Rockpalast

Weitere Videos

Montreal - Green Juice 2018

Montreal

Green Juice - 17. August 2018: Es kommt nicht oft vor, aber deutschsprachiger Punk-Rock funktioniert hin und wieder auch international. Den Beweis dafür erbringt seit 2003 die Hamburger Band Montreal. Benannt nach dem Geburtsort ihres Schlagzeugers tragen Hirsch, Jonas und Max Power den hiesigen Punk hinaus in die Welt. | video

Fjørt - Green Juice 2018

Fjørt

Green Juice - 17. August 2018: Die Aachener Band Fjørt um Gitarrist und Shouter Chris Hell mischt seit 2012 die Post-Hardcore-Szene auf. Ihr Sound besticht durch technische Virtuosität, Exaktheit und Kompromisslosigkeit. | video

Rockpalast BACKSTAGE: Turbostaat (2018)

Turbostaat

In dieser Folge von Rockpalast BACKSTAGE trifft Ingo Schmoll eine der interessantesten und innovativsten deutschen Punkbands: Turbostaat. Gemeinsam mit der Band arbeitet Ingo die Turbostaat-Historie auf. | video

Powerwolf - Summer Breeze 2018

Powerwolf beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 18. August 2018: Das Saarbrücker Quintett um Sänger Attila Dorn lässt seit 2003 die Metalszene in Verzückung geraten. Ihre Konzerte sind wahre Metal-Messen, opulentes Make-Up, Kostüme und Grusel-Pseudonyme inbegriffen. Die Brüder Matthew und Charles Greywolf lernen im Rumänien-Urlaub am Tresen ihren künftigen Sänger kennen. Attila Dorn hatte nur Klassik-Erfahrung, aber war ein echter Glücksgriff. Das beweist er auch beim Summer Breeze 2018. | video

Feuerschwanz - Summer Breeze 2018

Feuerschwanz beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 18. August 2018: Den Höhepunkt des Mittelalters? Erreichen Feuerschwanz mit Humor. Mittelalter-Rock fand der selbst ernannte Hauptmann Feuerschwanz immer viel zu ernst. In wechselnder Besetzung macht die Band um ihren Hauptmann seit 2004 satirische Musik in Tradition von J.B.O. Dabei polarisieren Feuerschwanz und stoßen auch beim Summer Breeze 2018 an die vermeintlichen Grenzen des Geschmacks. | video

Dirkschneider - Summer Breeze 2018

Dirkschneider beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 18. August 2018: Dirkschneider, 1952 in Wuppertal geboren, ist neben den Scorpions und Doro Pesch einer jener deutschen Metal-Musiker, die schon früh international bekannt waren. Seine Band Accept macht vor allem in den 80ern von sich reden, ihr Album "Balls To The Walls" verkauft sich wie warme Semmeln. Die Genre-Ikone Dirkschneider erkennen nicht nur langjährige Fans beim Summer Breeze an seiner Reibeisenstimme und seiner kompakten Statur wieder. | video

Satyricon - Summer Breeze 2018

Satyricon beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 17. August 2018: Ursprünglich waren Satyricon eine Black Metal-Insiderband, dann galten sie als Verräter des eigenen Genres. Heute sind die Norweger hauptsächlich eins: Kult. Der atmosphärisch dichte Klang der Band ist vor allem ihrem Mut zu Experimenten zu verdanken. Im Grunde verzichten Satyricon darauf, sich Genre-Ketten anlegen zu lassen, und das tut ihrem Sound gut. | video

Bloodbath - Summer Breeze 2018

Bloodbath beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 18. August 2018: Bloodbath ist eine Supergroup um Mitglieder von Katatonia, Opeth und Paradise Lost. Die schwedisch-britische Combo spielt lupenreinen Death Metal. 2014 übernimmt Paradise Lost-Sänger Nick Holmes, nachdem Åkerfeldt 2012 erneut aussteigen muss. Mit dem Gothic-Metal-Helden als Shouter klingen Bloodbath düsterer denn je. Auch beim Summer Breeze 2018 im mittelfränkischen Dinkelsbühl die Türme zum Beben. | video

Trivium - Summer Breeze 2018

Trivium beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 17. August 2018: Trivium beginnen um die Jahrtausendwende als ambitionierte Highschool-Band und gehören heute zu den angesagtesten Metal-Formationen, die international unterwegs sind. Sympathischer Frontmann des US-Gespanns ist Sänger Matt Heafy, der neben der Gitarre auch das Saxofon beherrscht. Beim Summer Breeze 2018 haben sie sich mit rund 40.000 Fans aus der Metal-Szene zum gemeinsamen Stelldichein getroffen. | video

Arch Enemy - Summer Breeze 2018

Arch Enemy beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 17. August 2018: Arch Enemy aus Schweden machen seit Mitte der Neunziger melodischen Death Metal. Die beiden Meistergitarristen Michael Amott (Ex-Carcass) und Jeff Loomis (Ex-Nevermore) sorgen nicht nur für geniale Soli, sondern auch Doppelgitarrenläufe, die jedem Metal-Fan ein seliges Lächeln ins Gesicht zaubern. 2014 haben die Schweden in Frontfrau Alissa White-Gluz eine unglaubliche Growl-Überraschung gefunden. | video

