Live hören
Jetzt läuft: Mücken nerven Leute von Laing
Aufgrund anhaltender Hitze und Trockenheit ist der Pegel des Rheins bei Düsseldorf weit zurückgegangen.

Die Wissenschaft vom Wasser – Mariele Evers

In den letzten Jahren kam mit dem Sommer auch die Trockenheit – die Folgen sind Dürre und Flut in Deutschland und anderen Ländern Europas. Ein Gespräch über die Ressource Wasser mit Mariele Evers, Direktorin des Geographischen Instituts der Uni Bonn.

Wie schlimm wird es mit der Trockenheit in diesem Sommer werden? Die deutschen und europäischen Dürre-Bilder aus dem letzten Sommer und denen davor sind noch nicht vergessen. Ebensowenig wie die Bilder der Überschwemmungen im Ahrtal im Juli 2021.

Mit dem Klimawandel werden auch extreme Wetterphänomene wahrscheinlicher, sagt Mariele Evers – Geographin, Hydrologin und Inhaberin des "UNESCO-Chair in Human-Water-Systems". Trockenheit und Starkregen werden zunhemen. Damit müssen wir umgehen.

Wasser war in Deutschland von jeher eine Ressource, die nie in Frage stand, sagt Mariele Evers. Die Dürresommer der letzten Jahre hätten allerdings gezeigt, dass "auch in einem wasserreichen Land wie Deutschland die Ressource Wasser endlich ist und damit auch die Verfügbarkeit von Trinkwasser begrenzt sein kann."

Die Herausforderungen sind regional unterschiedlich, betont die Hydrologin. Insgesamt werden in Deutschland rund 13 Prozent des "Wasserdargebots" genutzt, Tendenz sinkend; der größte Teil wird für die Energieversorgung genutzt. Im Prinzip ist die Wasserversorgung noch gut gesichert. Ein Problem ist allerdings die Wasserqualität: Rund 50 Prozent aller Grundwasser-Messtellen zeigen eine erhöhte Nitrat-Belastung an.

Global gesehen, sieht die Lage weniger gut aus: Über zwei Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sicherem Wasser; drei Milliarden Menschen haben kein fließendes Wasser zu Hause. Hinzu kommt, dass die Folgen des Klimawandels vielerorts schon gravierend zu spüren sind. Wie kann man dem begegnen? Mariele Evers plädiert für ein "integriertes und nachhaltiges Wassermanagement", das nicht ausschließlich auf technische Lösungen setzt, sondern auch natürliche "Ökosystemleistungen" integriert.

Redaktion: Barbara Geschwinde

        

Die Wissenschaft vom Wasser – Mariele Evers

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 29.06.2023 24:46 Min. Verfügbar bis 28.06.2024 WDR 5


Download