Froschperpektive Paderborner Dom

Vatikan verbietet Beteiligung von Laien an Bischofswahl in Paderborn

Stand: 13.04.2023, 19:27 Uhr

Erstmals sollten katholische Laien über den neuen Paderborner Erzbischof mitentscheiden dürfen. Laut Erzbistum hat der Vatikan das jetzt untersagt.

14 Frauen und Männer haben im Herbst zusammen mit dem Domkapitel eine Liste mit geeigneten Kandidaten für den zukünftigen Paderborner Erzbischof erstellt. Diese Liste wurde an den Vatikan geschickt. Eigentlich sollten dann nach Rückmeldung aus Rom die Laien gemeinsam mit dem Domkapitel über den künftigen Erzbischof beraten.

Dieses Vorgehen wurde jetzt vom Vatikan verboten. Dompropst Joachim Göbel hat die Laien bereits darüber informiert.

"Klare Antwort aus Rom"

Laut Erzbistum Paderborn habe das Domkapitel vorgeschlagen, das sogenannte päpstliche Geheimnis auf den Kreis der 14 Laien auszuweiten. Über den Vertreter des Papstes in Berlin sei jedoch eine "klare Antwort aus Rom" übermittelt worden. Nach Prüfung habe man sich daher dazu entschieden, dass eine Beteiligung über die Mitglieder des Domkapitels hinaus nicht möglich sei. Dompropst Göbel bedauert die Entscheidung des Vatikans.

Katholische Laien über Nein aus Rom enttäuscht

00:14 Min. Verfügbar bis 13.04.2024


Auch die Leiterin der Stabsstelle für Sozialpolitik und Öffentlichkeitsarbeit, Nadine Mersch, äußert sich enttäuscht über die Entscheidung: "Bedauerlich finde ich, dass wir hier wieder eine Situation erleben, in der deutlich wird, dass die Anliegen, die wir hier in Deutschland verfolgen, [...] immer wieder an die Grenzen des Vatikans stoßen."

Vertrag von 1929 als Begründung

Der Vatikan begründet den Stopp der Laienwahl damit, dass diese gegen das "Preußische Konkordat" verstoßen würde. Der Vertrag aus dem Jahr 1929 regelt die Beziehung zwischen Kirche und Staat sowie den Ablauf von Bischofswahlen. Der Vatikan befürchte, dass eine Änderung des Ablaufs ohne Absprache mit den Bundesländern die Wahl des neuen Erzbischofs unmöglich mache, so Dompropst Göbel.

Der bisherige Erzbischof Hans-Josef Becker war am 1. Oktober 2022 zurückgetreten. Mit Ernennung eines neuen Erzbischofs wird bis Ende des Sommers gerechnet.

Über das Thema berichteten wir am 12.04.2023 und 13.04.2023 in der Lokalzeit OWL im Hörfunk auf WDR 2 und im WDR Fernsehen.