Doro - Summer Breeze 2018

Doro beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 17. August 2018: Doro Pesch beginnt ihre Metalkarriere bei diversen Underground-Combos ihrer Heimatstadt Düsseldorf, bis sie 1983 Warlock gründet, die bis zu ihrer Trennung 1988 als die unbestrittenen Superstars des deutschen Metal-Undergrounds gelten. Doro war eine der ersten Frauen überhaupt, die eine Metalband angeführt hat. Und auch heute noch bringt sie beim Summer Breeze 2018 im mittelfränkischen Dinkelsbühl die Türme zum Wackeln. | video

Phil Campbell And The Bastard Sons - "Dark Days"

Phil Campbell & The Bastard Sons beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 18. August 2018: Die Familie Campbell hat den Hard Rock im Blut. Eigentlich hatte Gitarist Todd Campbell eine Coverband im Sinn, als er anlässlich seines Geburtstags gemeinsam mit seinen Brüdern, seinem Vater und Sänger Neil Starr eine Band gründete. Doch aus einem kleinen Projekt wurde nach dem Ende von Motörhead eine echte Band mit eigenen Songs. | video

Danko Jones - Summer Breeze 2018

Danko Jones beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 17. August 2018: Das kanadische Trio um Namensgeber und Frontmann Danko Jones hat sich mit Leib und Seele dem Rock’n’Roll verschrieben. Auf mittlerweile acht Studioalben und mehreren EPs brennen Sänger und Gitarrist Jones, Bassist John Calabrese und Drummer Atom Willard ein Feuerwerk aus blueslastigem Garagenrock und Powerpop ab, das sich hinter dem High Energy-Sound von Vorbildern wie AC/DC oder Motörhead nicht zu verstecken braucht. | video

Korpiklaani - Summer Breeze 2018

Korpiklaani beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 18. August 2018: Korpiklaani sind ein wahres Naturereignis: Die finnische Combo um Ober-Waldwutz Jonne Järvelä spielt eine temporeiche Mixtur aus Metal, Punkrock, Folk und Humppa, einer Art Offbeat-Foxtrott aus ihrer Heimat. Beim Summer Breeze 2018 im mittelfränkischen Dinkelsbühl bringen sie die Türme zum Wackeln. | video

Die Apokalyptischen Reiter - Summer Breeze 2018

Die Apokalyptischen Reiter beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 17. August 2018: Unglaublich experimentierfreudig sind die Jungs aus Weimar, die seit 1995 die Metal-Szene aufmischen. Vielleicht ist dies mit ein Grund für ihren großen Erfolg, weit über die deutschen Grenzen hinaus. Auch beim Summer Breeze 2018 im mittelfränkischen Dinkelsbühl bringen sie die Türme zum Wackeln. | video

Papa Roach - Summer Breeze 2018

Papa Roach beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 17. August 2018: Das kalifornische Quartett um Sänger Jacoby Shaddix, das in seinem Sound stark vom Crossover der Neunziger Jahre beeinflusst ist, bringt bei seinen Konzerten die Fans mit Hits wie "Broken Home" und "Last Resort" zum Schwitzen. Auch wenn sie den Mega-Erfolg aus dem Jahr 2000 nie übertreffen konnten, sind Papa Roach stets ihrer Linie treu geblieben und können sowohl Fans als auch Kritiker weiter überzeugen. | video

Suicidal Tendencies - Summer Breeze 2018

Suicidal Tendencies beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 16. August 2018: Mit Ausnahme einer kurzen Unterbrechung Mitte der Neunziger sind Suicidal Tendencies seit 1982 eine feste Größe in der Hardcore Punk- und Thrash Metal-Szene. Von Anfang an steht die Band mit ihrem Sound und den gesellschaftskritischen Texten von Sänger Mike Muir für musikalische und ideologische Kompromisslosigkeit – Ausverkauf ist den Jungs fremd. | video

Eisbrecher - Summer Breeze 2018

Eisbrecher beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 16.-18. August 2018: Seit ihrer Gründung im Jahr 2002 sind Eisbrecher um Sänger "Alexx" Wesselsky mit jedem Album populärer geworden. Von der Musikpresse werden sie regelmäßig zum Genre der "Neuen Deutschen Härte" gezählt, zu dem auch Bands wie Rammstein gehören. Beim Summer Breeze 2018 haben sie sich mit rund 40.000 Fans aus der Metal-Szene zum gemeinsamen Stelldichein getroffen. | video

Alestorm - Summer Breeze 2018

Alestorm beim Summer Breeze 2018

Summer Breeze - 16. August 2018: Alestorm machen laut eigener Aussage "True Scottish Pirate Metal" und heizen trinkfreudigen Metalfans mit ihren Mitgröhlsongs tüchtig ein. Der Schunkelrock kommt gut an, und beschert Alestorm sogar Gigs in USA und Australien. Aber auch auf dem Kontinent beim Summer Breeze 2018 im mittelfränkischen Dinkelsbühl haben sie die Türme zum Wackeln gebracht. | video

Rockpalast: The Temperance Movement - Burg Herzberg Festival 2018

The Temperance Movement

The Temperance Movement wurden 2011 vom Glasgower Sänger Phil Campbell und dem Gitarristen Paul Sayer gegründet. Mit ihrer unglamourösen, lakonischen Rock 'n' Roll-Haltung und erdigen, britischen Einflüssen katapultierte sich die Band über Nacht in die britischen Album-Charts - und darüber hinaus in das Vorprogramm der Rival Sons und tatsächlich der Rolling Stones. | video

