Eine Person hält die Probe von einem Rachenabstrich in den Händen.

NRW verlängert Test- und Coronaregeln bis Ende August

Stand: 22.07.2022, 14:37 Uhr

Das Land NRW hat die Coronaregelungen bis Ende August verlängert. Damit bleibt auch die Test- und Quarantäneverordnung bestehen, Tests zur Freitestung sind also weiterhin kostenlos.

Auch künftig gilt in NRW: Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde, muss zehn Tage in Isolation. Nach fünf Tagen kann man sich aber freitesten. Dafür ist dann ein negativer offizieller Coronaschnelltest oder ein PCR-Test erforderlich, der aber weiterhin kostenlos angeboten wird.

Festgehalten ist das alles in der Test- und Quarantäneverordnung des Landes, die nun zusammen mit der Corona-Schutzverordnung bis Ende August verlängert wurde.

Die Coronaregeln ändern sich demnach ab 28. Juli nur in wenige Details. Die Maskenpflicht im ÖPNV bleibt bestehen, ebenso in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen sowie in staatlichen Einrichtungen zur gemeinsamen Unterbringung vieler Menschen, also etwa Asyl- und Flüchtlingsunterkünften. Dort kann aber für vollständig immunisierte Personen auf einen Test verzichtet werden.

Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen dürfen weiterhin nur von Besucherinnen und Besuchern mit einem aktuellen negativen Testnachweis betreten werden.

Über dieses Thema berichten wir unter anderem in den Nachrichten im WDR-Hörfunk