Chapman-Whitney Streetwalkers - Studio-L, Köln 1975

Chapman-Whitney Streetwalkers - Studio-L, Köln 1975

Rockpalast 19.07.2021 56:08 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR

Chapman-Whitney Streetwalkers live im WDR Studio-L. 1975 traten Streetwalkers zum ersten Mal - noch unter dem Namen Chapman-Whitney Streetwalkers - im Rockpalast auf. Die Bluesrocker um Frontmann Roger "Chappo" Chapman waren Ende 1973 aus den Überresten der Progressive Rock Band Family entstanden. Streetwalkers gab es nur wenige Jahre, doch in der kurzen Zeit machten sie sich international einen Namen als exzellente Liveband.

Der Streetwalkers-Sound war beeinflusst von Blues, klassischem Rock, New Orleans Jazz und Americana. Schon 1974 hatten sie bei großen Festivals wie dem Reading Festival oder im Londoner Hyde Park gespielt. 1975 traten sie unter dem Namen Chapman-Whitney Streetwalkers das erste Mal im Rockpalast auf, was sie europaweit bekannt machte. Ihr 1975er-Debüt "Downtown Flyers" verkaufte sich gut, vor allem im Vereinigten Königreich und im Rest Europas. Bei ihrem ersten Rockpalast-Konzert spielten sie unter anderem den Titelsong ihres Debüts und Hits wie "Burlesque". Am Schlagzeug: Nicko McBrain, der nur wenig später als Iron Maiden-Drummer weltberühmt wurde.

Dieser Inhalt ist aus dem Jahr 1975. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seitdem nicht aktualisiert.