Herzberg Blues Allstars - Burg Herzberg Festival 2018

Herzberg Blues Allstars

Auf der Burg Herzberg fand 1968 das erste Freiluft-Hippie-Festival in Deutschland statt. Damals fand das Festival noch auf der Burg statt. Aus Platzgründen wurde es 1997 an den Fuß des Berges verlegt. Noch heute vermittelt das Festival das Gefühl der Gemeinschaft und des friedlichen Miteinanders. | video

Rockpalast: Motorpsycho - Burg Herzberg Festival 2018

Motorpsycho

Bei einem Motorpsycho-Konzert weiß man nie, was einen erwartet. Das Trio aus Trondheim (Norwegen) hat im Lauf seiner Bandgeschichte nahezu alle Spielarten des Rock durchdekliniert und klang dabei nie langweilig. | video

50 Jahre Burg Herzberg Festival 2018

Herzberg Blues Allstars

Auf der Burg Herzberg fand 1968 das erste Freiluft-Hippie-Festival in Deutschland statt. Damals fand das Festival noch auf der Burg statt. Aus Platzgründen wurde es 1997 an den Fuß des Berges verlegt. Noch heute vermittelt das Festival das Gefühl der Gemeinschaft und des friedlichen Miteinanders und konnte 2018 sein 50-jähriges feiern! | video

Sleaford Mods - Haldern Pop Festival 2018

Sleaford Mods

Haldern Pop Festival - 11. August 2018: Authentisch, wild und gleichzeitig very british wirken die beiden Jungs von Sleaford Mods. Unaufhaltsame Basslines und schnelle Rhythmen bilden das Gerüst für ihre sehr minimalistischen Songs. | video

Rockpalast: Curtis Harding - Haldern Pop Festival 2018

Curtis Harding

Curtis Harding beamt uns mit seiner Zeitmaschine direkt in die USA der 60er und frühen 70er Jahre. Intensiver Retro-Soul mit ganz viel Black Pride und einer kleinen Prise Blues und Rock. Und manchmal scheint auch ein bisschen Gospel durch. | video

Rockpalast: King Gizzard & The Lizard Wizard - Haldern Pop Festival 2018

King Gizzard & The Lizard Wizard

King Gizzard & The Lizard Wizard kommen aus Melbourne und sind extrem fleißig: Allein im Jahr 2017 haben sie fünf(!) Alben veröffentlicht. 2012 gegründet, hat sich ihr Sound von Surf- und Garagenrock zu Psychedelic mit Progressive-Einflüssen entwickelt. | video

Rockpalast: Haldern Pop Festival 2018

King Gizzard & The Lizard Wizard

Das beliebte Festival am Niederrhein bot vom 9. bis 11. August 2018 ein internationales Line-Up, das Indie-Aficionados mit der Zunge schnalzen lässt. | video

BACKSTAGE: Heaven Shall Burn (2018)

Heaven Shall Burn mit Rockpalast BACKSTAGE - Moderator Ingo Schmoll

Die Thüringer Band Heaven Shall Burn kann man in Sachen Metalcore durchaus als Weltstars bezeichnen. Ingo Schmoll hat die Band in Jena getroffen, wo so einiges passiert ist und die Band zu dem gemacht hat, was sie heute ist. | video

Lange Haare gegen alte Zöpfe

Essener Songtage 1968

Letzter Teil einer zweiteiligen Dokumentation der Ereignisse und Folgen der Studentenbewegung der 68er in NRW mit umfangreichem Archivmaterial sowie persönlichen Erinnerungen von Zeitzeugen. Teil 2 beleuchtet folgende Ereignisse und Entwicklungen im Jahr 1968: Entwicklung des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS); Entwicklung der Musikkultur; Demonstrationen gegen den Springer-Verlag als Folge des Attentats auf Rudi Dutschke; Sexuelle Freizügigkeit und Antibaby-Pille; Proteste gegen die Notstandsgesetze; Maikrawalle in Paris; Verhältnis zwischen Studentenbewegung und Arbeiter; Erstes Europäisches Pop-Festival Internationale Essener Song-Tage uvm | video

Panoptikum Essener Songtage 1968

Essener Songtage 1968

Die WDR-Produktion von Regisseur Hans Scholz aus dem Jahr 1968 zeigt Ausschnitte aus dem Bühnenprogramm mit dem Schwerpunkt Chanson, Jazz und Cabaret. Zu sehen sind Konzertaufnahmen von Rick Abao, Miel Cools, Ulli und Fredrik, Julos Beaucarne, Alexis Korner und Hanns Dieter Hüsch. Anders, als in den meisten anderen Dokumentationen, spielen die Krawalle hier nur eine Nebenrolle. Der Film zeigt fast ausschließlich musikalische Beiträge, und, dass die Essener Songtage auch ihre friedlichen Momente hatten. | video

Schöne Poesie ist Krampf

Essener Songtage 1968

Im Jahr 1988, zwanzig Jahre nach den Essener Songtagen, treffen die Dokumentarfilmer Michael und Joachim Rüsenberg Zeitzeugen in der Essener Grugahalle. Wie blicken ehemalige Teilnehmer und Besucher auf das Chaos-Festival zurück? Die Dokumentation, die 1989 mit dem Adolf-Grimme-Preis in Silber ausgezeichnet wurde, ist eine Mixtur aus Interviews und Originalaufnahmen aus dem Jahr 1968. | video

