikanischen Historiker Peter Wetzler inzwischen widerlegt.

Kaiser Hirohito war zwar nicht die entscheidende Instanz bei den Beschlüssen der Militärs, aber er wusste sehr wohl um die Planungen der japanischen Militärführung, auch um den vorgesehenen Angriff auf Pearl Harbor, und trug sie mit.

Bis heute hat Japan einen Kaiser. Hirohito starb 1989 mit 87 Jahren. Seit 2019 sitzt sein Enkel auf dem japanischen Thron. Kaiser Naruhito ist der 126. Tenno.

 

Redaktion: Ronald Feisel

Hirohito erklärt, kein Gott zu sein (am 1.1.1946)

WDR ZeitZeichen 01.01.2021 14:48 Min. Verfügbar bis 02.01.2091 WDR 5


Download

Stand: 12.11.2020, 13:02