Die Spanische Armada sticht gegen England in See (am 19.05.1588)

Die Spanische Armada sticht gegen England in See (am 19.05.1588)

WDR ZeitZeichen | 19.05.2013 | 14:37 Min.

Sie galt als unbesiegbar. Bis zum Sommer 1588. Die geplante Invasion Englands durch die spanische Armada Philipps II. endete in einem Desaster. Es war der Anfang vom Ende des spanischen Weltreichs. Die Reformation hatte Europa Ende des 16. Jahrhunderts gespalten. Nach jahrelangen missglückten Verhandlungen wollte der erzkatholische spanische König Philipp II. die englischen Ketzer gewaltsam wieder auf den rechten Weg bringen. Autorin: Andrea Kath © WDR 2013

Download

Aktuelle Folgen

Mehr Geschichte