Chronixx - Summerjam 2018

Chronixx

Summerjam Festival - 08. Juli 2018: Er ist der Kopf der Reggae-Revival-Bewegung und hat dafür gesorgt, dass seit einigen Jahren auf Jamaika eine Rückbesinnung auf die Wurzeln des Reggae stattfindet. Seine Musik ist eine Art Gegenentwurf zur Dancehall-Bewegung. | video

Inner Circle - Summerjam 2018

Inner Circle

Summerjam Festival - 08. Juli 2018: Jeder kennt ihren größten Hit "Sweat (A La La La La Long)". Inner Circle wurden schon kurz nach ihrer Gründung 1968 zur Institution und waren die erste Reggae-Band aus Jamaika, die durch die USA tourte. | video

The Skints - Summerjam 2018

The Skints

Summerjam Festival - 08. Juli 2018: Die Londoner Combo vereint in ihren Songs Reggae, Ska, Dub und Punk. Als Schulband gegründet, stellen die vier Freunde schnell unter Beweis, dass sie gemeinsam das Zeug für die große Bühne haben. | video

Richie Stephens & Ska Nation - Summerjam 2018

Richie Stephens & Ska Nation

Summerjam Festival - 08. Juli 2018: Richie Stephens ist seit 1990 in sämtlichen Genres des Offbeat unterwegs. Seit 2014 widmet er sich dem jamaikanischen Ska, der Ende der 1970er über England auch in Europa populär wurde. | video

Ziggy Marley - Summerjam 2018

Ziggy Marley

Summerjam Festival 2018 - 07. Juli 2018: Ziggy Marley ist der älteste Sohn von Reggae-Legende Bob Marley und selbst seit vielen Jahren ein Star – nicht nur in der Reggae-Szene. Auf seinen Alben spielt er fast alle Instrumente selbst ein. | video

Tarrus Riley & Blak Soil Band - Summerjam 2018

Tarrus Riley & Blak Soil Band

Summerjam Festival 2018 - 07. Juli 2018: Tarrus Riley bekam den Reggae von seinem Vater in die Wiege gelegt, der in seiner Heimat Jamaika ein etablierter Sänger war, bevor er in die USA auswanderte, wo Tarrus geboren wurde. | video

Jesse Royal - Summerjam 2018

Jesse Royal

Summerjam Festival 2018 - 07. Juli 2018: Jesse Royal ist Teil des Reggae Revival Movements und kümmert sich neben Kollegen wie Chronixx und Protoje darum, dass der Reggae seine Wurzeln nicht verliert. | video

Naâman - Summerjam 2018

Naâman

Summerjam Festival 2018 - 06. Juli 2018: Naâman ist ein blasser, blonder Franzose mit Mittelscheitel. Auf den ersten Blick würde man ihn nicht mit Reggae in Verbindung bringen. Aber wenn Naâman den Mund aufmacht, geht die Sonne über Kingston auf. | video

Afrob feat. Tribes Of Jizu - Summerjam 2018

Afrob  feat. Tribes Of Jizu

Summerjam Festival 2018 - 06. Juli 2018: Er ist wohl einer der bekanntesten Rapper Deutschlands: Afrob. Der Wahl-Hamburger, der seine ersten Schritte im HipHop in "Benztown" Stuttgart machte, ist seit Mitte der Neunziger aktiv. | video

Night Demon - Rock Hard 2018

Night Demon

Rock Hard Festival - 20. Mai 2018: Night Demon aus Kalifornien spielen klassischen Heavy Metal – in einer Dreierbesetzung. Trios sind im Metal ja sehr selten, aber Night Demon machen nicht weniger Druck als ein Quintett. | video

Uli John Roth - Rock Hard 2018

Uli Jon Roth

Rock Hard Festival - 20. Mai 2018: Uli Jon Roth ist einer der bekanntesten deutschen Rock-Gitarristen. Er gilt bis heute als innovativer Vertreter seiner Zunft und begnadeter Improvisator. Mit seinem Sound bewegt er sich zwischen Rock und Klassik. | video

Coroner - Rock Hard 2018

Coroner

Rock Hard Festival - 20. Mai 2018: Coroner aus der Schweiz gehören mit ihrem eigenwilligen Soundmix sicher zu den ungewöhnlichsten Bands des Metalgenres. Auf ihren Alben vereinigen sie Einflüsse aus Thrash Metal, Klassik, Progressive Rock, Jazz und Industrial Metal. | video

Backyard Babies - Rock Hard 2018

Backyard Babies

Rock Hard Festival - 18. Mai 2018: Es gibt Gitarrenbands, die auch nach vielen Jahren immer noch dieselbe Energie ausstrahlen, wie bei ihren ersten Gigs: Backyard Babies aus Schweden gehören dazu. Seit 1989 steht die Band um die Sänger und Gitarristen Dregen und Nicke Borg wie ein Fels in der Brandung und hat ihren straightforward Rock'n'Roll nicht nur am Ende der Achtziger, sondern auch durch die Grunge-Ära und die Nullerjahre hindurch ohne Kompromisse an den jeweiligen Zeitgeist durchgezogen. | video

Armored Saint - Rock Hard 2018

Armored Saint

Rock Hard Festival - 20. Mai 2018: Armored Saint kommen aus dem kalifornischen Pasadena und spielen seit Anfang der 1980er Jahre klassischen Heavy Metal. | video

Axel Rudi Pell - Rock Hard 2018

Axel Rudi Pell

Rock Hard Festival - 19. Mai 2018: Ruhrpott-Rocker Axel Rudi Pell ist in seiner 25-jährigen Karriere dem klassischen Hardrock im Stil von Deep Purple genauso treu geblieben wie seiner Heimat Wattenscheid. Zunächst mit der Band Steeler, seit 1989 unter eigenem Namen. | video

Diamond Head - Rock Hard 2018

Diamond Head

Rock Hard Festival - 18. Mai 2018: Die großen Vorbilder von Diamond Head waren Bands wie Black Sabbath, Led Zeppelin oder Motörhead. Der Sound, den sie und andere Bands wie Iron Maiden in jener Zeit aus diesen Einflüssen entwickelten, war die New Wave of British Heavy Metal (NWoBHM), ein Genre, das später schlicht als Heavy Metal bezeichnet wurde und die gesamte harte Musik der achtziger Jahre bis heute maßgeblich geprägt hat. | video

Cirith Ungol - Rock Hard 2018

Cirith Ungol

Rock Hard Festival - 19. Mai 2018: Cirith Ungol sehen viele als Miterfinder des US-amerikanischen Heavy Metal. Sie gehörten zu den ersten Bands, die Epic bzw. Doom Metal spielten. Lange war es still um sie. Nach einer fast 25-jährigen Pause starteten die kalifornischen Ur-Metaller 2015 wieder. | video

Leatherwolf - Rock Hard 2018

Leatherwolf

Rock Hard Festival - 19. Mai 2018: Sie wurden bekannt als „The Triple Axe Attack“: die Südkalifornier Leatherwolf. Die Band hatte als eine der ersten drei Gitarristen dabei, schuf regelrechte Powermetal-Evergreens. Wie kaum eine andere Band lebten sie den „Hair Metal-Liefestyle“ samt Spandexhosen und Flying V-Gitarren und das nicht nur in ihren Videos, sondern live on stage aus. | video

Sodom - Rock Hard 2018

Sodom

Rock Hard Festival - 18. Mai 2018: Sodom gelten neben Kreator als die Urväter der deutschen Thrash-Metal-Szene. 1981 gründete sich die Band um Frontmann Thomas "Tom Angelripper" Such in Gelsenkirchen. Die Musik vieler aktueller Death- , Black- und Thrash-Metal-Bands ist nach wie vor stark vom extremen Spielstil Sodoms beeinflusst. Sodom selbst betrachten die englischen Metal-Pioniere Venom als ihren größten Einfluss, sowohl musikalisch als auch optisch. | video

Tiamat - Rock Hard 2018

Tiamat

Rock Hard Festival - 18. Mai 2018: Was als Death- und Black Metal Band begann, ist mittlerweile eine Institution im Gothic Metal und Psychedelic Rock: die schwedische Band Tiamat um den charismatischen Frontmann Johan Endlund. | video

Dool – Rock Hard 2018

Dool

Rock Hard Festival 2018 - 18. Mai 2018: Die niederländische Band Dool um Sängerin/Gitarristin Ryanne van Dorst spielt anspruchsvollen, episch-melodischen Progressive Metal. Zu ihren Einflüssen zählen so unterschiedliche Bands wie Sisters Of Mercy und Sonic Youth. | video

The New Roses - Rock Hard 2018

The New Roses

Rock Hard Festival - 19. Mai 2018: Als musikalische Vorbilder nennt die Band Guns N´Roses, AC/DC oder Metallica, aber auch B.B. King, Bruce Springsteen oder die Black Crowes werden angeführt. Was sie aus diesen Einflüssen macht, klingt aber vollkommen anders und eigenständig. | video

Attic - Rock Hard 2018

Attic

Rock Hard Festival - 18. Mai 2018: New Wave of British Heavy Metal und US-Metal der alten Schule – das sind die Ingredienzen, mit denen Attic ordentlich aufs Gaspedal treten und druckvollen Heavy Metal zaubern. Die gute alte Metall-Hochburg Ruhrgebiet ist ihre Heimat, und entsprechend stählern kommen sie auch daher. | video

D/troit - Crossroads 2018

D/troit

15. März 2018 - Harmonie, Bonn: Gather ’round, ladies and gentlemen – it’s soul time! Völlig lässig und wie selbstverständlich verschmelzen D/troit James Brown, Marvin Gaye und Garage-Rock. Äußerst groovy, höchst suchterregend, wie Honig für die Ohren aber mit Ecken, Kanten und Hingabe gespielt. | video

Dawn Brothers - Crossroads 2018

Dawn Brothers

15. März 2018 - Harmonie, Bonn: Die vier jungen Männer von Dawn Brothers aus Rotterdam sind Meister des Harmoniegesangs und der guten Laune. Retro ist definitiv ihr Ding. Echte Brüder sind sie zwar nicht, aber immerhin Brüder im Geiste: Denn alle vier Mitglieder von den Dawn Brothers teilen die große Liebe für souligen Rock im Stil der späten sechziger und siebziger Jahre. | video

The Backyard Band - Crossroads 2018

The Backyard Band

16. März 2018 - Harmonie, Bonn: Schäbige Clubs, Alkohol, der Geruch von Kippen in der Luft und jede Menge Rock'n'Roll. Diese Dinge gehen einem durch den Kopf, wenn man die Musik von The Backyard Band zu Gehör bekommt. Die vierjungen Kölner haben ihre festen Wurzeln im englischen und amerikanischen Rock - auf der Bühne wissen sie ihre Version davon mit viel Elan überzeugend darzustellen. | video

Jessy Martens and Band - Crossroads 2018

Jessy Martens and Band

16. März 2018 - Harmonie, Bonn: Jessy Martens explodiert auf der Bühne wie eine Naturgewalt und haucht im nächsten Moment eine ergreifende Ballade ins Mikrofon. Sie ist das, was man gerne eine "Rampensau" nennt: für die Bühne geboren. | video

The New Roses - Crossroads 2018

The New Roses

17. März 2018 - Harmonie, Bonn: Die The New Roses-Geschichte begann im beschaulichen Rheingau. Dass ausgerechnet die Hauptstadt Hessens, das musikalischer Subkultur völlig unverdächtige Wiesbaden, eine authentisch rockende Band wie The New Roses hervorbringt, mag verwundern. | video

Heavy Tiger - Crossroads 2018

Heavy Tiger

17. März 2018 - Harmonie, Bonn: Heavy Tiger ist ein schwedisches Hard-Rock-Trio aus Stockholm. 2010 gründeten Sängerin und Gitarristin Maja Linn Samuelsson, Bassistin Sara Frendin und die Schlagzeugerin Astrid Carsbring Heavy Tiger - den Bandnamen entlehnten sie dem gleichnamigen Lied der finnischen Band The Flaming Sideburns. | video

Chris Robinson Brotherhood - Crossroads 2018

Chris Robinson Brotherhood

14. März 2018 - Harmonie, Bonn: Chris Robinson hat Musikgeschichte geschrieben: Nach acht Studioalben, über 30 Millionen verkauften Platten weltweit und unzähligen Touren löste sich seine Band, die Black Crowes, 2015 endgültig auf. Aber schon 2011, während der zweiten Band-Pause, baut sich Chris Robinson ein zweites Standbein auf: Er gründet die Chris Robinson Brotherhood. | video

Orango - Crossroads 2018

Orango

14. März 2018 - Harmonie, Bonn: Orangos Einflüsse fallen eindeutig aus: guter alter Rock'n'Roll, guter alter Blues - dazu der Wille zum Experiment und der brettharte Sound einer Stoner-Band kurz vor der Explosion. Bereits seit 1999 existiert die Band - aber nicht zuletzt seit der Hinzunahme des auch bei Spidergawd tätigen Bassisten Hallvard Gaardløs wurde Orango zu einer fast ständig auf Tour befindlichen Einheit mit enormen Live-Qualitäten. | video

The Dead Daisies - Köln, Live Music Hall 2018

The Dead Daisies

05. Mai 2018 - Köln: The Dead Daisies ist die Band um Gitarrist und Songschreiber David Lowy. Der Industriemagnat und Hobbypilot hat erfahrene Rocker wie John Corabi (Mötley Crüe/The Scream), Marco Mendoza (Thin Lizzy/Whitesnake), Brian Tichy (Whitesnake/Billy Idol) und Doug Aldrich (Whitesnake/Dio) um sich geschart, und erfüllt sich gemeinsam mit ihnen den Traum vom Rock'n'Roll-Lifestyle. Autor/-in: Jörg Maas | video

The New Roses - Köln, Live Music Hall 2018

The New Roses

05. Mai 2018 - Köln: The New Roses kommen aus dem bislang nicht gerade als Rock-Mekka bekannten Wiesbaden, kommen aber höchst authentisch dahergerockt. Die Vorbilder der Band sind die üblichen Hard Rock-Verdächtigen: Guns N´Roses und AC/DC, aber auch B.B. King, Bruce Springsteen oder die Black Crowes. Was The New Roses aus diesen Einflüssen macht, klingt aber vollkommen eigenständig. Autor/-in: Jörg Maas | video

The White Buffalo - Köln, Gloria 2018

The White Buffalo im Kölner Gloria 2018

23. April 2018 - Köln: Er ist wohl einer der spannendsten Countrysänger: Jakob A. Smith alias The White Buffalo. Mit seinen intensiven und persönlichen Songs packt er so ziemlich jedes Publikum - nicht nur in USA. Rockpalast zeichnet den Charismatiker im Kölner Gloria auf. | video

Brother Grimm - Köln, Gloria 2018

Brother Grimm im Kölner Gloria 2018

23. April 2018 - Köln: In seinen Songs legt der kantige Berliner Brother Grimm live eingespielte Gitarrenloops übereinander und erzeugt noisige Flächen mit Echo-Effekten, E-Bow oder indem er bestimmte Teile der Gitarre perkussiv bearbeitet. Darüber singt er Gesangsmelodien im Stil eines Nick Cave oder Mark Lanegan. Sehr lo-fi, bluesig, aber mit punkiger Attitüde. | video

BACKSTAGE: Fjørt (2018)

Fjørt beim Backstage-Dreh in Freudenstadt 2018

Fjørt treffen mit ihrem schnörkellosen deutschsprachigen Post-Hardcore offensichtlich den Nerv der Zeit. Von Metal-Zeitschriften bis zum Feuilleton können sich Kritiker auf dieses Trio einigen. Der Sound der Aachener Band um Gitarrist und Shouter Chris Hell besticht durch technische Virtuosität, Exaktheit und Kompromisslosigkeit. Die Texte der Band sind meist zwischenmenschlicher Natur, oft aber auch politisch. | video

BACKSTAGE: Gloria (2018)

Gloria

Gloria sind Klaas Heufer-Umlauf (TV-Star) und Mark Tavassol (Ex-Wir Sind Helden). Eine solche Kombination könnte eine ziemlich größenwahnsinnige Band ergeben, aber stattdessen machen die beiden entspannten Indie-Pop. Ingo Schmoll hat sie getroffen. | video

20. Rocknacht 2006 - Tocotronic

Tocotronic bei der Osterrocknacht 2006

Das Hamburger Quartett Tocotronic hat sich von Album zu Album stets zu verändern gewusst. Wenn auch einige so genannte "Fans der ersten Stunde" mit der Entwicklung weg von den frühen knackig-punkigen Stücken hin zu elegischen, fast symphonischen Songs wenig anfangen konnten, haben sich Dirk von Lowtzow (Gesang/Gitarre), Arne Zank (Schlagzeug) und Jan Müller (Bass) sowie der "neue" Gitarrist Rick McPhail einen festen Platz unter den wichtigsten Rockbands dieses Landes erspielt. | video

Tocotronic - Rock am Ring 2005

Tocotronic

Rock am Ring Festival - 04. Juni 2005: 2005 spielten Tocotronic beim 20-jährigen Jubiläum von Rock am Ring. | video

Tocotronic - Rock am Ring 2002

Tocotronic bei Rock am Ring 2005

Rock am Ring Festival - 18. Mai 2002: Bei Rock am Ring 2002 präsentierten sich Tocotronic ruhiger und nachdenklicher als wenige Jahre zuvor. Aus den zotteligen Hamburger-Schule-Rotzlöffeln wurden langsam die Indie-Grandseigneurs, die Tocotronic heute noch sind. | video

Tocotronic - Bizarre 1999

Tocotronic bei der Osterrocknacht 2006

Bizarre Festival - 21. August 1999: Als das Bizarre Festival 1996 stattfand, machten Tocotronic aus Hamburg gerade so richtig von sich reden. Mit ihrem Indie-Gitarrenrock, ihren Trainingsjacken und ihrer Anti-Establishment-Attitüde waren Tocotronic auf der Höhe der Zeit. Am Butzweiler Hof in Köln stimmten Tocotronic spätere Klassiker wie "Die Welt kann mich nicht mehr verstehen" oder "Freiburg" an und brachte das Publikum ordentlich zum Pogen. Damals trat die Band noch als Trio auf, was der Lautstärke jedoch keinen Abbruch tat. | video

Tocotronic - Bizarre 1996

Tocotronic bei der Osterrocknacht 2006

Bizarre Festival - 17. August 1996: Als das Bizarre Festival 1996 stattfand, machten Tocotronic aus Hamburg gerade so richtig von sich reden. Mit ihrem Indie-Gitarrenrock, ihren Trainingsjacken und ihrer Anti-Establishment-Attitüde waren Tocotronic auf der Höhe der Zeit. Am Butzweiler Hof in Köln stimmten Tocotronic spätere Klassiker wie "Die Welt kann mich nicht mehr verstehen" oder "Freiburg" an und brachte das Publikum ordentlich zum Pogen. Damals trat die Band noch als Trio auf, was der Lautstärke jedoch keinen Abbruch tat. | video

Tocotronic über die Bizarre Festivals 1996 und 1999

Tocotronic

Als das Bizarre-Festival 1996 stattfand, machten Tocotronic aus Hamburg gerade so richtig von sich reden. Mit ihrem Indie-Gitarrenrock, ihren Trainingsjacken und ihrer Anti-Establishment-Attitüde waren sie auf der Höhe der Zeit. Anlässlich des 25jährigen Bandjubiläums trafen wir Tocotronic im März 2018 zum Gespräch. | video

Crossroads März 2018 - Highlights mit Chris Robinson Brotherhood, Orango, D/troit, Dawn Brothers, Jessy Martens And Band, The Backyard Band, The New Roses und Heavy Tiger

Chris Robinson Brotherhood

14. - 17. März 2018 - Bonn, Harmonie: Das Crossroads ist unser ureigenes Festival und daher Rockpalast-Herzenssache. Mit Chris Robinson Brotherhood, Orango, D/troit, Dawn Brothers, Jessy Martens And Band, The Backyard Band, The New Roses und Heavy Tiger sind vom 14. bis 17. März 2018 wieder einmal internationale Acts in angenehmer Clubatmosphäre zu Gast. | video

Rockpalast: The Police - Markthalle Hamburg 1980

The Police

Bevor The Police im Oktober 1980 bei der 7. Rockpalast-Nacht in Essen auf der großen Bühne standen und via Eurovision in unzählige Länder übertragen wurden, haben sie im Rockpalast schon einmal bewiesen, dass ihre Live-Auftritte in Erinnerung bleiben: am 11. Januar 1980 spielten sie bereits in der Hamburger Markthalle. | video

Rockpalast: Sting - Beyond The Police

Sting

Der Film von Christian Wagner erzählt von den Stationen in Stings Leben, von seiner tristen Jugend im Industriemilieu des englischen Nordwestens, vom überwältigenden Erfolg mit The Police sowie seiner bis heute andauernden Karriere als Solokünstler. | video

All is One - Orphaned Land

Orphaned Land

In ihren Lyrics singen Orphaned Land über die drei abrahamitischen Religionen – Judentum, Christentum und Islam. Dabei reflektiert die Band politische Situationen in ihrer Heimat, ohne sich dabei auf eine bestimmte Seite zu schlagen. | video

Eurosonic Festival 2018 - Highlights

Sonar

17. - 20. Januar 2018 - Groningen: Vom 17. bis 20. Januar fand in Groningen auch 2018 wieder das Eurosonic Noorderslag Festival statt. Unsere Festival-Highlights haben wir in drei Stunden Programm verpackt. | video

Rhonda - Crossroads 2017

Rhonda

20. Oktober 2017 - Harmonie, Bonn: Breitwandiger Soul aus Bremen und Hamburg? Doch, das geht. Eine swingende groovige Combo, die mit ihrer Mischung aus Retro-Soul und Beat aus der Indie-Rockband Trashmonkeys hervorgegangen ist. | video

Daily Thompson - Crossroads 2017

Daily Thompson

19. Oktober 2017 - Harmonie, Bonn: Daily Thompson sind ein Trio aus Dortmund, das seit 2013 Grunge, Blues, Garage und Indierock derart heavy kombiniert, dass am Ende fettester Noise-, Blues-, Psychedelic- und Stoner-Rock herauskommt. | video

Wolvespirit - Crossroads 2017

WolveSpirit

19. Oktober 2017 - Harmonie, Bonn: Die Gruppe um die US-amerikanische Sängerin Deborah Craft, die mit einer Stimme gesegnet ist, welche Tote aufwecken kann, hat schon auf mehreren Alben gezeigt, dass sie das nötige Rüstzeug besitzt, um mit den ganz Großen der Classic-Rock-Welt mitzuspielen. | video

Spidergawd – Crossroads 2017

Spidergawd

18. Oktober 2017 - Harmonie, Bonn: Das norwegische Quartett Spidergawd hat sich wildem und facettenreichem Rock’n’Roll verschrieben - vor Kraft berstend, hart und schwer, ein Energie-Exzess, der Sinne wie Ohren betäubt. | video

The Wake Woods - Crossroads 2017

The Wake Woods

21. Oktober 2017 - Harmonie, Bonn: Ein wildes Rock-Feuerwerk an Retro-, Blues-, Indie - und Garage-Elementen, ungeschliffen und kraftvoll - da wird nicht auf Mainstream gebaut oder in die Charts geschielt. Die Anfangzwanziger verstehen es, einnehmende Hooks zu schreiben. | video

Black Mirrors - Crossroads 2017

Black Mirrors

18. Oktober 2017 - Harmonie, Bonn: "Wenn Janis Joplin, Jack White, Anouk, Nirvana und Queens Of The Stone Age sich fortpflanzen würden, wären Black Mirrors ihr Lieblingskind". Sagt der Pressetext über die belgische Rock-Band. | video

Triggerfinger - Crossroads 2017

Triggerfinger

21. Oktober 2017 - Harmonie, Bonn: Die belgischen Bluesrock-Dandys von Triggerfinger sind insgesamt fast vier Jahre mit ihrem 2010er Album „All This Dancin` Around“ kreuz und quer über den Globus getourt. | video

The Dream Syndicate – Crossroads 2017

The Dream Syndicate

20. Oktober 2017 - Harmonie, Bonn: The Dream Syndicate gilt als eine der stilistisch prägenden US-amerikanischen Rockbands der 80er Jahre. Die Band aus Los Angeles definierte die dunklere Seite des sogenannten Paisley Underground, einer musikalischen Sub-Strömung in Kalifornien. | video

Idles - Köln, Gebäude 9 2017

Idles

28. November 2017 - Köln: Idles, die Engländer um den bärbeißigen Sänger Joe Talbot, sind sehr wütende Zeitgenossen. Ihr knallharter Gitarrensound wird betankt von Hardcore, Garagenrock und HipHop-Elementen. Die Band kommt aus dem ehemaligen Indie-Mekka Bristol, was zur Zeit der Bandgründung nur noch ein Schatten seiner selbst war. | video

Hope - Köln, Gebäude 9 2017

Hope

28. November 2017 - Köln: Hope eröffenen den Konzertabend und scheinen das totale Gegenteil des Headliners Idles zu sein. Der Sound der Berliner ist sehr sphärisch und düster. Stellenweise klingt die Band geradezu kalt, dann wieder ganz warm und nah. Autor/-in: Jörg Maas | video

Gov't Mule - Leverkusener Jazztage 2017

Nahaufnahme von Warren Haynes von Gov't Mule am Mikrofon bei der Classic Rocknacht 2007

Leverkusener Jazztage - 07. November 2017: Der Name der seit 1994 aktiven Southern Rock Band wird "Government Mule" ausgesprochen und bedeutet "Amtsschimmel" bzw. "Verwaltungshengst". Mit 08/15 hat diese Combo allerdings wenig zu tun, denn die Band wird von zwei Ex-Mitgliedern der legendären Allman Brothers Band gegründet. | video

The Brew - Leverkusener Jazztage 2017

The Brew

Leverkusener Jazztage - 07. November 2017: Blut ist dicker als Wasser. Das gilt auch im Falle der britischen Blues-Rock-Formation The Brew, denn Bassist Tim Smith spielt sich gemeinsam mit Sohn Kurtis (Drums) durch die internationale Musikwelt. Komplettiert wird das generationsübergreifende Trio aus Grimsby von Sänger und Gitarrist Jason Barwick. | video

Albert Lee - Leverkusener Jazztage 2017

Albert Lee

Leverkusener Jazztage - 07. November 2017: Albert Lee ist zweifacher Grammy-Preisträger und einer der größten Gitarrenvirtuosen unserer Zeit. Er spielte im Laufe seiner Karriere unter anderem mit Eric Clapton, Joe Cocker, Bo Diddley, Jerry Lee Lewis, George Harrison, Tom Jones, Emmylou Harris und vielen anderen. | video