Erlebte Geschichten mit Jutta Schwerin

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Wahlplakat der Grünen

Erlebte Geschichten mit Jutta Schwerin

Von Ingo Zander

Jutta Schwerin, 1941 in Jerusalem geboren, kam in den 60er Jahren zum Studium der Architektur nach Deutschland. Mutig vertrat sie von Kindesbeinen an immer wieder Positionen einer gesellschaftlichen Außenseiterin.

Als junges Mädchen war sie in Israel angefeindet worden, weil ihre Eltern aus Deutschland kamen. Als sie den Militärdienst ableisten sollte, protestierte sie, da ihre Mutter keine Jüdin sei. Ben Gurion versuchte sie in einem persönlichen Gespräch umzustimmen - vergeblich.

Immer gerne gegen den Strom

Im Bundestag erregte sie als grüne Bundestagsabgeordnete Aufsehen, als sie sich als erste Frau - (und Mutter) öffentlich dazu bekannte, lesbisch zu sein. Als wohnungspolitische Sprecherin der Grünen von 1987 bis 1990 engagierte sie sich schon früh gegen die Wohnungsnot in Deutschland.

Redaktion: Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Jutta Schwerin (09.06.2013)

Verfügbar bis 30.12.2099