Die Videos des WDR Sinfonieorchesters

Weitere Videos

Ludwig van Beethoven - Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Video Beethoven - Sinfonie Nr. 4

Unter der Leitung von Jukka-Pekka Saraste spielte das WDR Sinfonieorchester die 4. Sinfonie Beethovens. Das Konzert vom 17.11.2017 in der Kölner Philharmonie war Teil des Beethoven-Zyklus. | video

Franz Schubert - Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944 "Große"

Janowski dirigiert

Unter Leitung von Marek Janowski spielt das WDR Sinfonieorchester Franz Schuberts Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944, die sogenannte "Große". | video

Marek Janowski über Schuberts "Große" Sinfonie

Marek Janowski

"Interpretatorisch gefährlich und herausfordernd" - das ist Schuberts Sinfonie Nr. 8 für Dirigent Marek Janowski. Auch nach jahrzehntelanger Erfahrung. | video

Klassik mit Kölsch - Kathleen Putnam, Marlene Pschorr, Přemysl Vojta und Joachim Pöltl

Close

Erleben Sie die Musikerinnen und Musiker des WDR Sinfonieorchesters abseits der großen Konzertbühne in entspannter Kölsch-Atmosphäre: Hier werden Kontrabasskisten geöffnet, Leidenschaften als Ausgleich zum Orchesterspiel ausgeplaudert oder aus dem Stegreif Poetry Slams präsentiert. Privat, überraschend und ganz nah. Durch einen Abend voll persönlicher Geschichten und hauseigener Musik führt Daniel Finkernagel. | video

Leoš Janáček - Mládí (»Jugend«)

nah

Seit dem 18. Jahrhundert waren Bläser aus Böhmen und Mähren in ganz Europa berühmt – als Botschafter einer Tradition, in der sich bodenständiges Musikantentum mit ausgefuchster Virtuosität verband. Natürlich waren sie auch regelmäßig mit von der Partie, wenn die Meister der Wiener Klassik ihre "Cassationen" oder "Divertimenti" unter freiem Himmel aufführten. In Leoš Janáčeks Bläsersextett "Mládí" ("Jugend") und seinem späten Concertino für Klavier und Bläser lebt diese Klangwelt fort. | video

Leoš Janáček - Concertino JW VII/11

nah

Seit dem 18. Jahrhundert waren Bläser aus Böhmen und Mähren in ganz Europa berühmt – als Botschafter einer Tradition, in der sich bodenständiges Musikantentum mit ausgefuchster Virtuosität verband. Natürlich waren sie auch regelmäßig mit von der Partie, wenn die Meister der Wiener Klassik ihre "Cassationen" oder "Divertimenti" unter freiem Himmel aufführten. In Leoš Janáčeks Bläsersextett "Mládí" ("Jugend") und seinem späten Concertino für Klavier und Bläser lebt diese Klangwelt fort. | video

Joseph Haydn - Divertimento F-Dur Hob II:20

nah

Seit dem 18. Jahrhundert waren Bläser aus Böhmen und Mähren in ganz Europa berühmt – als Botschafter einer Tradition, in der sich bodenständiges Musikantentum mit ausgefuchster Virtuosität verband. Natürlich waren sie auch regelmäßig mit von der Partie, wenn die Meister der Wiener Klassik ihre "Cassationen" oder "Divertimenti" unter freiem Himmel aufführten. In Leoš Janáčeks Bläsersextett "Mládí" ("Jugend") und seinem späten Concertino für Klavier und Bläser lebt diese Klangwelt fort. | video

Manfred Honeck über Bruckners 8. Sinfonie - Part 2

Dirigent Manfred Honeck

Manfred Honeck, Musikdirektor des Pittsburgh Symphony Orchestra, ist regelmäßig mit den Zentralwerken der deutsch-österreichischen Sinfonik beim WDR Sinfonieorchester zu Gast. Vor dem Konzert mit dem WDR Sinfonieorchester wirft er im Interview einen persönlichen Blick auf die "Achte" Bruckners. | video

Manfred Honeck über Bruckners 8. Sinfonie - Part 1

Manfred Honeck

Manfred Honeck, Musikdirektor des Pittsburgh Symphony Orchestra, ist regelmäßig mit den Zentralwerken der deutsch-österreichischen Sinfonik beim WDR Sinfonieorchester zu Gast. Vor dem Konzert mit dem WDR Sinfonieorchester wirft er im Interview einen persönlichen Blick auf die "Achte" Bruckners. | video

Anton Bruckner - Sinfonie Nr. 8 c-Moll

Honeck dirigiert Bruckner

Manfred Honeck ist regelmäßig mit den Zentralwerken der deutsch-österreichischen Sinfonik beim WDR Sinfonieorchester zu Gast. Mit der 8. Sinfonie von Anton Bruckner dirigiert er ein monumentales Werk von tragischer Wucht. | video

Claude Debussy – Konzertsuite "Pelléas et Mélisande"

Debussy: Altinoglu

Alain Altinoglu, seit 2016 Musikdirektor der Oper in Brüssel, dirigiert die von ihm selbst arrangierte Konzertsuite aus dem lyrischen Drama "Pelléas et Mélisande" von Claude Debussy. Eine Aufnahme des WDR Sinfonie Orchesters vom 02.02.2019 aus der Kölner Philharmonie. | video

Arvo Pärt - Vater Unser (2005/2013)

Altinoglu und Kant

Alain Altinoglu, seit 2016 Musikdirektor der Oper in Brüssel, dirigiert Richard Dubugnons Tombeau de Napoléon op. 81. Jeffrey Kant spielt die Solo-Posaune. Eine Aufnahme des WDR Sinfonie Orchesters vom 02.02.2019 aus der Kölner Philharmonie. | video

Nikolaj Rimskij-Korsakow - Scheherazade op. 35

Rimskij-Korsakow: Altinoglu

Alain Altinoglu, seit 2016 Musikdirektor der Oper in Brüssel, dirigiert Nikolaj Rimskij-Korsakows "Scheherazade", Op. 35, eine sinfonische Suite nach "Tausendundeine Nacht". I. Das Meer und Sindbads Schiff II. Die Geschichte vom Prinzen Kalender III. Der junge Prinz und die junge Prinzessin IV. Das Fest in Bagdad – Das Meer – Das Schiff zerschellt am Magnetberg. Eine Aufnahme des WDR Sinfonieorchesters vom 02.02.2019 aus der Kölner Philharmonie. | video

Richard Dubugnon - Tombeau de Napoléon op. 81

Altinoglu und Kant

Alain Altinoglu, seit 2016 Musikdirektor der Oper in Brüssel, dirigiert Richard Dubugnons Tombeau de Napoléon op. 81. Jeffrey Kant spielt die Solo-Posaune. Eine Aufnahme des WDR Sinfonie Orchesters vom 02.02.2019 aus der Kölner Philharmonie. | video

Komponist Richard Dubugnon über seine Musik

Komponist Richard Dubugnon

Der Franko-Schweizer Richard Dubugnon möchte, dass möglichst viele Menschen seine Musik verstehen. Wie er das macht, erklärt er im Video. | video

WDR Dackl-Klassik-Konzert

nah

Dackl geht ins Museum und entdeckt mit Isabel Hecker vom KiRaKa zwischen Jahrhunderte alten Zeichnungen elf klingende Bilder. Neugierig, witzig und frech wie eh und je fangen die beiden an, diese zu untersuchen. Ein buckeliger Zwerg? Eine Hexe, die auf einem Mörser durch die Luft reitet? Zu der Musik "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgskij lassen Dackl und Isabel die Figuren der russischen Märchenwelt zum Leben erwachen – gespielt von den Musikerinnen und Musikern des WDR Sinfonieorchesters. | video

"Bilder einer Ausstellung" mit Gülru Ensari

Gülru Ensari

Gülru Ensari erzählt, was sie an Modest Mussorgskijs "Bilder einer Ausstellung" besonders fasziniert. | video

Semyon Bychkov über "Mein Vaterland" - Part 2

Semyon Bychkov

Sechs sinfonische Dichtungen umfasst der Zyklus "Mein Vaterland", den Bedřich Smetana zwischen 1874 und 1879 komponierte. Zum Welterfolg hat es einzig das zweite Stück "Die Moldau" gebracht. Sehr zu Unrecht: Die eindrucksvollen Klanggemälde aus der tschechischen Natur und Geschichte entfalten erst im Verbund ihre ganze magisch leuchtende Kraft. Die Leitung hat der russische Maestro Semyon Bychkov, der von 1997 bis 2010 als Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters amtierte. Vor dem Konzert wirft er im Interview einen persönlichen Blick auf "Mein Vaterland". | video

Semyon Bychkov über "Mein Vaterland" - Part 1

Semyon Bychkov

Sechs sinfonische Dichtungen umfasst der Zyklus "Mein Vaterland", den Bedřich Smetana zwischen 1874 und 1879 komponierte. Zum Welterfolg hat es einzig das zweite Stück "Die Moldau" gebracht. Sehr zu Unrecht: Die eindrucksvollen Klanggemälde aus der tschechischen Natur und Geschichte entfalten erst im Verbund ihre ganze magisch leuchtende Kraft. Die Leitung hat der russische Maestro Semyon Bychkov, der von 1997 bis 2010 als Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters amtierte. Vor dem Konzert wirft er im Interview einen persönlichen Blick auf "Mein Vaterland". | video

Bedřich Smetana - Mein Vaterland

Semyon Bychkov dirigiert das WDR Sinfonieorchester

Sechs sinfonische Dichtungen umfasst der Zyklus "Mein Vaterland", den Bedřich Smetana zwischen 1874 und 1879 komponierte. Zum Welterfolg hat es einzig das zweite Stück "Die Moldau" gebracht. Sehr zu Unrecht: Die eindrucksvollen Klanggemälde aus der tschechischen Natur und Geschichte entfalten erst im Verbund ihre ganze magisch leuchtende Kraft. Die Leitung hat der russische Maestro Semyon Bychkov, der von 1997 bis 2010 als Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters amtierte. Aufzeichnung vom 18.01.2019 aus der Kölner Philharmonie. | video

Poulencs "Konzert für zwei Klaviere und Orchester" mit Gülru Ensari

Gülru Ensari

Gülru Ensari erzählt, was sie an Poulencs "Konzert d-Moll für zwei Klaviere und Orchester" besonders fasziniert. | video

Richard Strauss - Also sprach Zarathustra op. 30

nah

Als "Solistin der Saison" des WDR Sinfonieorchesters hat Anna Vinnitskaya in der vorletzten Spielzeit die Klavierkonzerte von Béla Bartók und Dmitrij Schostakowitsch meisterhaft interpretiert. Nun setzt die in Hamburg lehrende russische Pianistin ihre Erkundungen im osteuropäischen Repertoire mit dem Klavierkonzert Nr. 3 von Sergej Rachmaninow fort. In diesem ebenso hochemotionalen wie technisch anspruchsvollen Stück ist die Spätblüte der Romantik erreicht – ebenso wie in Richard Strauss’ Tondichtung "Also sprach Zarathustra", die der lettische Maestro Andris Poga folgen lässt. Die 20-jährige Österreicherin Selina Ott hat im September 2018 als erste Frau beim ARD-Musikwettbewerb im Fach Trompete einen ersten Preis gewonnen. | video

André Jolivet - Concertino für Trompete, Streicher und Klavier

Trompete

Als "Solistin der Saison" des WDR Sinfonieorchesters hat Anna Vinnitskaya in der vorletzten Spielzeit die Klavierkonzerte von Béla Bartók und Dmitrij Schostakowitsch meisterhaft interpretiert. Nun setzt die in Hamburg lehrende russische Pianistin ihre Erkundungen im osteuropäischen Repertoire mit dem Klavierkonzert Nr. 3 von Sergej Rachmaninow fort. In diesem ebenso hochemotionalen wie technisch anspruchsvollen Stück ist die Spätblüte der Romantik erreicht – ebenso wie in Richard Strauss’ Tondichtung "Also sprach Zarathustra", die der lettische Maestro Andris Poga folgen lässt. Die 20-jährige Österreicherin Selina Ott hat im September 2018 als erste Frau beim ARD-Musikwettbewerb im Fach Trompete einen ersten Preis gewonnen. | video

Sergej Rachmaninow - Konzert Nr. 3 d-Moll für Klavier und Orchester op. 30

colse

Als "Solistin der Saison" des WDR Sinfonieorchesters hat Anna Vinnitskaya in der vorletzten Spielzeit die Klavierkonzerte von Béla Bartók und Dmitrij Schostakowitsch meisterhaft interpretiert. Nun setzt die in Hamburg lehrende russische Pianistin ihre Erkundungen im osteuropäischen Repertoire mit dem Klavierkonzert Nr. 3 von Sergej Rachmaninow fort. In diesem ebenso hochemotionalen wie technisch anspruchsvollen Stück ist die Spätblüte der Romantik erreicht – ebenso wie in Richard Strauss’ Tondichtung "Also sprach Zarathustra", die der lettische Maestro Andris Poga folgen lässt. Die 20-jährige Österreicherin Selina Ott hat im September 2018 als erste Frau beim ARD-Musikwettbewerb im Fach Trompete einen ersten Preis gewonnen. | video

"Also sprach Zarathustra" mit Gülru Ensari

Gülru Ensari

Gülru Ensari erzählt, was sie an "Also sprach Zarathustra" besonders fasziniert. | video

Dmitrij Schostakowitsch - Konzert Nr. 2 g-Moll für Violoncello und Orchester op. 126

Alban Gerhardt

Anton Bruckner hat seine lichtdurchflutete Sinfonie Nr. 6 nur in einer Durchspielprobe hören können; die erste vollständige Aufführung fand erst nach seinem Tode statt. Besser hatte es Dmitrij Schostakowitsch, dessen elegisch weitgesponnenes zweites Cellokonzert 1966 bei einem festlichen Konzert zu seinem 60. Geburtstag uraufgeführt wurde. Solist ist der mehrfache ECHO-Preisträger Alban Gerhardt, der mit dem WDR Sinfonieorchester und seinem Chefdirigenten Jukka-Pekka Saraste im Anschluss zu drei Konzerten nach Salzburg aufbricht. | video

Die WDR Schenk-Aktion: Konzerte, wie es sie noch niemals gab

Konzerte, die, es, niemals, gab, Sinfonieorchester, Big Band, Runfdunkchor, Mönchengladbach, Emmerich, Krefeld, Lübbecke

Ein ganzes denkwürdiges Wochenende lang feierten WDR Sinfonieorchester, WDR Funkhausorchester, WDR Big Band und WDR Rundfunkchor gemeinsam mit ihren Fans die Eröffnung der Spielzeit 2018/19. Nach dem 1. WDR Konzert-Treff in Köln am Samstag den 08.09.2018 schwärmten die vier Ensembles am Sonntag den 09.09.2018 aus, um dort Konzerte zu geben, wo die WDR-Hörerinnen und -Hörer zu Hause sind: in den unterschiedlichsten Ecken von Nordrhein-Westfalen. | video

Klassik mit Kölsch - Manuel Bilz, Ralf Ludwig und Henrik Rabien

Klassik mit Kölsch X

Daniel Finkernagel im Gespräch mit Manuel Bilz (Oboe), Ralf Ludwig (Klarinette) und Henrik Rabien (Fagott) vom WDR Sinfonieorchester. Video aus dem Café Funkhaus vom 09.10.2018. | video

Beethovens sechste Sinfonie mit Gülru Ensari

Gülru Ensari

Gülru Ensari erzählt, was sie an Beethovens 6. Sinfonie besonders fasziniert. | video

Konzerte für Menschen mit Demenz

Konzerte für Menschen mit Demenz

Musik gilt als Königsweg in die innere Welt der Menschen mit Demenz. Seit 2012 bieten wir in Kooperation mit dementia+art barrierefreie und kostenlose Kammerkonzerte für Demenzkranke und ihre Angehörigen an. | video

Das WDR Sinfonieorchester in Lübbecke

WSO in Lübbecke

"..., dass man den Luftzug der Geigenbögen spüren kann!" So nah kamen uns die Mitarbeiter und Gäste der Kreishandwerkerschaft Wittekindsland. WDR 2 hatte ihnen ein "Hauskonzert" mit uns geschenkt. Ein außergewöhnliches Erlebnis für Orchester und Publikum. | video

Benjamin Britten - Les Illuminations op. 18

Close

Das WDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Edward Gardner. Video vom 21.09.2018 aus der Kölner Philharmonie. | video

Felix Mendelssohn Bartholdy - Suite aus der Musik zu Shakespeares Schauspiel "Ein Sommernachtstraum" op. 61

Sommernachtstraum

Das WDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Edward Gardner. Aufzeichnung vom 21.09.2018 aus der Kölner Philharmonie. | video

Edward Gardner über das Konzert "Ein Sommernachtstraum" - Part 2

Edward Gardner

Das wird ein farbenfrohes Konzert mit zauberhafter Musik am Freitag! Dirigent Edward Gardner verrät, worauf Sie sich freuen können. | video

Edward Gardner über das Konzert "Ein Sommernachtstraum" - Part 1

Edward Gardner

"Wenn man zum ersten Mal mit einem neuen Orchester zusammenarbeitet, weiß man nie, wie man zurecht kommt", gesteht Dirigent Edward Gardner. | video

Witold Lutosławski - Konzert für Orchester

Close

Das WDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Edward Gardner. Aufzeichnung vom 21.09.2018 aus der Kölner Philharmonie. | video

Igor Levit: Statement gegen Rassismus

Statement gegen Rassismus: Igor Levit

Zusammen mit Igor Levit haben wir die Saison eröffnet. Vor seiner Zugabe war es ihm wichtig, ein Statement gegen jede Form von Rassismus und Ausgrenzung abzugeben. Zugabe: "Guernica" von Paul Dessau. | video

Die "Jupiter-Sinfonie" mit Gülru Ensari

Gülru Ensari

Gülru Ensari erzählt, was sie an Mozarts "Jupiter-Sinfonie" besonders fasziniert. | video

"Le sacre du printemps" mit Gülru Ensari

Gülru Ensari

Gülru Ensari erzählt, was sie an Stravinskys "Sacre" besonders fasziniert. | video

Klassik mit Kölsch - Martin Griebl und Peter Roth

Klassik mit Kölsch IX

Daniel Finkernagel im Gespräch mit Martin Griebl (Trompete) und Peter Roth (Trompete). | video

Pekka Kuusisto: Teufels-Polka

Lindberg - Violinkonzert

„Ich bin immer noch Avantgardist, aber das heißt nicht, dass man mitten im Stück Bäume fällen muss oder so was,“ sagt Magnus Lindberg über sich selbst, und dieser Ausspruch spiegelt sich auch in seinem Violinkonzert wieder. Hier gibt es zwar klare Bezüge zum finnischen Nationalhelden Sibelius, aber eben in Lindbergs eigener Tonsprache mit einer effektvollen Mischung aus athletischer Bravour und lyrischer Eindringlichkeit. Pekka Kuusisto, der als erster Finne den Sibelius-Wettbewerb gewonnen hat, ist dafür die Idealbesetzung: Er ist in der klassischen und zeitgenössischen Musik genauso zu Hause wie im Folk und im Jazz. Als Zugabe spielt er eine traditionelle Polka aus Finnland. | video

Magnus Lindberg - Konzert Nr. 1 für Violine und Orchester

Lindberg - Violinkonzert

Chefdirigent Jukka-Pekka Saraste lässt das erste Violinkonzert seines finnischen Landsmannes Magnus Lindberg vorangehen – ein Werk, in dem sich athletische Bravour und lyrische Emphase wirkungsvoll mischen. Der vielseitige Solist Pekka Kuusisto ist in Finnland auch als Jazzmusiker und Festivalleiter aktiv. | video

Igor Strawinsky - Le sacre du printemps

Strawinsky

Mit Igor Strawinsky beginnt und endet die Jubiläumssaison zum 70. Geburtstag des WDR Sinfonieorchesters. Sein Ballett "Le sacre du printemps", das 1913 den berühmtesten Theaterskandal des Jahrhunderts entfachte, ist längst zum Klassiker der Moderne mutiert. Das WDR Sinfonieorchester in der Kölner Philharmonie am 06. Juli 2018. | video

Reinhard Goebel in Köln - Part 1

close

Reinhard Goebel gehörte mit seinem Ensemble »Musica Antiqua Köln« zur Avantgarde der historischen Aufführungspraxis in Deutschland. | video

Cristian Măcelaru wird neuer Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters - Video der Pressekonferenz

Der neue Chefidirigent des WDR Sinfonieorchesters Cristian Măcelaru

Shootingstar Cristian Măcelaru wird zur Spielzeit 2019/2020 neuer Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters. Er folgt dem derzeitigen Chefdirigenten Jukka-Pekka Saraste nach, der die Leitung des Orchesters nach neun erfolgreichen Jahren abgeben wird. | video

Klassik mit Kölsch - WSO Chamber Players

Klassik mit Kölsch - Chamber Players

Daniel Finkernagel im Gespräch mit den WSO Chamber Players: Ye Wu (Violine), Andreea Florescu (Violine), Mischa Pfeiffer (Viola), Tomasz Neugebauer (Viola) und Susanne Eychmüller (Violoncello). | video

"Der Karneval der Tiere" mit Gülru Ensari

Gülru Ensari

Am 14. und 15. April 2018 spielt die türkische Pianistin Gülru Ensari zusammen mit Musikern des WDR Sinfonieorchesters das WDR Familienkonzert: "Der Karneval der Tiere" von Camille Saint-Saëns. Gülru Ensari erzählt, was sie an diesem Werk besonders fasziniert. Das Konzert gibt es am Sonntag ab 15.00 Uhr im Livestream. | video

Jukka-Pekka Saraste über Beethovens 9. Sinfonie - Part 2

Saraste über Beethoven - An die Freude 2

Jukka-Pekka Saraste spricht im Zuge des Beethoven-Zyklus 2017/2018 über Beethovens 9. Sinfonie "An die Freude". | video

Jukka-Pekka Saraste über Beethovens 9. Sinfonie - Part 1

Saraste über Beethoven - An die Freude 1

Jukka-Pekka Saraste spricht im Zuge des Beethoven-Zyklus 2017/2018 über Beethovens 9. Sinfonie "An die Freude". | video

Jukka-Pekka Saraste über die "Pastorale"

Saraste über Beethoven - Pastorale

Im Zuge des Beethoven-Zyklus 2017/2018 spricht Jukka-Pekka Saraste über die "Pastorale" Sinfonie Beethovens. | video

Ludwig van Beethoven - "Pastorale" Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68

Beethoven: Pastorale

Mit der 1808 uraufgeführten Sinfonie Nr. 6 eröffnete Jukka-Pekka Saraste das Schlusskonzert seines Kölner Beethoven-Zyklus. Unter der Leitung von Saraste spielte das WDR Sinfonierorchester am 24.02.2018 in der Kölner Philharmonie zudem die 7. Sinfonie Beethovens. | video

Klassik mit Kölsch - Hans-Reinhard Biere, Lucas Barr und Bruno Klepper

Klassik mit Kölsch VII

Daniel Finkernagel im Gespräch mit Hans-Reinhard Biere (Violine), Lucas Barr (Violine) und Bruno Klepper (Violoncello) vom WDR Sinfonieorchester. | video

Anatolij Ljadow - Der verzauberte See Märchenbild für Orchester op. 62

Ljadow Der Verzauberte See

Unter der Leitung von Cristian Măcelaru spielte das WDR Sinfonieorchester am 15.12.2017 in der Kölner Philharmonie Anatolij Ljadows Verzauberten See: ein musikalisches Märchenbild voller glitzernder Wellen. | video

Wolfgang Amadeus Mozart - Klavierkonzert d-Moll KV 466

Mozart Klavierkonzert KV 466 Buchbinder

Der Pianist Rudolf Buchbinder hat am 15.12.2017 das d-Moll Klavierkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart in der Kölner Philharmonie aufgeführt. Unter der Leitung von Cristian Măcelaru spielte das WDR Sinfonieorchester außerdem Werke von Ljadow und Tschaikowskij. | video

Klassik mit Kölsch - Raimund Adamsky, Susanne Heyer, Georgeta Iordache und Valentin Ungureanu

Klassik mit Kölsch VI

Daniel Finkernagel im Gespräch mit Raimund Adamsky (Kontrabass), Susanne Heyer (Chefdisponentin), Georgeta Iordache (Violine) und Valentin Ungureanu (Violine) vom WDR Sinfonieorchester. | video

Ludwig van Beethoven - Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Beethoven: An die Freude

Unter der Leitung von Jukka-Pekka Saraste spielte das WDR Sinfonieorchester die 8. Sinfonie Beethovens. Das Konzert vom 23.02.2018 in der Kölner Philharmonie war Teil des Beethoven-Zyklus. | video

Ludwig van Beethoven - "An die Freude" Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Beethoven: An die Freude

Die 9. Sinfonie wurde am 23.02.2018 vom WDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Jukka-Pekka Saraste aufgeführt. Das Konzert in der Kölner Philharmonie, bei dem zudem die 8. Sinfonie gespielt wurde, war Teil des Beethoven-Zyklus. | video

Ludwig van Beethoven - Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36

Saraste

Obwohl sich in der Zeit der Komposition bereits erste Anzeichen der Schwerhörigkeit beziehungsweise Taubheit Beethovens bemerkbar machten, ist die Musik heiter und kräftig. Das WDR Sinfonieorchester interpretiert unter der Leitung von Jukka-Pekka Saraste die 2. Sinfonie des Beethoven-Zyklus. | video

Ludwig van Beethoven - Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21

Beethoven: Sinfonie 1

Sie legte den Grundstein einer sinfonischen Reihe, die nicht nur Beethovens Zeitgenossen beeindruckte, sondern auch die musikalische Nachwelt entscheidend beeinflusste. Mit einer zyklischen Darstellung aller neun Beethoven-Sinfonien krönen Jukka-Pekka Saraste und das WDR Sinfonieorchester ihre Aktivitäten in der Jubiläumssaison. | video

Ludwig van Beethoven - "Schicksals-Sinfonie" Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Halbtotale

Beethovens fünfte Sinfonie ist für viele der Inbegriff klassischer Musik. Jukka-Pekka Saraste und das WDR Sinfonieorchester interpretieren die "Schicksals-Sinfonie". | video

Johannes Brahms - Sextett Nr. 2 G-Dur op. 36

Brahms Sextett PhilharmonieLunch

Ein Kammermusikensemble des WDR Sinfonieorchesters spielt beim PhilharmonieLunch Brahms' Sextett Nr. 2 G-Dur op. 36. Aufnahme vom 12. Oktober 2017. | video

Klassik mit Kölsch - Leonie Brockmann und Andreas Mildner

Klassik mit Kölsch V

Daniel Finkernagel im Gespräch mit Leonie Brockmann (Flöte) und Andreas Mildner (Harfe) vom WDR Sinfonieorchester. | video

70 Jahre WDR Sinfonieorchester: Das Jubiläumskonzert

Das WDR Sinfonieorchester Köln unter der Leitung des finnischen Dirigenten Jukka-Pekka Saraste feiert mit einem WDR 3-Radiokonzert sein Jubiläum.

Seit 70 Jahren spielt das WDR Sinfonieorchester, und seit 70 Jahren sind seine Konzerte im Radio zu hören. WDR 3 feierte das mit einem Gala-Geburtstagskonzert und Werken, die Orchester- und Radiogeschichte geschrieben haben. Das Konzert vom 02.09.2017 können Sie hier nachschauen. | video

Klassik mit Kölsch - Alfred Lutz und Bernd Holz

Klassik mit Kölsch IV

Daniel Finkernagel im Gespräch mit Alfred Lutz (Violine) und Bernd Holz (Oboe) vom WDR Sinfonieorchester. | video

Franz Liszt - Totentanz

Dominic Chamot und das WDR Sinfonieorchester

Unter der Leitung von Jukka-Pekka Saraste spielte das WDR Sinfonieochester am 31. Dezember 2016 in der Kölner Philharmonie Liszt´s „Totentanz“. Am Klavier spielt Dominic Chamot. | video

Jean Sibelius - Drei Orchesterstücke aus "Kuolema" op. 62

Jukka-Pekka Saraste dirigiert das WDR Sinfonieorchester

Das WDR Sinfonieorchester spielte unter der Leitung von Jukka-Pekka Saraste drei Orchesterstücke aus "Kuolema" op. 62. Aufzeichnung vom 17. Februar 2017. | video

Benjamin Britten - Violinkonzert d-Moll op. 15

Britten Violinkonzert

Konzertmitschnitt vom 27. Januar 2017 unter der Leitung von Jakub Hrůša aus der Kölner Philharmonie. Karen Gomyo übernahm den Solopart. | video

Zoltán Kodály - Konzert für Orchester

Kodaly Konzert für Orchester

Konzertmitschnitt vom 27. Januar 2017 unter der Leitung von Jakub Hrůša aus der Kölner Philharmonie. | video

Klassik mit Kölsch - Caroline Kunfalvi, Katja Püschel und Sebastian Engelhardt

Klassik mit Kölsch II

Daniel Finkernagel im Gespräch mit Caroline Kunfalvi (Violine), Katja Püschel (Viola) und Sebastian Engelhardt (Violoncello) vom WDR Sinfonieorchester. | video

Klassik mit Kölsch - Andreas Langenbuch, Lucas Barr und Ioana Ratiu

Klassik mit Kölsch I

Daniel Finkernagel im Gespräch mit Andreas Langenbuch (Bassklarinette), Lucas Barr (Violine) und Ioana Ratiu (Violine) vom WDR Sinfonieorchester. | video

Mein Bartók - Anna Vinnitkskaya

Anna Vinnitskaya

Anna Vinnitskaya spricht über die drei Klavierkonzerte von Béla Bartók. Übrigens: Am 12. November interpretiert sie das dritte gemeinsam mit dem WDR Sinfonieorchester in der Kölner Philharmonie. WDR 3 überträgt das Konzert live! | video

Interview mit Jukka-Pekka Saraste: Jean Sibelius - Symphonie Nr. 4 | Teil 2

WDR Sinfonieorchester Köln - Jukka-Pekka Saraste dirigiert Bruckner

| video

Interview mit Jukka-Pekka Saraste: Jean Sibelius - Symphonie Nr. 4 | Teil 3

Jukka-Pekka Saraste dirigiert das WDR Sinfonieorchester

| video

Jukka-Pekka Saraste dirigiert' Brahms 4. Sinfonie

Jukka-Pekka Saraste dirigiert Beethovens 4. Sinfonie

Ludwig van Beethoven

Konzertmitschnitt vom 28. März 2014 aus der Kölner Philharmonie. | video

PlanM@Philharmonie

Silberstern

Mit Trompetenglanz und Jubelchören stimmten der WDR Rundfunkchor und das WDR Sinfonieorchester im PlanM Konzert "Jauchzet, frohlocket" in die Adventszeit ein. Unterstützend durften 150 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Schulchören mitsingen. Auf dem Kölner Weihnachtmarkt machten sie zuvor auf das Konzert singend aufmerksam. | video

"Bach bedeutet alles für mich!"

Stefan Parkman

Ob Neue oder Alte Musik, Stefan Parkman liebt jedes Musikzeitalter. Doch sein Herz hängt an der Musik von Johann Sebastian Bach. | video

PlanM@Philharmonie - BEAThoven

Martin Grubinger

Beethovens 7. Sinfonie - auch bezeichnet als "Apotheose des Tanzes" - trifft auf ein modernes Schlagzeugkonzert des Chinesen Tan Dun, geschrieben für den Trommelvirtuosen Martin Grubinger. Hier das Video vom Konzert! | video

Im Dienste der Musik

Sunsanne und Thorsten

Klarinettist Thorsten Johanns und Cellistin Susanne Eychmüller berichten im Interview über die Zusammenarbeit mit dem norwegischen Dirigenten Eivind Aadland. Unter seiner Leitung wurden bislang vier CD-Produktionen zu Edvard Griegs sinfonischen Werken mit dem WDR Sinfonieorchester produziert. | video

Szenen einer Musikproduktion

Eivind Aadland

Der norwegische Dirigent Eivind Aadland und das WDR Sinfonieorchester Köln verbindet seit 3 Jahren eine intensive Zusammenarbeit: Das Ergebnis ist die Gesamteinspielung aller sinfonischen Werke Edvard Griegs. In der aktuellen Produktion steht sein Klavierkonzert auf dem Programm. | video

KiRaKa musiziert - Projektrückblick 23.-28. Juni 2014

KiRaKa musiziert

Vier Grundschulklassen musizierten als Abschluss der Projektwoche "KiRaKa musiziert" mit Mitgliedern des WDR Sinfonieorchesters Köln im Funkhaus Wallrafplatz. | video

Hector Berlioz - Römischer Karneval, Konzertouvertüre op. 9

Jukka-Pekka Saraste

| video