Darüber spricht der Westen

Darüber spricht der Westen

Machtwechsel und Überraschungen bei Kommunalwahlen +++ Regionen für mögliches Atommüll-Endlager werden bekanntgegeben +++ Fast 900 Bielefelder Schüler und Lehrer in Quarantäne

Aktualisieren

Kommunale Stichwahlen in NRW: Einige Überraschungen und Machtwechsel waren dabei. In 128 Kommunen haben gestern Stichwahlen um die Oberbürgermeister-, Bürgermeister- und Landrats-Posten stattgefunden. Erstmals gibt es grüne Stadtoberhäupter in NRW (u.a. Aachen, Bonn und Wuppertal). Auch in Düsseldorf, Hamm und Mönchengladbach findet ein Machtwechsel statt. In Bielefeld, Dortmund und Köln bleibt alles beim Alten.

Die ganz große Sensation sieht der Politikwissenschaftler Martin Florack zwar nicht, macht aber einen Trend aus: "Die einheitliche Botschaft dieser Wahl ist, dass es keine Einheitlichkeit gibt im Land, sondern dass wir eine große diverse Bandbreite auch sehr kommunaler Ergebnisse haben mit Kandidatinnen und Kandidaten, die sich gegen und mit Bundes- und Landestrends positionieren konnten", sagte im WDR 5 Morgenecho.

Kommunalwahl: Martin Florack zu den Ergebnissen

WDR Studios NRW 28.09.2020 05:50 Min. Verfügbar bis 05.10.2020 WDR Online

Trump zahlte offenbar jahrelang kaum Einkommenssteuer: Etwa einen Monat vor der US-Präsidentenwahl sorgt ein Bericht der "New York Times" zu den Finanzen von Amtsinhaber Donald Trump für Wirbel. Die Zeitung schreibt, dass der US-Präsident in den Jahren 2016 und 2017 jeweils nur 750 US-Dollar Einkommenssteuer auf Bundesebene bezahlt habe. Trump bezeichnete den Bericht als "Fake News". Er werde seine Steuererklärungen veröffentlichen, wenn die seit Jahren laufende Buchprüfung der Steuerbehörde IRS abgeschlossen sei.

Regionen für mögliches Atommüll-Endlager: Es ist eine Diskussion, die noch lange dauern wird. Bis 2031 soll die Entscheidung über einen Standort für ein Endlager für Atommüll gefallen sein, ab 2050 sollen Behälter mit strahlendem Abfall unterirdisch eingelagert werden. Heute hat die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) 90 Gebiete genannt, die in Deutschland für ein Atommüll-Endlager in Frage kommen - aufgrund ihrer geologischen Bedingungen.

Das Endlager soll unterirdisch in Salz, Ton oder Kristallin, also vor allem Granit, entstehen. Der Salzstock Gorleben in Niedersachsen ist allerdings aus dem Rennen. Teilgebiete liegen etwa in Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen, aber auch in den ostdeutschen Ländern.

Auch Teile von NRW bieten demnach günstige geologische Voraussetzungen. In der Karte der BGE sind das Münsterland, Teile Ostwestfalens und der Niederrhein verzeichnet. Dort kommen das für eine Endlagerung geeignete Tongestein oder Schichten aus Steinsalz vor.

Bielefeld: Fast 900 Schüler und Lehrer in Quarantäne: Nach einer größeren Familienfeier in Bielefeld müssen fast 900 Schüler und Lehrer von zehn Schulen in Quarantäne. Betroffen waren an den Schulen jeweils einzelne oder mehrere Klassen und Jahrgangsstufen sowie Lehrer. Außerdem hatten sich Haushaltsmitglieder dieser Personen angesteckt.

Zahl der weltweiten Corona-Toten übersteigt eine Million: Heute Nacht hat die Corona-Pandemie einen traurigen Meilenstein erreicht. Die Nachrichtenagentur AFP zählte um 0.30 Uhr genau 1.000.009 Corona-Todesfälle. Die Zahl der erfassten Infektionsfälle lag bei mehr als 33 Millionen. Rund 22,5 Millionen der Fälle gelten als geheilt.

Wechselhaftes Wetter zu Wochenbeginn in NRW: Die schönen Tage sind vorerst vorbei, jetzt wird es nass und ungemütlich in NRW, die Menschen müssen in den kommenden Tagen mit Regen und teilweise vielen Wolken rechnen. Zudem liegen die Temperaturen zu Wochenbeginn bei zwölf bis 16 Grad. Besonders im Westen wird es stark bewölkt und regnerisch. Im Osten gebe es dagegen zeitweise Auflockerungen. Auch am Dienstag bleibt es weiter wechselhaft mit gebietsweise Regen.

230 Gefährder in NRW: Zum Stichtag 31. August wurden in NRW 230 Menschen als sogenannte Gefährder geführt. Die meisten (201) davon gelten als religiös motiviert. Fünf Gefährder wurden in diesem Jahr bislang abgeschoben. Im vergangenen Jahr waren es insgesamt elf. Das geht aus der Antwort des Flüchtlingsministeriums auf eine Kleine Anfrage der AfD im Landtag hervor.

Flughafen-Mitarbeiter demonstrieren gegen Stellenabbau: Jahrelang machte er ordentliche Gewinne und verkündete immer wieder Rekorde, der Düsseldorfer Flughafen. Nun sollen bis zu 600 der rund 2400 Stellen wegfallen - trotz Kurzarbeit und Rettungsschirm. Dagegen demonstrieren die Mitarbeiter heute Morgen. Die Aktion sollte um 9 Uhr beginnen und damit im Vorfeld der Aufsichtsratssitzung um 10 Uhr.

FC Bayern verliert erstes Spiel seit zehn Monaten: Ein seltenes Gefühl für Fans des FC Bayern München: Zum ersten Mal seit Ende vergangenen Jahres hat der deutsche Fußball-Rekordmeister wieder ein Spiel verloren.

Am zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga unterlagen die Münchener deutlich mit 1:4 bei der TSG Hoffenheim und verloren die Tabellenführung. Es war die erste Pflichtspiel-Niederlage des amtierenden Meisters seit der Pleite bei Borussia Mönchengladbach am 7. Dezember 2019.

Stand: 28.09.2020, 09:41

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen