Live hören
WDR 3 Klassik Forum mit Susanne Ockelmann & Per Erik Veng
Mehrere Uhren der Installation 'Zeitfeld' von Klaus Rinke vor verdunkeltem Himmel.

Die Unruhe der Stella Federspiel

Stand: 14.04.2022, 14:07 Uhr

Stella Federspiel ist 34 Jahre alt und die Urenkelin eines berühmten russischen Anarchisten. Als sie die biologische Uhr immer deutlicher spürt, wird sie von ihrem Vater vehement aufgefordert, endlich Kinder in die Welt zu setzen.

Von Peter Stephan Jungk

Das Hörspiel steht nach der Sendung zum Download zur Verfügung.

Die Unruhe der Stella Federspiel - Wenn biologische Uhren ticken

WDR 3 Hörspiel 16.04.2022 58:59 Min. Verfügbar bis 29.12.2099 WDR 3 Von Peter Stephan Jungk


Download

Eigentlich entwirft Stella Federspiel Uhren für ihre renommierte Schweizer Manufaktur. Aber nicht nur ihr berufliches Leben, auch ihr innerstes Wesen ist von der Suche nach einem Verständnis der Zeit geprägt. Die Sache mit der biologischen Uhr und der Druck ihres Vaters macht sie unruhig. Und nicht nur der spricht vom Kinderkriegen: Auch ihr Jugendfreund, der Installationskünstler Anthony Fensterheim, versucht ungestüm, in ihren Lebenszeitplan einzugreifen. Stella muss einen "Putsch" in ihrem Uhrenunternehmen überstehen und versucht, wie jedes Jahr am 14. Juli, die Zeit anzuhalten und Bilanz zu ziehen. Es ist nicht einfach, in den ganzen Turbulenzen sich selbst treu zu bleiben und herauszufinden, was sie mit ihrem Leben eigentlich will.

Besetzung: 
Stella FederspielJanina Sachau
Anthony FensterheimSamuel Weiss
Joseph FederspielHansjoachim Krietsch
William FederspielKlaus Herm
Fleur FederspielHanna Seiffert
Theodor LeubringenJürg Löw
Monsieur DonnadieuAndreas Grothgar
M. Briane-BlancErnst August Schepmann
Billy WilderGerd Mayen
Schaffner aus ÖsterreichJürgen Schüller
Philipp WeillMarlon Kittel
KrankenschwesterDaniela Bette
ConciergeThomas Pohn
Frau StecherIlse Strambowski
Frau vom SpeisewagenRenée Knapp


Von Peter Stephan Jungk
Technische Realisation: Herbert Kuhlmann und Anne Effertz
Regie: Angeli Backhausen
Dramaturgie: Ursula Schregel
Produktion: WDR 2007/ca. 54'

Ausstrahlung: 16. April 2022 in WDR 3, 17. April 2022 in WDR 5