Live hören
WDR 5 Radio mit Tiefgang
21.00 - 21.04 Uhr WDR aktuell
Ein dreieckiges Warnschild mit rotem Rand und einem schwarzen Ausrufezeichen auf weißem Grund und der Ergänzung "Wohlstandsverlust" vor grau-bedecktem Himmel.

Minuswachstum – alles nicht so schlimm?

Entgegen vorheriger Prognosen sinkt das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr um 0,6 Prozent. Der Wirtschaft geht es also schlechter. Muss uns das beunruhigen oder setzt das BIP falsche Prioritäten? Diskutieren Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!

Führende Wirtschaftsforscher blicken kritisch in die Zukunft. Die Industrie und der private Konsum erholten sich "langsamer, als wir im Frühjahr erwartet haben", so Oliver Holtemöller, Vize-Präsident des Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH).

Das Bruttoinlandsprodukt bemisst die wirtschaftliche Leistung eines Landes während eines bestimmten Zeitraums. Es stellt den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen dar, die über einen bestimmten Zeitraum hergestellt werden und dem Konsum, der Investition, der staatlichen Tätigkeit dienen oder exportiert werden.

Mit Sorge sehen die Forscher das politische Klima: "Derzeit gerät etwas in Gefahr, das bis vor kurzem in Deutschland als selbstverständlich galt", mahnte IWH-Experte Holtemöller, ein gesellschaftliches Klima des Vertrauens, "dass die Grundregeln unserer Gesellschaft allgemein akzeptiert werden" und auch Bestand hätten. Darunter fielen Selbstverständlichkeiten wie Respekt vor Mitmenschen und vor dem Eigentum sowie der Handlungsfreiheit anderer. "Seit einiger Zeit gewinnt extremes Gedankengut an Boden, welches diese Selbstverständlichkeiten infrage stellt."

Kritische Stimmen bemängelt beim Bruttoinlandsprodukt die monetäre Sicht auf den Wohlstand einer Gesellschaft. Freiwilligenarbeit und Familienarbeit würden nicht erfasst, weil sie keinen Marktpreis haben bzw. nicht am Markt gehandelt werden. Umweltzerstörung und Ressourcenknappheit fänden keine Beachtung.

Muss die Wirtschaft immer wachsen? Sollten auch andere Faktoren in die Bemessung einfließen? Machen Sie sich Sorgen? 

Rufen Sie uns während der Sendung an (WDR 5 Hotline 0800 5678 555).

Gast: Dr. Stefan Kooths, Institut für Weltwirtschaft, Kiel

Redaktion: Chris Hulin und Julian Troost

Minuswachstum – alles nicht so schlimm?

WDR 5 Tagesgespräch 02.10.2023 45:28 Min. Verfügbar bis 01.10.2024 WDR 5


Download