Live hören
Jetzt läuft: Ludwig van Beethoven - Quartett Nr. 5 A-Dur, op. 18,5
Das WDR3 Kulturfeature Beitragsbild "Ich war doch mal berühmt. Ich war sogar berüchtigt" zeigt den Kabarettisten Wolfgang Neuss

Ich war doch mal berühmt. Ich war sogar berüchtigt - Der Kabarettist Wolfgang Neuss

Wolfgang Neuss gilt vielen auch heute noch als scharfzüngigster und zugleich witzigster Satiriker der Nachkriegszeit. Als der „Mann mit der Pauke" 1989 starb, ging in Deutschland eine Kleinkunst–Ära zu Ende.

Von Inge Braun und Helmut Huber

Bereits während seiner Lazarettaufenthalte und im Internierungslager organisierte Neuss bunte Abende, erzählte Witze und trat als Komiker auf. Aus diesem Talent machte der gelernte Schlachter einen Beruf. Im West-Berlin der 1950er Jahre schrieb er Theaterstücke, führte Regie, spielte auf Kleinkunstbühnen, unter anderem bei den "Stachelschweinen". Später bekennt er sich zur APO und bricht mit seinen scharf-satirischen Soloprogrammen die Tabus der Adenauerzeit und wird als Spass-Guerillero und Anarcho-Komiker gefürchtet. In den 70ern zieht er sich zurück, praktiziert Askese und Hanfkonsum. Die Feature-Autoren trafen einstige Weggefährten wie Matthias Bröckers, Hans-Magnus Enzensberger, Wolfgang Gruner, Dieter Hildebrandt, Volker Kühn und Gaston Salvatore.

Ich war doch mal berühmt. Ich war sogar berüchtigt - Der Kabarettist Wolfgang Neuss

WDR 3 Kulturfeature 10.02.2024 53:32 Min. Verfügbar bis 08.02.2099 WDR 3 Von Inge Braun und Helmut Huber


Download

Ausstrahlung am Samstag, den 10. Februar 2024 um 12.04 Uhr
Wiederholung am Sonntag, den 11. Februar 2024 um 15.04 Uhr
Von: Inge Braun und Helmut Huber
Redaktion: Thomas Nachtigall
Produktion: SFB-ORB/BR/WDR/SWR 1998