Feuerwehrleute löschen einen Waldbrand

Waldbrand in Essen: Feuerwehr im Großeinsatz

Stand: 19.07.2022, 07:43 Uhr

In Essen lief seit Montagabend ein Großeinsatz der Feuerwehr: In einem Waldgebiet hat es gebrannt. Die Fläche wurde am Dienstag immer noch bewässert, um neue Flammen zu verhindern.

Mehrere Anrufer meldeten am Montagabend eine Rauchentwicklung aus einem Waldgebiet im Stadtteil Heisingen - unterhalb der bekannten Aussichtsplattform Korte Klippe. Die Feuerwehr rückte mit Großaufgebot und Hubschrauber an. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannten rund 300 Quadratmeter Unterholz und Buschwerk. Die Flammen waren bis zu einem Meter hoch.

Landwirt unterstützt mit Güllefass voll Wasser

Waldbrand in Essen wird gelöscht

Das Gebiet ist laut Feuerwehr schwer zugänglich. Die Wasserversorgung war deswegen schwierig. Ein Landwirt unterstütze die Arbeit der Feuerwehr mit einem Güllefass, das er mit rund 11.000 Litern Wasser befüllt hatte. Zusätzlich gingen Einsatzkräfte mit Löschrucksäcken und Kettensägen durch die Büsche, um gezielt Glutnester zu löschen. Die Maßnahmen halfen laut Feuerwehr schnell. Der Brand konnte sich nicht weiter ausbreiten. Wie es zu dem Feuer kam, ist noch unklar.

Live vom Waldbrand-Gebiet an der Korte Klippe

00:28 Min. Verfügbar bis 19.07.2023


Über dieses Thema berichten wir am 19. Juli 2022 bei WDR2: Lokalzeit Rhein/Ruhr.

Weitere Themen