Wunderschönes Herbstlaub!

So wird der Herbst erholsam, gemütlich und lecker

Stand: 30.08.2022, 15:37 Uhr

Es fühlt sich noch sommerlich an, aber der Herbst steht schon auf der Türschwelle. Hier gibt es fünf Vorschläge, um sich diesen Herbst - auch in Krisenzeiten - möglichst bunt und schön zu machen.

Von Anna Palm

In herausfordernden Zeiten wird es für viele Menschen umso wichtiger, sich im Alltag Auszeiten und Glücksmomente zu schaffen. Passenderweise hat der Herbst da einiges im Angebot. Wir haben mal gesammelt: von saisonalen Rezepten bis hin zu bunten Herbst-Events.

1. Herbstliche Rezepte: Kürbiscremesuppe und Bratapfel-Crumble

Der Herbst bringt eine große Auswahl an saisonalem und regionalem Obst und Gemüse und damit diverse Möglichkeiten für Koch- und Backbegeisterte; quasi nebenbei ist man so auch noch nachhaltig unterwegs. Eine Apfel-Kürbiscremesuppe ist entsprechend zum Beispiel doppelt herbstlich. Die ersten Äpfel werden gerade schon geerntet, die Ernte des in diesem Rezept verwendeten Hokkaido-Kürbisses beginnt üblicherweise im September. Und mit Blick auf die Dürre: Kürbisse kommen für gewöhnlich besser mit Trockenheit klar als andere Gemüsearten, der Sommer wird die Kürbis-Ernte also voraussichtlich nicht übermäßig stark beeinflussen.

Bratapfel-Crumble

Kleine Herbst-Inspiration: Der Bratapfel-Crumble

Wer es lieber süß mag: Wie wäre es mit Bratapfel-Crumble? Das kann auch gut funktionieren, wenn Äpfel etwas zu früh abgeworfen wurden. Oder man ersetzt die Äpfel durch Zwetschgen - ebenfalls Herbst-Obst. Und getränketechnisch warten unter anderem der heiße Apfelsaft und dann etwas später vielleicht auch schon der erste Glühwein des Jahres.

2. Filmtipps: Thriller- und Doku-Serie

Sobald die Abende nicht mehr ganz so lang hell sind, wird es immer gemütlicher, sich mit einer Decke - und eventuell einer Leckerei aus Punkt eins - auf dem Sofa einzukuscheln und Filme, Serien oder Dokus zu schauen. Für alle, die auch mal einen Nervenkitzel mögen, gibt es ab dem 16. September etwa die Thriller-Serie "Höllgrund" in der ARD-Mediathek. Eine alleinstehende Dorfpolizistin ermittelt im Schwarzwald zu einer Reihe von Todesfällen und findet heraus, dass ein junger Landarzt in die Mordserie verstrickt ist.

Wer weniger Adrenalin braucht: In der Doku-Reihe "Down The Road" (ab dem 27. September in der ARD-Mediathek) unternehmen sechs junge Menschen mit Down-Syndrom eine gemeinsame Abenteuerreise, um mal aus ihrem sonst durchstrukturierten Alltag herauszukommen. Auch die Streamingdienste haben neue Filme und Serien im Angebot. Und wer wegen des Stromverbrauchs nicht streamen will, kann natürlich auch auf DVDs zurückgreifen.

3. Oder es wird herbstlich gebastelt: Kürbis-Deko und Blätter-Füchse

Möchte man aktiv werden, kann man es sich natürlich auch mit einem warmen Getränk und Bastelsachen und/oder Deko-Utensilien gemütlich machen. Kürbisse eignen sich etwa nicht nur für Suppen und andere Speisen, sondern auch, um es sich hübsch zu machen.

Etwas besonders süßes Selbstgebasteltes kann aus heruntergefallenen Blättern kreiert werden: Aus ihnen lassen sich relativ leicht Füchse gestalten, auch viele Kinder dürften daran ihre Freude haben. Eine Instagram-Userin hat damit auch Grußkarten gebastelt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

4. Raus in die Natur: ins Bergische Land und auf den Ruhrtalradweg

Bei herbstlichen Temperaturen kann man draußen viel erleben: Solange sie noch geöffnet sind, lohnt sich für einige sicher noch ein Sprung in einen der vielen Badeseen in NRW. Oder wie wäre es mal mit einem Besuch im Waldbad?

Luftaufnahme des Stausees an der Großen Dhünntalsperre mit Wasserentnahmeturm

Luftaufnahme des Stausees an der Großen Dhünn-Talsperre.

Gleichzeitig liegt der Hochsommer tendenziell hinter uns, Spaziergänge und Wanderungen etwa in der Eifel oder im Bergischen Land werden für viele wieder angenehmer. Auch viele Talsperren in NRW sind zum Beispiel einen Besuch wert, etwa die Große Dünn-Thalsperre oder die Sengbachtalsperre, beide liegen im Bergischen Land. Und wer mehr Zeit und Lust auf Sport hat, kann den Ruhrtalradweg mal ausprobieren: Er führt 240 Kilometer lang von Winterberg im Sauerland einmal quer durch das Ruhrgebiet bis zur Mündung der Ruhr in den Rhein.

Ruhrtalradweg - 240 Kilometer schöner Uferweg

WDR 2 Raus in den Westen 07.08.2022 06:31 Min. Verfügbar bis 07.08.2023 WDR 2 Von WDR 2


Download

5. Herbst-Events: Märkte und Kirmes

Und wer es geselliger haben will: In NRW stehen mehrere Herbstmärkte an, darunter im Schloss Dyck im Rheinland Ende September und Anfang Oktober sowie im Bad Sassendorfer Kurpark im Kreis Soest Anfang Oktober. In der Warendorfer Altstadt in Westfalen-Lippe findet Mitte Oktober die traditionelle Herbstkirmes statt.

Ein kleiner besonders nachhaltiger Tipp ist noch das Strundetal-Fest in der Nähe von Bergisch Gladbach Anfang September. Das Strundetal ist an einem Tag für Autos gesperrt, man kann das Fest dann zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen. Auf drei Bühnen soll es den ganzen Tag Programm geben.

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen